Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fotogalerie Tschechien und Slowakei
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
294-762, Martin Pfeifer, br285, 217 055

Ein paar Bilder der letzten Wochen von der KBS180 (m28B)

Startbeitrag von 294-762 am 23.03.2015 12:41

Servus mitnand!

Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher ob der Bilderbeitrag hier gut aufgehoben ist....

Aber ich möchte euch trotzdem einige Bilder der letzten Wochen von der KBS180 zeigen.
Da ich mir für heuer gleich eine Jahresmautolakette gekauft habe muss die natürlich ausgenutzt werden.
Die Anfahrt zur 180 ist mit ca 110 Kilometern auch nicht weit, sodass man auch mal an einem Freitag Nachmittag, so wie ich es meistens gemacht habe, rüber fahren kann. Ich muss sagen, ich habe Blut geleckt, habe ich doch unser schönes Nachbarland die letzten Jahre immer etwas "vernachlässigt".

Am 13.01.2015 ging es somit zum ersten Mal in diesem Jahr direkt nach Chotesov an den Einschnitt, die Tage waren noch kurz, somit blieben eh nur wenige Stellen über.
754 066 kam mit Os7412 in Chotesov an und entliess ein paar Reisende in den Ort. Hier fährt sie gerade wieder an.




Danach fuhr ich nach Nyrany für den Alex und den Os7414, welcher im schönen Abendlicht mit 754 063 um die Ecke bog




Ich hatte noch kurz gewartet und als die Schatten schon bedrohlich nah am Gleis waren wollte ich eben zusammenpacken, da ertönte hinter mir die Glocke des Bahnüberganges.
Ein 753-Doppel kam noch im letzen Abendlicht mit einem Autozug durch. Man beachte die Schatten, die Sonne scheint schon unter den Loks hindurch




Nur 3 Wochen später, am 06. Februar, wollte ich mein Glück erneut versuchen, diesmal war es ein Freitag.

Bei Zbuch hatte ich diese schöne Stelle gefunden, wo ein Doppelter Regio-Shark an mir vorbeirollte
Auf die 754 066 hatte ich logischerweise auch gewartet aber zur Abwechslung zeige lieber den 844




Danach habe ich eine Stelle zwischen Chotesov und Stod ausprobiert, welche von der Straße besser ausgesehen hat als tatsächlich vor Ort, da der Bewuchs aber relativ durchsichtig war, blieb ich für den Alex und den Os7414.
Allerdings hatte mich kurz nach dem Alex der Autozug nach Furth im Wald überascht.

Bespannt mit 742 420 + 397 rollte er zwischen Chotesov und Stod seinerm Ziel entgegen.



Was sind das eigentlich für "komische Ballons" im Hintergrund? Sind das Mobilfunktürme oder Wasserhochbehälter?


Den Os7414 hatte wieder die 754 063 inne




Weitere zwei Wochen später am 20.02.2015 wollte ich wieder nach neuen Stellen Ausschau halten, blieb aber für den Os7412 und 754 027 in CHotesov hängen




Da die 754 066 nun den zweiten Umlauf gefahren hatte, wollte ich von der noch ein Bild aus Nyrany, also wieder die bekannte Kurve mit den bunten Hochhäusern im Hintergrund aufgesucht.

Zuerst kam allerdings der Alex zu meinem Leid mit 223 069 und der "nackten" Seitenwand




Die 754 066 kam auch noch etwas verspätet hinterher, ich wollte sie eigentlich verfolgen nach Stankov , aber ich war vor Chotesov auf einem Baggerlader aufgelaufen, welchen ich erst kurz vor Stod überholen konnte. Als ich am Bahnhof Stankov angekommen war, war es 3 Minuten nach der Planabfahrtszeit. Enttäuscht fuhr ich zur bekannten Kurve bei Chotimer in der Hoffnung auf den nachfolgenden Autozug, wo ich dann hinten am Haltepunkt Osvracin die Rote Brille noch stehen sah - ich hatte die Verspätung vergessen... also hetzte ich den Acker herunter und konnte gerade noch ein Bild der Pilsener Kirsche mit dem Os7414 machen, der Autozug kam zumindest solange Licht war nicht mehr.




