Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fotogalerie Tschechien und Slowakei
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
hama schmid

Urlaub im Februar, "schlechtes Wetter" und nun, was tun? - Teil 1

Startbeitrag von hama schmid am 11.03.2015 16:54

Urlaub 2015, fängt schon mal richtig doof an. Denn 2. Abschnitt konnte man vertauschen, aber Ende Januar bis Mitte Februar will dann doch keiner.

Also kurz überlegt, und für 10 Tage eine recht passable Lösung gefunden: Kilometrická banka ČD.
Mit einen Mix aus Europa-Spezial IC Bus, Kilometrická banka ČD, Einzelfahrscheinen der ČD, Bayern-Böhmen-Ticket und Tageskarten der Pražská integrovaná doprava und Dopravní podnik Ostrava, a. s..

Die Überlegung reifte eigentlich erst am Nachmittag des 01.03.2015 und am Abend machte ich einen kurzen Spaziergang zum Bahnhof Nürnberg-Nordost um noch schnell ein günstigeres Ticket für den Prager IC Bus zu kaufen.


Dienstag, 03.02.2015



Anreise nach Prag mit dem IC Bus 42006 der OVF (Omnibusverkehr Franken) mit dem Fahrzeug N-WA 1440.
Der restliche Nachmittag wurde damitmit verpracht ein wenig den Prager Stadtverkehr zu erkunden. Insbesondere auch die neue Straßenbahnbrücke über die Moldau.



Tw 9078 überquert die neue Moldaubrücke nahe dem Bahnhof Praha-Holešovice.



Hier zum Vergleich die alte "Behelfsbrücke" mit Tw 9249 am 15.04.2013, allerdings in der Gegenrichtung zum obigen Foto.

Nach Sonnenuntergang, wurde dann noch am Prager Hauptbahnhof die Kilometerbank gekauft. Anschliesend wie es sich für Prag gehört, Abendessen im Restaurace U peronu in Smíchov.


Mittwoch, 04.02.2015

Früh aufstehen, den es musste um 7:37 der Os 2517 erreicht werden. Mit dem CityElefant 471 071 ging es von Praha hl.n. nach Čerčany. Die ersten 40 Bahnkilometer waren geschafft.
Kleine Paus von 8:40 bus 9:12. Dann ging es mit der "Brotbüchse Barnabáš" alias 810 587 als OS 9207 nach Světlá nad Sázavou, welches um 12:46 erreicht wurde. Dieser Zug fährt im Sommer an Sonntagen mit 754 (mit viel Glück auch als 749) und Doppelstockwagen. Unter der Woche als Solo 810er.



810 587 wartet in Sázava-Černé Budy seine planmäßigen 6 minütigen Aufenthalt ab.



22 Bahnkilometer weiter in Kácov lag zwar weniger Schnee dafür kam die Sonne heraus. Beim Abwarten der -2 konnte noch schnell dieses Foto gemacht werden.


In Světlá war schnelles Umsteigen angesagt, denn nach nur 3 min ging es mit Os 5907 und 363 114 als Zuglok nach Havlíčkův Brod.
Danach mit 242 260 als Os 8357 weiter nach Jilava. Hier hatte ich dann von 13:46 bis 14:40 einen Aufendhalt. Dieser wurde genutzt um sich kurz die O-Busse vor dem Bahnhof anzuschauen. Die restliche Zeit wurde damit verbracht, den Bahnverkehr zu beobachten, aber leider war hier nicht allzuviel los.



O-Bus 65 und O-Bus 86 warten vor dem Bahnhof ihren Aufendhalt ab, bevor die wieder Fahrgäste aufnehmen und in die Stadt zurückfahren.



854 222 wurde während des Aufendhaltes in Jilava fotografiert. Nichts Ahnend, das selbiges Fahrzeug am nächsten Tag benutzt wird.

Die 750 709 brachte mich dann mit dem R 665 nach Okříšky. Dann musste der Os 24813 in Form eines 814 068 zwangsläufig benutzt werden. Dieser brachte mich dann aber trotzdem pünktlich nach Znojmo.
Die bereits im voraus gebuchte Pension befand sich in der Altstadt und konnte nach einer kleiner Wanderung erreicht werden.



Bei der Zugkreuzung in Moravské Budějovice konnte diese Stimmungsaufnahme vom Gegenzug "814 010" gemacht werden.

