Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fotogalerie Tschechien und Slowakei
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
217 055, Strojmistr, Joachim Piephans, PKP-ST44, Niels K., RR

Häßliche Kisten und Sonnenfinsternis Teil 2 ( m. 23 B. )

Startbeitrag von RR am 07.04.2015 23:01

Möglicherweise liest gar keiner mehr den zweiten Teil, weil er sich die Kisten nicht mehr antun will :) aber ich schreib trotzdem mal.

Übernachtet habe ich im Hotel Vajgar direkt am Náměstí Míru in Jindřichův Hradec, nachdem meine Stammpension in Jarošov nad Nežárkou leider geschlossen hatte. Jetzt weiß ich aber wenigstens wo sich der uns bekannte R 666 / 667 namentlich ableitet, Vajgar ist das Binnengewässer innerhalb der Stadt Jindřichův Hradec´.

Nachdem Morgenstund bekanntlich Gold im Mund hat, geht es sehr zeitig los in Richtung Obrataň zu einem am vorherigen Tag ausgemachten Motiv in der Ortslage von Střítež u Černovic. Die Leiter ist notwendig, so schleppe ich sie auf einen noch gefrorenen Acker und bin froh, als ich den kleinen Kläffer vom nahe gelegenen Bauernhof wieder los bin, der mir die ganze Zeit am Hosenbein hing. Lang stand ich aber nicht, da schlappte der Bauer vom Nachbarhof in Hausschuhen ( ! ) über den Acker zu mir und wollte wissen was ich denn da mache. Ich vermisste plötzlich den kleinen Hund, der stellte wenigstens keine Fragen. Aber es entwickelte sich ein nettes Gespräch, und er ging etwas ungläubig zurück, nachdem ich ihm auf die Frage, ob wohl ein alter Zug käme, etwas von den häßlichen Kisten erklären wollte...


M27 003 als MOs 203 Obrataň - Jindřichův Hradec bei Střítež u Černovic, 20.3.2015

Derselbe Zug in Dobešov, das läßt sich lichtmäßig nur mit dieser Leistung umsetzen :


M27 003 als MOs 203 Obrataň - Jindřichův Hradec in Dobešov, 20.3.2015

Noch eine Aufnahme in Včelnička ...


M27 003 als MOs 203 Obrataň - Jindřichův Hradec in Včelnička, 20.3.2015

... ehe es nach etwas Motivvorsuche zurück geht nach Obrataň. Leider kam der graffitierte M27 002 von Jindřichův Hradec, so dass ich für die Bahnhofsaufnahme diese Variante wählen muss :


M27 002 als MOs 205 Obrataň - Jindřichův Hradec in Obrataň, 20.3.2015

Zur Abwechslung lässt sich auf der Normalspur mal eine schöne Kiste blicken :


810 210 als MOs 18424 Pelhřimov - Tábor in Obrataň, 20.3.2015

Zeit, um mal in das Innere einer der häßlichen Kisten zu blicken :


M27 002 in Obrataň, 20.3.2015

Im Leerlauf dröhnt das Ding, dass einem die Ohren wegfliegen. Und zudem weiß ich auch, warum die Kiste Bullaugen hat, nämlich weil´s auch schaukelt wie auf hoher See, siehe im Video :

www.youtube.com

Den Triebwagen verfolge ich bis hinter Lovětín, stellvertretend ein Bild vom Haltepunkt Rodínov, wo mich wieder zwei kleine Kläffer im Griff haben, da ich aber ohnehin auf der Leiter stehe, kein Problem :


M27 002 als MOs 205 Obrataň - Jindřichův Hradec in Rodínov, 20.3.2015

Nun habe ich mir zwei Rýchliks auf der elektrifizierten Hauptbahn vorgenommen, aber irgendwie wird´s plötzlich ziemlich dunkel. Da war doch was, Sonnenfinsternis, meine Freundin hatte sich geärgert es mir vorher erzählt zu haben ( ich wußte ja wieder von nichts ), denn sie malte es sich so richtig schön aus, wie ich auf der Wiese stehe, es dunkel wird und ich durchdrehe, weil gar keine Wolke am Himmel ist ... aber aus meinem Sonnenfinsternisbild wird nichts, weil ich zu lange trödele und der erste R ausnahmsweise pünktlich ist und mir ungefähr 10 Sek. zum Motiv fehlen, aber macht ja nichts, war ja eh dunkel. Zum zweiten R habe ich ja genügend Zeit, der aber wieder 15 Min. Verspätung, abgepasst habe ich ihn an der Ausfädelung der Schmalspurbahn von der Hauptbahn :


242 279 mit R 663 PETR VOK Plzeň - Brno zwischen Jindřichův Hradec und Rodvínov, 20.3.2015