Schon eine Woche später versuchte ich erneut mein Glück, es war der 27.02.2015. Bei zbuch wollte ich wieder den Os7412 aufnehmen, doch leider fotografierte ich über einen Feldweg drüber und zwei Omis die ihren Hund ausführten liefen mir ins Bild... Den Zug habe ich nach Stankov verfolgt, wo er leider nicht mehr ganz so viel Seitenlicht abbekommen hatte. Diesmal war wieder die 754 027 dran




Ich bekam von Mal zu Mal mehr Ansporn die Züge zu verfolgen. Deshalb versuchte ich ihn in der bekannten Kurve bei Blizejov noch zu bekommen, es gelang sogar relativ gut




Danach wollte ich mal was neues mit dem Os7414 machen, da an dem die rote 754 066 verplant war habe ich mir das Stellwerk von Blizejov ausgekuckt, es ist zwar Maßarbeit gefordert aber die war kein Problem.




Schon am 09. März hatte ich Nachmittags wieder Zeit einen Ausflug an die 180 zu machen. Lockte doch der leihweise Einsatz der Prager "Perle", der 754 044, in die Region.
Den Os7412 hatte die Pilsener Kirsche 754 066 im Plan, bei Zbuch kam der Zug nur mit 4 Wagen um die Ecke, ein anwesender tschechischer Eisenbahnfan erklärte mir, dass dies wegen der Ferien so sei.




Danach bin ich abermals nach Nyrany gefahren um die Prager Perle 754 044 mit ihrem Os7414 dort zu fotografieren




Eine Verfolgung scheiterte an einem ewigen Stau zwischen Chotesov und Stod auf der Straße. Auch eine gefahrene Umleitung half nichst, den Zug habe ich um wenige Minuten verpasst. Da das Licht jetzt schon etwas länger hielt, habe ich mir für den Nachfolgenden RegioShark nach ein Motiv zwischen Blizejov und Nahosice gesucht.
Leider habe ich nicht mit einem Dreiteiler gerechnet, aber da kann man nix machen.




Nur einen Tag später bin ich noch kurz vor Torschluss an die KBS183 gefahren, am Nachmittag sollten es aber trotzdem die Pilsener Brillen sein. Bei Zbuch habe ich der ersten aufgelauert. Es kam die 754 044 mit ihrem Os7412 um die Ecke, hier mal ein Teleschuss.




Ich hatte Blut geleckt und die Verfolgung aufgenommen, mittlerweile weiß ich was geht :rp:
Bei Chotesov war der Zug schon wieder eingeholt, man muss da aber schon sportlich unterwegs sein.




Und Stankov mit Empfangsgebäude war auch drin




Ein viertes Mal bei Blizejov krönte die Verfolgung dann aber.




Den zweiten Zug mit der 754 066 wollte ich bei Stankov, an einer frisch ausgeholzten Stelle, abwarten. Leider drückte der Schlonz gerade rein als die Kirsche, als sie noch schön war, um die Ecke bog




Da an dem Tag ungefähr alle unterwegs waren, hatte ich diesmal die Vormeldung dass im Block hinter dem 7414 der Autozug kommen sollte. Ich habe mich bei Chotimer aufgestellt in der Hoffnung noch ein Sonnenbild davon zu bekommen, das ist bisher mein Ziel. Leider lies er sich so viel Zeit und kam dann bei absoluter Dunkelheit




Letzte Woche Freitag, war ich nochmals zu Gast an der 180. Fast die ganze Woche war die 754 058 als Najbrt1.2 Maschine dort unterwegs, leider wurde sie am Freitag in Pilsen durch die 754 039 ersetzt welche mit dem Os7412 bei Vejprnice unterwegs war




Ohne großen Streß konnte ich den Zug bei Chotesov verfolgen




Dann ein neues Motiv am Einfahrsignal von Stankov ausprobiert




Mit bissl sportlicher Fahrweise konnte auch die Ausfahrt noch im Bild festgehalten werden




Und zu guter letzt noch eine Aufnahme bei Blizejov




Den Os7414 hatte ich mit der roten 754 066 nochmals bei Stankov aufgelauert, da ja beim letzten Mal der Schlonz schon reingedrückt hatte. Zum ersten Mal sah ich dann die mir Anfang letzter Woche gemeldet "neue" 066, sie hat nun ne Lackauffrischung und ne Kriegsbemalung bekommen. Ist aber Geschmackssache.




