Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fotogalerie Tschechien und Slowakei
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Tristan22, malo, Zamracena, PKP-ST44, Niels K., LVT 771

Tschechien im Mai 2014 / Teil 6 – m. 37 B.

Startbeitrag von Tristan22 am 14.06.2014 09:02

Montag 19.5.

Brno – Jeseník – Ostružná – Jeseník


Früh und ohne Frühstück checkte ich aus dem Hotel aus und lief durch die noch vom nächtlichen Regen nasse und weitgehend menschenleere Fußgängerzone zum Brünner Hauptbahnhof. Vor Abfahrt meines direkten Zuges nach Jeseník um 7.18 Uhr wollte ich dort noch einen Kaffee trinken und mich ein wenig im Bahnhof umsehen.



Im Zweistundentakt verbinden EuroCity-Züge Brünn mit Budapest. Der Takt beginnt in Brno morgens um 6.22 Uhr mit EC 271 „Petrov“ (rechts), die folgenden EC starten bereits in Prag. Links Os 4402 (mit 842 014) nach Miroslav, in der Mitte ist gerade Os 4825 aus Náměšť nad Oslavou eingetroffen (854 026).



Os 4827 hat seine Fahrt um 4.45 Uhr in Okříšky begonnen und erreicht knapp zwei Stunden später seinen Zielbahnhof Brno hl.n.



Ausfahrt von Os 4927 (Tišnov – Šakvice) mit 242 229.

Sp 1971 traf pünktlich aus Česká Třebová ein, um als R 905 weiter nach Šumperk und Jeseník zu fahren. In den für Jeseník bestimmten Wagen waren die meisten Abteile für die Schulklassen reserviert, die in Brno bereits den Bahnsteig bevölkerten. Die fröhliche Meute fuhr bis Hanušovice mit. Etwas überrascht war ich, als sich der Zug bei Abfahrt in Brünn in die „verkehrte“ Richtung in Bewegung setzte: Mit Schub von 362 165 ging es zunächst zurück bis Brno-Židenice, wo dann – wieder Lok voraus – auf die KBS 340 eingefädelt wurde.

Auf die bereits fürs Vorjahr vorgesehene, wegen Streckenbauarbeiten und SEV aber ausgefallenen Fahrt über den Schlesischen Semmering habe ich mich dieses Jahr besonders gefreut und wurde nicht enttäuscht.



In Jeseník wartet bereits 742 062 mit einem Schotterzug auf die Ankunft des Rychlík (mit Zuglok 750 715) und das Freiwerden der Strecke.

Im Hotel war mein Zimmer noch nicht bezugsfertig, ich wollte aber ohnehin nur den Koffer loswerden. Nach einem guten und günstigen Mittagsmenü im hoteleigenen Restaurant machte ich mich wieder Richtung Bahnhof auf. Obwohl erst für den folgenden Tag vorgesehen, wollte ich mich schon mal in Ostružná umschauen. Was man heute schon erledigen kann, verschiebt man nicht auf morgen. Leider hielten sich dann ausgerechnet über Ostružná den ganzen Nachmittag Wolken und verdunkelten immer mal wieder die Landschaft.



Mit R 1406 geht es hinauf nach Ostružná: Einfahrt in Lipová Lázně.



Kreuzung mit R 1407 aus Brno hl.n und Zábřeh na Moravě in Lipová Lázně. Links 810 675, rechts: Mn 81332, der uns in gebührendem Abstand folgen wird.



Ankunft in Ostružná. Die Bewölkung hat ziemlich zugenommen.

Auf einer windgeschützten Bank am Bahnhof lässt es sich zwischen den Zügen sehr angenehm aushalten. Oft hört man nur das Rauschen der nahen Windräder.



Und da kommt auch schon Mn 81332 mit Doppelpack 753 766 und -767.



An den beiden Tagen, an denen ich in Ostružná war, nahm der Bahnhofsvorstand immer mit streng dreinblickender Begleitung die Züge ab, hier Sp 1703 nach Jeseník.



754 079 kommt mit dem für die Strecke schon verhältnismäßig langen R 1404 den Berg hinauf.

Nachdem auch bei jedem der folgenden Züge die Wolken ihren Dienst mustergültig verrichteten, beschloss ich, es am nächsten Tag mit hoffentlich etwas mehr Glück noch mal zu versuchen und fuhr zurück nach Jeseník.



In Lipová Lázně wartet 810 071 den Anschluß von Sp 1706 (843 020) aus Jeseník ab und…



…startet nach Javorník ve Slezsku.