Natürlich fehlen mir die 15 Minuten für den schmalspurigen Triebwagen nach Obrataň, den ich an einem der klassischen Motive bei Horní Skrýchov machen will, es reicht nur zu einem Notnachschuss, die Sonne war eh schon zu weit rum :


M27 002 als MOs 208 Jindřichův Hradec - Obrataň bei Horní Skrýchov, 20.3.2015

Dann widme ich mich wieder der Strecke nach Nová Bystřice. Erst mal habe ich viel Zeit und gebe mich einer anderen Leidenschaft hin, den typisch böhmischen Drei- und Vierseithöfen :


Jindřiš, 20.3.2015

Auch den hl. Nepomuk treffe ich :


Jindřiš, 20.3.2015

Entsprechend wähle ich das nächste Motiv in der Ortslage von Jindřiš :


M27 003 als MOs 264 Jindřichův Hradec - Nová Bystřice bei Jindřiš zastávka, 20.3.2015

Ich fahre noch bis Kunžak-Lomy :


M27 003 als MOs 264 Jindřichův Hradec - Nová Bystřice in Kunžak-Lomy, 20.3.2015

Danach sollen es noch ein paar Motive an der 228 sein, bevor ich wieder für die Rückfahrt an der 229 bin. Zwischen Včelnička und Kamenice nad Lipou treffe ich auf M27 002 :


M27 002 als MOs 211 Obrataň - Jindřichův Hradec zwischen Včelnička und Kamenice nad Lipou, 20.3.2015

Und noch einmal vor Lovětín obec :


M27 002 als MOs 211 Obrataň - Jindřichův Hradec in Lovětín obec, 20.3.2015

Gemächlich mäandert der Gegenzug durch die südböhmische Hügellandschaft :


M27 001 als MOs 214 Jindřichův Hradec - Obrataň zwischen Lovětín obec und Nekrasín, 20.3.2015

Danach wechsele ich wieder an die 229 und schaue mir mal den Bahnhof Střižovice an, der aber ist schon völlig verschattet, doch in unmittelbarer Nähe der absoluten Einsamkeit im Wald tut sich noch ein wunderschönes Motiv mit Sonne auf :


M27 003 als MOs 265 Nová Bystřice - Jindřichův Hradec zwischen Střižovice und Malý Ratmírov, 20.3.2015

Bei der Ankuft in Jindřichův Hradec werden sogar Fahrgäste entlassen, das war nicht immer zu beobachten :


M27 003 als MOs 265 von Nová Bystřice in Jindřichův Hradec, 20.3.2015

Das soll es gewesen sein von den häßlichen Kisten, nun zu etwas Schönerem. Die JHMD besitzt ja auch 831er, der aufgearbeitete M262 0206 präsentiert sich in der untergehenden Abendsonne :


M262 0206 in Jindřichův Hradec, 20.3.2015

Weitershin steht noch 831 167 in der Reihe, übrigens mit einem Plakat versehen, der die Kofinanzierung der Aufarbeitung durch die EU proklamiert. Ob es dazu ob der finanziell klammen Situation der JHMD aber noch kommen wird ist fraglich. Hauptsache die EU hat das mit den M27 mal hinbekommen. Da waren ja die begradigten Bananen und Gurken noch harmlos dagegen :o

Derweil steht sich der übrige Fahrzeugpark die Räder platt :


Jindřichův Hradec, 20.3.2015

Untergehende schöne Welt, ääh Sonne :


Jindřichův Hradec, 20.3.2015

Halt, da kommt ja noch eine andere häßliche Kiste, schöner Kontrast :


M262 0206 und 650 003 als EMOs 8323 Počátky-Žirovnice - Veselí nad Lužnicí in Jindřichův Hradec, 20.3.2015

Jetzt aber Schluß, die Sonne wählt die wahre Finsternis und ich fahre nach Hause, aber nicht ohne beim Kaufland nochmal Leckeres zu besorgen und ein letztes mal auf den Auslöser zu drücken :


Jindřichův Hradec, Blick über den Vajgar, 20.3.2015

Und ich verspreche, das nächste Mal gibt´s wieder schönere Fahrzeuge ( wird nicht schwierig ) !

Viele Grüße Robert

Antworten:

Re: Häßliche Kisten ...