Bahnkilometer vom 04.02.2015: 272
Bahnkilometer insgesamt: 272


Donnerstag, 05.02.2015



Sonnenaufgang über Znojmo. Blick von der Aussichtsterasse meiner Pension über die Dyje (Thaya). Ich konnte leider nicht mehr auf den Zug warten, da ich noch den Weg zum Bahnhof vor mir hatte.

Mit dem Os 4509 und 854 024 begann der Bahntag zwar erst um 9:03, aber der erste längere Aufendhalt sollte erst in Vsetín um 15:20 sein.
Um 10:27 wurde Břeclav erreicht. Auf der Fahrt dorthin befindet sich in der nähe die Grenze zu Österreich. Aus der Zeit des kalten Krieges finden sich immer wieder Bunkeranlagen in der nähe zur Strecke. Währe auch mal eine Dokumentation wert, aber ist meiner Meinung nach sehr schwer umsetzbar oder gar nicht umsetzbar.

Von Břeclav nach Moravský Písek nutzte ich den Os 4217 mit der 362 162. Auf den modernen Steuerwagen hatte ich versichtet. Ich nahm lieber einen Sitzplatz im "alten" Wagen.

Um von der 330 auf die 340 zu gelangen muss die kurze 342 benutzt werden, auf der ein 810er pendelt.



810 663 als Os 241122 steht in Moravský Písek Abfahrbereit nach Bzenec.

Ab Bzenec kam dann der bereits am Vortag fotografierte 854 222 als Os 4115 zum Einsatz, welcher mich nach Uherské Hradiště brachte. Nicht planmäßig wurde in Veseli nad Moravou ein 814er angehängt, welcher die Abfahrt verzögerte. Ich sah schon meinen 5 min Übergang gefährtet. Mein Ziel konnte ich zwar dann noch auf anderen Wege erreichen, aber nicht mit den geplanten Fahrzeugtypen und Strecken.
Aber bei den Tschechen klappt auf Nebenstrecken immer irgendwie alles Anschlüsse und so konnte ich in Uherské Hradiště den Os 4311 besteigen. Der 842 032 brachte mich dann über die 341 nach Bylnice. Hier ging es in dem völlig übermodernisierten Bahnhof mit der Regionova 814 091 und dem Os 23216 nach Horní Lideč.
Eigentlich hätte ich mit einer Stichfahrt "Horní Lideč - Střelná - Horní Lideč" die Wartezeit überbrücken können, aber als Fotograf denkt man auch immer an Fotografieren. Und 460er im Schnee.
Aber es kommt dann anders als man denkt. Die Ausfahrt des 814ers zurück nach Bylnice hat wunderbar mit Sonne geklappt. Beim 460er kam wieder die Fotowolke. In Anbedracht eines hellen Hintergrundhimmels habe ich verzichtet.



Den 814 091 in Horní Lideč möchte ich Euch trotzdem nicht vorenthalten, vorallem mal wieder mit Steuerwagen vorraus :mad:

Dafür freute ich mich aber um so mehr auf die Fahrt nach Vsetín. Denn der Os 3206 hatte dafür den besagten 460er mit der Nummer 460 065/460 066.
In Vsetín angekommen, besorgte ich mir noch was zum Abendessen. Da ich glaubte in dem kleinen Ort wo später meine Pension ist , nichts mehr zu finden.
Hier konnte ich den längeren Aufendhalt von 15:20 bis 16:01 gut nutzen.

Für den 460er Sonnenschaden wurde ich dann auf der Fahrt nach Velké Karlovice mit Os 13269 noch entschädigt.
Denn neben 810 520 fuhr hier auch der 810 191 mit.



810 191 und 810 520 in Vsetín.



"Blaue Stunde" in Velké Karlovice mit 810 520 und 810 191.

Als Os 13272 fuhr ich mit dem bekannten 810ern die 4 km zurück bis Karolinka.
Dann musste ich nur ein paar hundert Meter zur Pension laufen. Das Abendessen zu kaufen hätte ich mir sparen können. Nebenan war ein Pennymarkt und die Pension hätte auch noch ein Restaurant gehabt.

Bahnkilometer vom 05.02.2015: 263
Bahnkilometer insgesamt: 535



Ende des ersten Teils, der zweite folgt in Kürze.

Gruß Hans-Martin

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.