Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fotogalerie Tschechien und Slowakei
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
awp, JisBjoern

samstags zwischen Cheb und Karlovy Vary

Startbeitrag von JisBjoern am 12.03.2014 20:28

Ausgerüstet mit Kursbuch und Der Reisebegleiter gings letzten Samstag an die KBS 140, das schöne Wetter ausnutzen. Leider kamen die Güterzüge nicht so wie angegeben oder gar nicht. Aber so ist das halt, wenn man "Cargo" nachstellen will.

Trotzdem ist, wie ich glaube, noch ein ganz interessanter und abwechslungsreicher Bilderbogen entstanden.




An bestimmten Tagen Trägerzug für den Schlafwagen Cheb - Moskau der RZD, ist R 609 Salubia an diesem Samstag nur ein "ganz normaler" Schnellzug. 362 131-5 hat sich wenige Minuten zuvor in Cheb auf den Weg gemacht.






Mit dem verspäteten Pn 52700 rollt die Cargo blaue 363 016-7 in Richtung Cheb. Warum man den Zug vor der Weiterfahrt erst einmal gut 5 Minuten im Bahnhof Nebanice zu Halten gebracht hatte, hat sich mir auch nicht wirklich erschlossen.






Selten geworden sind auf der KBS 140 mittlerweile im Personenzugdienst die Mehrsystem-Knödel in Originallackierung. 362 053-1 legt sich mit dem R 612 in die Kurve der westlichen Bahnhofsausfahrt von Nebanice.






Hai-Alarm auf dem Dorf. Mittlerweile erobern die neuen PESA Triebwagen auch die Lokalbahnen Nord-West-Böhmens. Rollten hier vor kurzem noch Regio-Nova der Reihe 814, rollt nun 844 004-2 als Os 27207 an Třebeň vorbei in Richtung Cheb.






Mit einem Kesselzug bestehend aus Wagen der polnischen CTL macht 740 758-8 von IDS an diesem Tag in Sokolov Pause. Auf dem Weg zum Auto rollte hinter mir der ebenfalls verspätete Pn 57770 durch, allerdings nur mit einer 240er bespannt. Dafür glänzte 240 064-6 in ihrem Neulack wie eine Speckschwarte.






362 052-3 verlässt mit R 610 "Svatava" den Bahnhof von Karlovy Vary mit seiner alten Bahnsteighalle.






Ambiente trifft Moderne! 844 019-0 steht in Karlovy Vary für seine Leistung als Os 7356/7 nach Mariánské Lázně bereit.






Drei Laminatka, drei Lackierungsvarianten. Wobei die ersten beiden ihre besten Zeiten schon längst hinter sich haben. 230 041-6, 230 042-4 und 240 064-6 stehen ihre Sonntagsruhe im Bahnhof von Nové Sedlo u Lokte ab.






Detailansicht. Fabrikschild der 230 042-4.






Frisch in den Farbtopf gefallen ist 240 064-6, die hier mit ihren mit mehr ganz so frisch wirkenden Altlack-Schwestern die Sonntagsruhe in Nové Sedlo u Lokte absteht.






Kopf an Kopf. Links 230 042-4, rechts 230 041-6.






Markante Front! Mut zum Design bewiesen die Konstrukteure beim Entwurf der Laminatka. 230 041-6 würde man allerdings eine Wäsche und eine neue Lackierung wünschen.






Aufstellung für Laminatka Freunde! 230 069-7, 063-0, 041-6, 042-4, sowie 240 064-6 bei der Wochenendruhe im Bahnhof von Nové Sedlo u Lokte. Auffällig die Anbringung der Nummer bei der führenden Maschine.






Ich trage einen bekannten Namen! Stellte der frühere Ex "Karlex" bis in die 80er eine aus Schnelltriebwagen gebildete Verbindung von Berlin ins böhmische Bäderdreieck dar, rollt der Zug heute, gebildet aus Lok und Wagen, als normaler Schnellzug durch die Lande. Auch der Laufweg des an diesem Tag von 362 177-4 bespannten Rychlik hat sich geändert.






Die altfarbene 363 043-1 von CD Cargo rollt mit einem Güterzug in Richtung Cheb über die Brücke in Královské Poříčí.






Diesel-Nahverkehr unter Fahrdraht. Auch in Tschechien mittlerweile ein weit verbreiteter Wahnsinn. Os 7004 auf seiner Fahrt zwischen den beiden großen böhmischen Badeorten. Dienst hat an diesem Tag 844 017-4.






Lackierungsvarianten sind in Tschechien auch heute noch nichts ungewöhnliches. So hatte der Fotograf an diesem Tag Glück, als die abweichend blau-gelbe 742 454-2 zusammen mit ihrer normal lackierten Schwester 742 105-0 vorbei kam. Allerdings hätte man sich dann doch die genau umgekehrte Reihung gewünscht. *grmbl*






Jeden Samstag kommt GW Train mit zwei Zugpaaren auf die Strecke Sokolov - Karlovy Vary. Diese verkehren zwischen Zwickau und der böhmischen Bäderstadt, und werden aus Regio Sprinter der Vogtlandbahn gebildet. Hier verlässt VT 31 der VBG als Os 20821 den Haltepunkt von Královské Poříčí.






Sie sollte eigentlich auf der Strecke abgepasst werden, doch 210 067-5 versteckte sich lieber außerplanmäßig im Schatten des Bahnhofsgebäudes von Nové Sedlo u Lokte.



Grüße
Chris

Antworten:

Danke, besonders stark das Hai-Ambiente in Karlsbad und auf der Schönbacherin. ;)

LG

von awp - am 14.03.2014 19:08
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.