Hallo Robert,

besten Dank für Deine beiden Berichte. Ich habe tapfer durchgehalten. :rolleyes:

Meiner Meinung nach macht mindestens ein Drittel der Grauslichkeit dieser Fahrzeuge die sogenannte Lackierung aus. Für mich bleibt es eine Grundierung bzw. ein Tarnanstrich...
Die Kisten verschwinden ja selbst bei Sonnenschein dermaßen in der Landschaft daß man sich fast eine Lackierung im auch nicht gerade beliebten Najbrt-Design wünscht.
Aber egal, es gibt dermaßen viele andere Ziele, als daß für mich wahrscheinlich nur mal das eine oder andere Dokumentationsfoto auf der Durchreise übrig bleibt. Und mal eine Mitfahrt, das spart die Buchung einer Schiffsreise. Im Sommer soll es ja auch immer noch die Dampfzüge geben, das entsprechende Plakat mit täglichem Betrieb(!) im Juli und August findet sich auf der heimatlichen Seite der JHMD: [jhmd.cz]

von Niels K. - am 08.04.2015 06:42
Hallo Robert,

sehr schön Dein Bilderbogen zu den hässlichen Kisten.
Deine Motivauswahl hast Du sehr gut getroffen !!!
Da macht es Spass die Bilder anzusehen, trotz des nicht so attraktiven Fahrzeuges.
Meine Bilderfavoriten sind die Fichte mit dem Zug zwischen Včelnička und Kamenice nad Lipou und am kleinen See zwischen Střižovice und Malý Ratmírov.
Das Abschlussbild ist Traumhaft geworden und so bleibt die Verlockung dennoch bestehen der Bahn mit Dampfbetrieb einen Besuch abzustatten.

Viele Grüße Ronny

von PKP-ST44 - am 08.04.2015 10:19
Danke, Robert, für die Bilderfolge! Die Stimmung Südböhmens und seiner Dörfer hast Du ganz fein eingefangen! Manchmal macht sich der Triebwagen gar nicht schlecht, etwa in den Stationen von etwas weiter weg, und gerade im milden Frühlingslicht. Im Sommer bei intensiver Sonne wird er kaum noch Bildwirkung entfalten.

Zustimmen muß ich Niels: die "Nicht-Lackierung" ist ein guter Teil der Katastrophe, was das Äußere angeht.

Der Panther dagegen gefällt mir richtig gut.

Grüße,
Joachim

von Joachim Piephans - am 08.04.2015 12:28

Re: Haschischkisten ...

Hallo Robert,

auch von mir vielen Dank für Deine beiden umfangreichen Bilderbögen.
Durchgehalten habe ich tapfer wie der Niels. Du hast ja auch Vieles versucht, uns zumindest motivlich anzuregen. Aber diese Mistkisten ... . Nach Deinen Bildern ist der Eindruck nun noch schlimmer als zuvor.

Mein Eindruck der "Haschischkisten" ist nun so, als ob Du da Triebwagen der Bahnmeisterei - Abteilung Oberleitungskontrolle und Fahrwegvermessung - fotografiert hättest. Die Inneneinrichtung sieht auch eher nach Pausenraum als nach Fahrgastraum aus. Lediglich die Gepäckablagen scheinen etwas zu taugen - wobei ..., wenn die Größenverhältnisse nicht täuschen, ist es doch eher nur eine Jacken-Ablage, oder nicht?
Die Bestuhlung sieht aus wie spartanische Klappstühle mit Kissen auf einem Campingplatz. (Für manche auch so ein Urlaubsort mit "Haschischbereicherung".)
Nee, es ist noch schlimmer als die Ersteindrücke nur von außen. Es ist ein Abstieg in einen tiefen Keller der Fahrzeuggestaltung. Galt die Einrichtung aus geformten Holzbänken zu den Einsatzzeiten der Triebwagen als MBxd2 bei vielen Leuten als spartanisch, so ist es jetzt vielleicht etwas weicher, geht aber von der Sitzanordnung und "Fenster"-Gestaltung eher in Richtung eines Klubraumes zur Beschäftigung mit den Mitinsassen dieser "Zelle" als daß es an einen Zug erinnert. Ich glaub, ich spare mir sogar eine Testfahrt damit. Von außen finde ich die neue Front unnötig, aber durchaus noch das Ansehnlichste des ganzen Fahrzeugs. Über die "Lackierung" dagegen ist alles schon gesagt worden.

Insofern: Respekt für so viel Tapferkeit!


Grüße
217 055

von 217 055 - am 08.04.2015 13:54

Re: Häßliche Kisten ...

Hallo Robert,

zur Lackierung kann ich mich nur anschließen, dass diese zur Gefälligkeit der Fahrzeuge entscheidend beitragen könnte. Aber daran kann man ehh nichts ändern. Mit deiner Motivauswahl und -reichhaltigkeit hast du soviel Abwechslung erzeugt, dass die Fahrzeuge nicht so herüber kommen, wie du sie im Titel beschreibst. :spos:

von Strojmistr - am 13.04.2015 09:50
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.