CZ+SK Mai 2015 Teil 1 (m17B)

Startbeitrag von Micha M am 14.06.2015 12:53

Tradition von tobtilo und mir ist eine ausgedehnte Fototour in der Himmelfahrts- oder Fronleichnamswoche schon seit vielen Jahren. In den letzten Jahren ging es auffallend oft in die Gefilde der früheren Tschechoslowakischen Staatsbahn – so auch dieses Jahr wieder. 2015 wurden wieder über 4000 km in zehn Tagen abgespult und der Wettergott war uns fast die ganze Zeit hold - aber nun schaut selbst.

Freitag 08.05.2015

Beginn der Tour war auf dem Weg nach Osten der Großraum Prag, eine kleine Mittagspause wurde zwar in Vanov eingelegt, die war aber nicht ergiebig. Wir wählten auf dem Weg in die Slowakei die Route über Tschechien, weil die feiertäglichen Ausflugszüge als Motive lockten und keine Staus zu erwarten waren, wie es an einem gewöhnlichen Freitag rund um Prag normal gewesen wäre. Ohne Feiertag wären wir wohl über Polen in Richtung Slowakei gefahren.



750 708 als Nachschuss im Bahnhof Jenec.




Dann über den Prager Südring fix ins Sazavatal - 754 031 in Prosecnice mit leichtem Wolkenschaden




Am nächsten Zug kam die 754 044 in Chrast nad Sazavou an uns vorbei.

Nach diesem Bild ging es wieder auf die Autobahn und weiter nach Osten. Wegen der weitgehenden Absage der Vlaky.net-Geburtstagszüge konnten wir uns bei der Anreise etwas Zeit lassen, um an die slowakische KBS 173 zu kommen (sprich den Samstag Vormittag anderweitig nutzen). So haben wir die für den Rückweg geplanten Beskiden schon auf der Hinfahrt in die Tour mit eingeflochten. Gefahren sind wir noch bis Prostejov und haben den Tag dann bei diversen Holben ausklingen lassen. Für mich als Fahrer waren das in Summe etwas über 1000 km an diesem Tag (Hamm – Machern – Prag – Prostejov)

Sonnabend 09.05.2015

Nach einem frühen Frühstück in Prostejov sind wir weiter Richtung Osten gefahren und waren auch schon in den Beskiden.



754 077 in Kuncice pod Ondrejnikem




In der Gegenrichtung der farbliche Sonderling 754 060.




Weil der Lokleiter in Olomouc es gut mit uns meinte, schickte er die aus Brünne bekannte Blitzbrille 754 049 auf die Strecke.


Ein paar Bahnhofsbilder in Frenstat wurden natürlich auch angefertigt, die lasse ich hier aber weg.
Das Wetter wurde nun aber schlechter, so dass wir weiter Richtung Slowakei gefahren sind – einzelne Züge vom Sonderfahrtenprogramm sollten ja am Nachmittag fahren.




Mittagspause/Zwischenstopp am Tatrablick in Strba - Regiojet 193 205 kam passend daher




Zu diesem Zug mit 751 2014 wollten wir aber, hier in Telgart Penzion auf dem Viadukt.

Das Fotoprogramm war, wie schon geschrieben, zusammen gestrichen worden und die eigentlich geplante Lok (751 131) war defekt. Was wir aber nicht ahnten und auch blöderweise nicht erfragten, dass die Nachtfotofahrten über den Viadukt doch stattfanden (in der Ankündigung waren die auch gestrichen). Diese Fahrten haben wir dann verpasst und saßen um die Zeit in Dedinky beim Bier.




Noch einmal 751 204 in Mlynky beim Umsetzen und überholt werden.




Für die Rückfahrt des Sonderzuges hatten wir uns den Fotopunkt in Stratena ausgesucht (und vorher schon mit einem REX bei strömendem Regen probiert), jetzt war sogar fast nochmal die Sonne draußen.




Der End- und Sammelpunkt der Loks und Wagen der Sonderfahrten Dobsinska Ladova Jaskyna mit richtig vielen Fahrzeugen im Vergleich zum "Normalzustand".

Sonntag 10.05.2015

Plan für heute waren Bilder an der 173, an der 180 und in Hanusovce.




751 204 neben der defekten 751 131, die die Sonderzüge eigentlich fahren sollte, in Dobsinska Ladova Jaskyna.




Noch einmal die beiden Loks.




Stratena von der anderen Seite - 757 005 mit einem der REXe über die landschaftlich tolle Strecke




Tagesziel war aber Hanusovce und da kommt man mit einem kleinen Umweg auch wieder an der hohen Tatra vorbei - ein 680 der Tschechischen Bahn bei Strba.




Fazit dieses Bildes und der verfahrenen 300 km – aktuelle Fahrpläne lesen hilft ungemein! Wir waren mit dem originalen Kursbuch ausgerüstet, hatten aber keine Aktualisierungen dabei. So erwarteten wir gegen 14:40 an dieser Stelle in Hanusovce nad Toplou den IC mit Brille und kein Brotbüchsengespann. Der erwartete IC wurde um zwei Stunden nach hinten verlegt, was wir nicht wussten. Nach der Büchse sind wir auch schon wieder gen Westen gefahren, der Horizont sah etwas heller aus. Es wurde aber nicht wirklich heller. Einen kurzen Stopp legten wir in Spisska Nova Ves am Bahnhof ein, wirklich ergiebig war es allerdings nicht.




So ging es halt wieder zurück ins Gebirge an die 173. Dieser 813/913 in Mlynky mit Theaterbeleuchtung ließ den Tag aber einigermaßen ausklingen.

Dies war nun der Teil 1 – in Teil 2 wird das Wetter dann wesentlich besser.

Michael

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.