Danach bin ich noch nach Dmoazlice in den Bahnhof gefahren, wo ich noch das Zurückdrücken in die Abstellanlage fotografiert habe




Anschließend ging es meist über Bor nach Hause, dort konnte ich letzens öfters Flachwagen sehen, welche mit großen Betonfertigteilen beladen waren.

So dars wars erstmal von meiner Seite, ich hoffe die Bilder gefallen euch ein wenig, auch wenn ich manche Motive Doppelt eingestellt habe.

Grüße Schumi

Antworten:

Hallo!

3 mal Danke für die sehr schönen Bilder von der Trat 180!
Mein Favorit ist das Stavedlo 1 in Blizejov. Hatte mich schon immer gefragt ob das so umsetzbar ist. :spos:

Die 066 sieht nun edler aus und das zeichnet doch unsere Nachbareisenbahn (noch immer) aus.

Viele Grüße,
Daniel

von br285 - am 24.03.2015 11:03

Re: Ein paar Reaktionen

Hallo "Schumi", (ob das jetzt eine treffende Doppeldeutigkeit ist?)

Ich meine schon, daß Dein Bildbeitrag am gewählten Ort gut aufgehoben ist. Danke dafür. Auch freut es mich, wenn ich sehe, daß jemand sich zumindest teilweise um eigenes Finden oder Entwickeln von Motiven bemüht. Siehe Blížejov (mit Stellwerk) oder bei Zbůch. Glückwunsch dazu. Anderes finde ich nicht so sehr gelungen (ist aber natürlich auch Geschmackssache) - besonders sollte es keine Bilder mitten aus dem Gleisbereich der Hauptgleise in Knotenbahnhöfen wie Domažlice zu sehen geben.
Bedenklich finde ich aber die (unterstellt) fehlende Aufmerksamkeit auf die eigenen Bilder wenn es dazu führt, daß in ersten Teil Deines Beitrages bei zwei Bildern im zugehörigen Text die 754 039 als Bildelement genannt wird, aber schon auf dem Bild die jeweilige Lok ablesbar als 754 063 zu identifizieren ist. Vielleicht nur, weil die grundsätzliche Farbgebung dem gleichen Schema entspricht?

Bei der Lackausbesserung und der Verfeinerung der 754 066 kann ich jedoch nur ein für meinen Geschmack zustimmendes Statement abgeben. Die Lok hat dadurch sehr gewonnen. (Ich habe vorher nie verstanden, welchen Hype manche um diese langweilige Lackierung gemacht haben). Jetzt allerdings hätte ich gegen ein Auftreten der Lok vor meinem Objektiv keinen Einwand mehr (die hat mich jahrelang geärgert - ganz besonders im Gegenlicht, sei es bei Zlín, Bylnice oder Okříšky).
Alternativ zum jetzt gewählten Antlitz hätte man auch mit gelben Klebe-Elementen analog zur 754 080 arbeiten können. Dann würde die Lok wieder wie in der zweiten Hälfte der 1990er-Jahre im Egertal aussehen. Da war sie auch intensiv dunkelrot (und glänzend) mit gelbem Warnbalken nur unten über dem Rahmen und nur auf den Fronten bis zur Führerstandstür lackiert. Das dunkle Rot war auch damals schwierig bei Gegenlicht und vor allem in Verbindung mit den aufkommenden Wagen in hellem grün/weiß - sah aber in Verbindung mit dem gelben Streifen für sich genommen einfach gut aus.