In Jeseník stand am Abend 753 764 bereit zur Abfahrt mit Mn 81301 Richtung Lipová Lázně.



810 262 hat den Beiwagen umfahren und bringt die Garnitur auf Gleis 1. Nächste Schicht ist für sie Os 3616 nach Šumperk. Hinten wird gerade die bereits für die Nachtruhe abgestellte Garnitur mit 750 715 gereinigt. Ihr Dienst beginnt wieder am nächsten Tag mit R 1410 um 8.57 Uhr. Links oben sonnt sich der Aussichtsturm auf der Goldkoppe (Zlatý Chlum) im Abendlicht.



Dienstag 20.5.

Jeseník – Horní Lipová – Lipová Lázně – Žulová – Javorník ve Slezsku – Ostružná - Jeseník


Sonnenschein pur versprach der Wetterbericht und tatsächlich sollte es ein wunderbarer, aber etwas windiger Morgen werden. Auch heute musste ich zeitig aufbrechen, denn mein Plan sah vor, bereits vor R 1412 „Alois Nebel“ im Bahnhof Horní Lipová zu sein. Hierfür muss man früh aufstehen und bereits Os 3604 um 5.27 Uhr ab Jeseník nehmen.



Punkt 5 Uhr morgens ist in Jeseník noch nicht viel los. Immerhin bekommt man um diese Zeit im Bahnhofskiosk schon einen heißen Kaffee und Gebäck als Ersatz für das ausgefallene Hotelfrühstück. Links 750 716 mit der für R 1412 „Alois Nebel“ bestimmten Garnitur, in der Mitte der BDtax, der gleich abgeholt werden wird. Hinten darf 750 715 noch ein wenig ausschlafen.



Normalerweise müsste hier der 810 im Schlepp eines 843 kommen. Aufgrund des in dieser Woche zwischen Jeseník und Písečná stattfindenden SEV fährt der 843 Richtung Krnov erst ab Písečná. 810 071 (Sp 1661) befördert deshalb ausnahmsweise solo ein paar müde Pendler aus Lipová Lázně nach Jeseník und fährt nach Ankoppeln des Beiwagens ein paar Minuten später als Os 3604 nach Šumperk.

Oben in Horní Lipová weht ein frischer Wind. Die Bahnhofsvorsteherin freut sich trotz etwas mühsamer Verständigung über einen frühen Ansprechpartner und das baldige Ende der Nachtschicht.



Der erste Personenzug des Tages aus Richtung Šumperk und Hanušovice ist Os 3601.



Die Zugbegleiterin spart sich mangels Beförderungsfällen den Ausstieg und fertigt aus dem hinteren Führerstand ab.

Achtung, jetzt kommt ein kleiner Schock:



Os 3603 (810 262) wartet in Horní Lipová respektive Bílý Potok die Kreuzung mit R 1412 „Alois Nebel“ ab. Das überdimensionale Grafitti trägt ungemein zur Harmonie des Ensembles bei und hätte sicher auch dem Namensgeber des Zuges viel Freude bereitet :mad:.



Ein Wanderer ist ausgestiegen, „Alois Nebel“ macht sich auf seinen weiten Weg nach Prag und nimmt die anstehende Steigung nach Ramzová in Angriff. Ich nutze die Gelegenheit des durch den Schichtwechsel des Bahnhofspersonals etwas längeren Aufenthalt des Triebwagens und fahre gleich mit ihm zurück nach Lipová Lázně.



Der Tfz-Führer von 810 262 drängt zur Weiterfahrt und wartet ungeduldig auf seine Zugbegleiterin, die im Bahnhof verschwunden ist. Der 810 292 rechts hat gerade eine Tour nach Javorník ve Slezsku hinter sich und fährt zur Pause ins Bw.



Morgendliche Rushhour in Lipová Lázně: Links R 1410 nach Zábřeh, Brno und Prag, rechts Sp 1701 (Oloumuc hl.n. - Jeseník) und in der Mitte geht es jetzt vollbesetzt und in Blau nach Javorník ve Slezsku (810 508). In letzteren werde auch ich einsteigen.

In Žulová hoffte ich auf eine schöne Fotomöglichkeit des Bahnhofs, evtl. sogar mit dem markanten Turm der St. Josephskirche im Hintergrund. Bei der Ankunft stellte sich das dann aber als Wunschdenken heraus, da an der Ladestrasse die Holzverladung auf die Bahn auf Hochtouren lief und der Blick auf Bahnhof und Kirche von Güterwagen verdeckt war. Also musste man sich nach Alternativen umsehen. Zwischen Vápenná und Žulová fand ich einen kleinen Bahnübergang, den man fußläufig über die Straße entlang des Weidenauer Wassers (Vidnavka) erreichen konnte und wartete dort auf den aus Javorník zurückkehrenden 810.



