Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fotogalerie Tschechien und Slowakei
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
s-lin, Joachim Piephans, dejue, Strojmistr

Es grünt und blüht in Böhmen *) - Teil 1

Startbeitrag von Strojmistr am 05.05.2015 19:42

Dieses Jahr hatte ich den Eindruck, dass die Blüte von Schlehe und Kirsche besonders intensiv bzw. langandauernd war, vermutlich durch die doch verhaltenen Temperaturen vor allem Nachts. Wie dem auch sei: In dieser Zeit ist jeder ungenutzte Tag ein verlorener Tag. Schön wäre, wenn man in dieser Zeit Urlaub hätte, aber Blütezeit und Wetter sind kaum richtig planbar.

18. April 2015:



Bild 1: In wenigen Augenblicken werden 753.771 und 753.772 mit dem Hyundai-Autozug Nex 48330 die tschechisch/bayerische Grenze überqueren. Noch recht verhalten zeigt sich an diesem Tag die Natur, bis auf die blühenden Ahornbäume in Höhe der verlassenen ehemaligen Ortschaft Plassendorf.



Bild 2: Es sei mir hoffentlich verziehen, hier einige Bilder einzufügen, die auf Boden außerhalb des Foreneinzugsgebietes entstanden sind. Immerhin haben die betreffenden Bilder den Bezug, dass der Abgangs- bzw. Zielbahnhof im Foreneinzugsgebiet liegt. Die Rückleistung für die beiden Reko-Brillen brachte 217.002 nach Furth im Wald - den leeren Kia-Autozug nach Žilina, hier kurz vor Arnschwang.



Bild 3: Selbige Lok übernahm den 48330 von den Brillen und brachte ihn nach Kelheim. Beleuchtungstechnisch war dies eine ganz, ganz knappe Kiste - Stichwort Fotowolke ... Die neuen Fotomöglichkeiten, die kurz zuvor DB Netze Dank Freischnitt geschaffen hatte, harrten jedoch bei Weiding um schnelle Umsetzung.

19. April 2015:



Bild 4: Wenn die 066 ruft ... Wieder einmal stimmte die Einsatz-Vorschau im Netz nicht ganz, wie der frühe Blick auf den Bahnhof Neuern (Rx 775) zeigte. Nicht Turnustag 3 sondern Tag 1 übernahm die Wochenend-Leihgabe aus dem Tauser Lokschuppen und bescherte dieses morgendliche Farbenspiel aus Rot, Grün und Blau. Ach ja, etwas Weiß in Form von Rauhreif ist auch zu finden.



Bild 5: Auf dem Weg nach Klattau gefiel mir spontan nahe Bezdekov u Klatov dieser blühende Schlehenbusch. Passend dazu kam nach nur wenigen Minuten Wartezeit die 754.041 mit dem Rx 778 gefahren. Wünscht man sich an solchen Stellen möglichst keinen Straßenverkehr, hätte ich mir die Vorbeifahrt des alten Praga, der altes Heu von A nach B karrte, doch wenige Sekunden früher gewünscht.



Bild 6: Es gibt wohl kaum ein Depo, wo die Atmosphäre noch so urig ist und Platz für Grün zwischen den holprigen Gleisen bietet, wie in Klattau. Und wenn dann noch so ein Farbtupfer anwesend ist ...



Bild 7: Auf dem Nordabschnitt der trat 183 konnte am Nachmittag hingegen zwischen Tocnik und Dethin ein Aushubzug nach Plzen mit der 740.800 beobachtet werden.

21. April 2015:



Bild 8: Zu einer argen Zitterpartie avancierte am Abend dieses Tages das Erwarten des MOs 5773 Furth im Wald-Domazlice bei Ceska Kubice, denn der wieder einmal verspätete Oberpfalzbahn-Anschluss sorgte auch bei o.g. Zug für fast 10 Minuten Verspätung. Buchstäblich in der letzten Minute, ehe die Sonne hinter den Bergen verschwand, gelang dieser "Zehntausender-Blick". Gemeint sei damit, dass im Hintergrund 10 Berge mit über 1.000 Meter über See zu sehen sind. Links Großer und Kleiner Osser (1293 m bzw. 1266 m). Dann folgen Großer und Kleiner Arber (1456 m bzw. 1384 m), Enzian (1284 m), Heugstatt (1261 m), Reischflecksattel (1126 m), das Schwarzeck (1238 m), Ödriegel (1256 m), und schließlich der Mühlriegel (1080 m). Über diese Bergkette führt die sogenannte "8-Tausender-Wanderung": [sportberg.de]

23. April 2015:



Bild 9: Eine Fuhre mährische Kohle für München hat 232.252 in Furth von AWT übernommen, um sie in Form des GM 47340 bis Regensburg zu bringen. Gern nutzt man dafür bei Verspätung des Früh-Alex aus Prag dessen Trasse, um zügig voran zu kommen. Hier durcheilt er das frühlingshafte Kothmaißling.



Bild 10: Wie oft ist es so, dass sich in letzter Minute oder gar Sekunde vor der gewünschten Auslösung die Wolke vor die Sonne schiebt. Hier war es einmal umgekehrt: Eine knappe Minute vor der Vorbeifahrt des Zuges am Dieberg nahe Furth lugte die Sonne zwischen Wolkendecke und Berg hervor und tauchte 753.772 + 753.771 in warmes Abendlicht. Die beiden Brillen haben "Leergut" für Žilina am Haken.