Freundliche Grüße
217 055


Edit: einen Halbsatz eingefügt.

von 217 055 - am 29.03.2015 20:49

Re: Ein paar Reaktionen

Zitat
217 055

Ich meine schon, daß Dein Bildbeitrag am gewählten Ort gut aufgehoben ist. Danke dafür. Auch freut es mich, wenn ich sehe, daß jemand sich zumindest teilweise um eigenes Finden oder Entwickeln von Motiven bemüht. Siehe Blížejov (mit Stellwerk) oder bei Zbůch. Glückwunsch dazu.


Vielen Dank!

Zitat
217 055
Anderes finde ich nicht so sehr gelungen (ist aber natürlich auch Geschmackssache) - besonders sollte es keine Bilder mitten aus dem Gleisbereich der Hauptgleise in Knotenbahnhöfen wie Domažlice zu sehen geben.


Wenn solche Bilder nicht gewünscht sind, kann ich das letzte Bild gerne wieder herausnehmen. Bzw. in Zukunft achte ich darauf solche nicht einzustellen.

Zitat
217 055
Bedenklich finde ich aber die (unterstellt) fehlende Aufmerksamkeit auf die eigenen Bilder wenn es dazu führt, daß in ersten Teil Deines Beitrages bei zwei Bildern im zugehörigen Text die 754 039 als Bildelement genannt wird, aber schon auf dem Bild die jeweilige Lok ablesbar als 754 063 zu identifizieren ist. Vielleicht nur, weil die grundsätzliche Farbgebung dem gleichen Schema entspricht?


Oh vielen Dank für den Hinweis, da habe ich mich beim Erstellen dieses Beitrages leider vertan, eigentlich sind die Bilder richtig beschriftet. Ich habe es bereits geändert. Sorry!

Zitat
217 055
Bei der Lackausbesserung und der Verfeinerung der 754 066 kann ich jedoch nur ein für meinen Geschmack zustimmendes Statement abgeben. Die Lok hat dadurch sehr gewonnen. (Ich habe vorher nie verstanden, welchen Hype manche um diese langweilige Lackierung gemacht haben). Jetzt allerdings hätte ich gegen ein Auftreten der Lok vor meinem Objektiv keinen Einwand mehr (die hat mich jahrelang geärgert - ganz besonders im Gegenlicht, sei es bei Zlín, Bylnice oder Okříšky).
Alternativ zum jetzt gewählten Antlitz hätte man auch mit gelben Klebe-Elementen analog zur 754 080 arbeiten können. Dann würde die Lok wieder wie in der zweiten Hälfte der 1990er-Jahre im Egertal aussehen. Da war sie auch intensiv dunkelrot (und glänzend) mit gelbem Warnbalken nur unten über dem Rahmen und nur auf den Fronten bis zur Führerstandstür lackiert. Das dunkle Rot war auch damals schwierig bei Gegenlicht und vor allem in Verbindung mit den aufkommenden Wagen in hellem grün/weiß - sah aber in Verbindung mit dem gelben Streifen für sich genommen einfach gut aus.


Da gebe ich dir recht! Warum man diese komischen Dreiecke anbringen musste. Solche gelben Kontrastflächen wären mit Sicherheit netter gewesen. So dieht die Lok irgendwie aus wie eine "Kantons Ae6/6" der SBB ( [www.mobanews.ch] )
Wobei ich dazu sagen muss, dass mir die Beklebung anfangs überhaupt nicht gefallen mochte, gefällt sie mir nun umso mehr, je länger ich darüber nachdenke.

Grüße Schumi

von 294-762 - am 09.04.2015 09:52
Servus,

ein schöner Satz Bilder zu Tageszeiten wo ich meistens noch arbeiten muß. Die bunten Ballons dürften Wasser-Hochbehälter für die Landwirtschaft (im Osten Deutschland nannte man so etwas "LPG" oder "VEG") sein. Ähnliche gibt es in der Magdeburger Börde oder in Stiege (Harz).

von Martin Pfeifer - am 16.04.2015 17:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.