Žulová: Der Triebwagen verschwindet in Richtung Velká Kraš und Javorník.



Zwischen Žulová und Vápenná (Os 13613).

Der Plan sah jetzt eigentlich vor, den Güterzug Mn 81333 im Bahnhof Žulová anzutreffen. Dessen Arbeit dort war offenbar schon schneller beendet, denn kaum hatte ich mich auf den Rückweg nach Žulová begeben, kam er mir weit vor Plan hinter den Bäumen auf der anderen Flussseite entgegen. Kann man halt nix machen. Mit der nächsten - jetzt roten - Brotbüchse fuhr ich anschließend einmal Javorník ve Slezsku und retour.



Durch die zehnminütige Verspätung fällt die Wendezeit in Javorník entsprechend kurz aus. Der Triebfahrzeugführer muss sich mit der Zugmeldung für die Rückfahrt beeilen.



Wieder zurück in Lipová Lázně: 750 715 bringt ihre beiden Wagen aus Brünn (R 1407).



Heute ist Tag der Schulausflüge…



…und der kleine Triebwagen nach Javorník findet hierfür guten Zuspruch.

Nachmittags probierte ich es dann noch einmal in Ostružná und hatte tatsächlich etwas mehr Glück als am Vortag:



Zwischen Lipová Lázně und Horní Lipová: In gemütlichem Tempo geht es im R 1406 über den Schlesischen Semmering.



Mit viel Holz kommt Mn 81332 in Ostružná um die Kurve.



753 767 darf schieben. Bei Ramzová gibt es Arbeiten am Gleis: Der Bautrupp hat seinen MUV für die Durchfahrt des Rychlík und des Güterzuges nach Ostružná gebracht und wird gleich wieder an den Arbeitsplatz zurückkehren.



Sp 1703 aus Zábřeh na Moravě.



R 1404 in der bekannten Kurve vor Kirche von Ostružná. Zuglok ist 750 715.



Os 3612 nach Šumperk.



Dem Pferdchen war 810 292 nicht ganz geheuer....



Mn 81301 mit 753 767.



Und zum Abschluss dieses Teil: 750 716 vor R 1411 mit den Wagen von Prag nach Jeseník, die aufgrund des „direkten“ Zuglaufs über Brno fast eine Tagesreise hinter sich haben.

Ich hatte dann für den Tag genug und freute mich auf das Abendessen (mit Schlesischem Karpfen), mit dem der Tag in Jeseník ausklang.

In der nächsten (und letzten) Folge geht ein Stück weiter Richtung Krnov und Osoblažsko.


Viele Grüße
Michael

Antworten:

Augenschmaus

Michael,

bestens! Alles ohne modernisierte Bahnhöfe. Und gut zu sehen, Brno hl n ist zumindest westlich nicht umgegraben worden.
Also gibt es im Juli zur jizdenka na leto ein oder zwei Übernachtungen in Brno.
Wie schaut das Gleisbett in der östlichen Hälfte, genau über der Straßenunterführung aus?

Valasske Mezirici, Veseli n M werd ich mir auch nochmal reinpfeifen.

Gegen das Najbrt hab ich nichts. Vorallem die Variante II gefällt immer wieder gut.


malo

von malo - am 14.06.2014 14:38
Hallo Michael, schon jetzt ein Dankeschön für die Beiträge einer äußerst ergiebigen Reise.

Insbesondere die Teile mit den Berichten aus den Bahnbetriebs- und Ausbesserungswerken lassen einen leichten Neid aufkommen. Bzw. die Hoffnung von einer vielleicht ähnlichen Reise vorher zu erfahren und dann auch Zeit und Geld für eine Mitfahrt zu finden.

Zitat
Tristan22
Achtung, jetzt kommt ein kleiner Schock:
... Das überdimensionale Grafitti trägt ungemein zur Harmonie des Ensembles bei und hätte sicher auch dem Namensgeber des Zuges viel Freude bereitet :mad:.