25. April 2015:



Bild 11: Kaum fotografierbar ist die morgendliche Leerkohle aus München nach Ostrava. Lediglich am Sonnabend ist die Ankunftzeit "erst" 6:30 Uhr in Furth. Und ab ungefähr Mitte Mai fährt der Zug entweder nicht oder nur sporadisch. Um 6.25 Uhr stört er die Stille bei Weiding. Aber nur kurz, denn durch die Streiktage zuvor konnte man offenbar nicht alle Wagen entladen und schickte nur 16 der 33 Fal zurück.



Bild 12: Für regen Sonnabend-Güterverkehr sorgte auch der noch vom Vortag stehen gebliebene Nex 48330. Hier verlässt er von der frisch zur EVB mutierten V 1701 Furth im Wald.



Bild 13: Man darf gespannt sein, wie lange der Plzenske kraj die fast immer leer fahrenden Os nach Furth im Wald finanziert. Auf diesem Bild schaukelt 810.359 als MOs 5772 in wenigen Sekunden über die Grenze.



Bild 14: Nach nur kurzer Wendezeit eilt man wieder ins Böhmische zurück. Der Frühjahrsfreischnitt ermöglicht so manche kleine Lücken, die es zuvor nicht gegeben hat.



Bild 15: Dann war Eile geboten, um rechtzeitig in Svihov an der Strecke 183 Stellung zu beziehen. Die Büsche und Bäume waren zum größten Teil in Blüte und der Rx 775 war mit der 754.039 verziert.



Bild 16: Nahe Dehtín gefiel diese Blick ins Tal, wenn auch der Raps gerade erste Blütenansätze zeigte. Najbrt-II-242.249 machte sich vor Sp 1962 nützlich.



Bild 17: In Detín selbst gefielen mir diese schmucken Häuschen, teils mit einer hübschen Tulpenreihe im Vorgarten und alle noch ohne Plastové okná ...



Bild 18: Ebenfalls nahe Dehtín legte sich 362.079 mit Sp 1963 in die Kurve.



Bild 19: Der nächste Zug in Richtung Plzen war Os 7521. Hier kam erwartungsgemäß wieder die 242.249 zum Einsatz. Schlehen und Obstbäume in voller Blüte.



Bild 20: Ein paar Meter weiter westlich wurde die Aufmwerksamkeit gebunden, da der örtliche Bauer dabei war, einen kleinen Kartoffelacker zu bestellen. Dazu gesellte sich 362.125 mit Os 7516.



Bild 21: Beim nächsten Zug (362.129 Rx 776) waren schon die ersten Saatkartoffeln in der Erde. Die Lok ist eine ESA der neuesten Variante: mit aufgeklebter Loknummer.



Bild 22: Während der blaue Zetor unermüdlich seine Furchen zieht, kehrt aus Klattau die 362.125 mit dem Rx 777 zurück.



Bild 23: Zwischen den Stationen Svihov und Dehtín wird von 242.249 mit Sp 1964 die Ortschaft Koksin passiert. Hinter den Kirchbäumen lugt das Wasserschloss Svihov und die Kirche sv. Václav hervor. Leider verschwand kurz zuvor auch die Sonne.



Bild 24: Ein wunderbarer Flecken ist der Hang an der nördlichen Ausfahrt Svihov mit der St. Ägidius-Kirche.



Bild 25: Und auch die Brille 754.039 zeigte sich nochmals, denn am Bahnwärterhaus 28 kehrte sie mit R 774 aus Pilsen zurück.

*) und in den angrenzenden Gebieten!

Weiter geht es dann im Teil 2.

Antworten:

Hallo Michael,

vielen Dank für diese wunderbare zweiteilige Serie über den böhmischen Frühling.

Als an dem damaligen Sonntag bekannt wurde, dass die 066 die Nacht lieber im Klattauer Lokschuppen
verbringt um dann erst Montag bei Dunkelheit nach Domazlice zurückzukehren war ich auch noch auf der
Wiese bei Svihov um ausfindig zu machen ob man in irgendeiner Form das Wasserschloss mit auf's Bild bekommt.
Befürchte aber solange da nicht seitens der Bahn ein Freischnitt erfolgt ist das für unsere bescheidenen Mittel zuviel was weg müsste.
Umso schöner zu sehen (Bild 24) das der Friedhof sehr gut umgesetzt werden kann.
Bei mir war da ein junges Paar mit einem nicht angeleinten großen Hund an ungefähr Deiner Fotostelle auf der Wiese und da sie keine Anstalten machten das Tier zurückzuhalten verzichtete ich darauf die Stelle auszutesten.
Weiss aber nun, dass das mal nachgeholt werden muss.

Viele Grüße,
Jürgen D

von dejue - am 05.05.2015 22:15
Servus Michael,

man sieht, Du hast Dich "im Woid" bestens eingelebt, bewegst Dich dort, als ob Du schon jahrzehntelang ansässig wärst. Ich ahne, wie fleißig Du im Ausspähen und auch im Kontakthalten bzgl. der Güterzüge warst und bist, sonst wären viele Aufnahmen gar nicht entstanden. Spitze sind sie, und sie wecken bei mir die Sehnsucht ...

Das Bild von der Büchse mit den zehn Tausendern ist einfach ein - Traum! Mia san vom Woid dahoam, da Woid is schee ...

Beste Grüße in die Drachenstadt,
Joachim

von Joachim Piephans - am 06.05.2015 11:20

Schön bunt, danke!

Servus Michael,

vielen Dank für den schönen bunten Bilderbogen.

Besonders gefällt mir die 754 066 in der Einfahrt Nyrsko. Es gibt doch auch abseits der ausgetretenen Fotostellen immer wieder neue Blickwinkel zu entdecken :cool:

Schöne Grüße
ste

von s-lin - am 06.05.2015 22:02
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.