Diese blödsinnige Schmiererei -Graffiti nenne ich es absichtlich nicht- ist leider schon eine Weile am Schuppen in H.L./B.P. dran. Während einer Tour im vergangenen Februar musste ich es auch schon erblicken und beschloss spontan zu einer garantiert kommenden Tour ins Altvatergebiet eine Büchse braune Holzlasur einzupacken. Die Leiter dazu stellt bestimmt der Fdl, wer pinselt mit?
"Forentreffen" und eine gute Tat mit anschließendem Grillen auf der Ladestraße hätte bestimmt etwas... :cheers:

von Niels K. - am 14.06.2014 14:58
ich pinsel mit :cheers:

von LVT 771 - am 14.06.2014 17:28

Re: Veranstalter

Hallo Niels,

wenn es sich ausgeht, bin auch ich bei einer guten Tat in H.L. gerne dabei :)

Die Bw-Tour (mit dem Namen "The Central CZECH-OUT") wurde von dem britischen Veranstalter STARS Tours organisiert, auf den ich durch eine Anzeige in der Zeitschrift "Today's Railways" aufmerksam wurde. Im Internet ist er hier vertreten, dort findet man auch die Reiseinfos. Da es sich bei dem Veranstalter um einen Verein handelt, muss man für die Teilnahme an dessen Touren (vorübergehend) Mitglied werden. Das klingt aber komplizierter als es ist, der für Nicht-UK-Teilnehmer reduzierte Mitgliedsbeitrag wird mit dem Reisepreis verrechnet.

Für das nächste Frühjahr ist eine einwöchige Bw-Tour durch die Slowakei in Planung. Sobald ich hierzu mehr Details erfahre, gebe ich hier gerne Bescheid.

Viele Grüße
Michael

von Tristan22 - am 15.06.2014 06:10

Re: Augenschmaus

Hallo malo,

die Ostseite in Brno hl.n. sah - soweit ich mich an die Ausfahrt erinnern kann - verhältnismäßig gut aus.

Dir viel Erfolg und vor allem Glück mit dem Wetter in Brno!

Viele Grüße
Michael

von Tristan22 - am 15.06.2014 06:17

BW-Touren früher

Hallo,

mittlerweile sind meine Touren schon ewig her. Ab 2001 bis 2009 wurde alles an existenten Depos regelmäßig auf den Kopf gestellt.
Hinfahren, rein, fragen und los ging das gestiefele. Immens was damals alleine noch an 770/771 umher stand. Es gab noch Schrottecken mit manch Schätzchen.

Nun ja, das Thema Lok- (und Triebwagen-)fotografie dürfte bald beendet sein. Die Listen sind in heute noch existenten Tfz nahezu komplett.
Viel von dieser Spezies Lokfetischist gibt es hier nicht. Jörg allenthalben.
Doch in Prag auf der burza, da waren und sind sie heute alle. Das Groß der Fans in Böhmen und Mähren agierte in diesem Lager.

Noch zwei bis drei Wochen, dann gibt es die jizdenka na leto.
Schwere Tage in Sachen Fahren, Speisewagen benutzen, Loks und Triebwagen fotografieren, und im Bierkonsum, stehen da bevor ;-)
Meinetwegen bei 30°C :cheers:


malo

von malo - am 15.06.2014 18:41
Hallo Michael,

sehr schöner Reisebericht vom schlesischen Semmering.
Es ist immer wieder lohnenswert dort hin zu fahren und die Natur mit samt seiner Eisenbahn zu genießen.
Wenn dort auch die Klänge der Bardotka´s verstummt sind und ab und an eine Streckensperrung für Bauarbeiten den Zugverkehr einschränkt, zieht es mich mehrmals im Jahr in die Region um Horní Lipová.

Das störende Grafiti :mad: am Güterschuppen ist erst im Zeitraum Ende Oktober 13 bis Anfang Januar 14 an die Schuppenwand gelangt.
Das Schild "Bílý Potok" ist im Mai 12 an den Schuppen gelangt anlässlich einer Dampfsonderfahrt am 17.05.12 zum Kinofilm und Komik "Alois Nebel".


Viele Grüße Ronny

von PKP-ST44 - am 17.06.2014 08:25

Re: Reisewarnung Valašské Meziříčí

Ahoj Markus,

wenn Du dir "Valašské Meziříčí noch einmal reinpfeifen" möchtest, um dort ein Büchsenschießen zu veranstalten, vergiss die Haifisch-Harpune nicht! Die Biester haben sich im Zlínský kraj wie die Karnickel vermehrt und viele Kufr-Leistungen geschluckt!

Srdečné pozdravy

Zamracena

von Zamracena - am 17.06.2014 20:46
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.