Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fotogalerie Tschechien und Slowakei
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
JisBjoern, bahn-im-sucher, MichaelM, s-lin, Joachim Piephans, Dreikreiswärmetauscher

Am Fuße des Riesengebirges

Startbeitrag von Dreikreiswärmetauscher am 24.06.2015 22:28

Hallo, leider komme ich aus zeitlichen Gründen jetzt erst dazu, Euch die Fotos meiner Reise nach Trutnov zu zeigen. Angefixt durch das Buch "Rund um die Schneekoppe" von der edition bohemica wählte ich das Riesengebirgsvorland als Reiseziel.
In der Nacht vom 30. auf den 31. Mai reiste ich mit dem CNL 457 nach Prag. Insgesamt war die Fahrt relativ unruhig und dementsprechend wenig Schlaf habe ich gefunden. Kurz hinter Usti habe ich mich wieder in sitzende Position gegeben und die Fahrt durch das morgendliche Elbtal genossen. In Prag versorgte ich mich mit Bargeld, Kaffee und Backwaren. Beim Frühstück auf dem Bahnsteig konnte ich den Kollegen bei der Entfernung des "Friedhofes" von seinen Stirnfenstern beobachten.



Weiter fuhr ich um 10.11 mit dem R 925, aber aufgrund von Bauarbeiten war in Podebrady schon wieder Schluss und die Fahrgäste wurden mit drei Bussen nach Chlumec befördert. Dank der gerade noch tolerierbaren Fahrweise der Busfahrer konnten in Chlumec alle Anschlüsse erreicht werden... Die Schnellzüge von/ nach Trutnov hat man für das kurze Stück nicht in Hradec Kralove umgespannt, somit konnte ich bereits dort 754 048 vor dem weiter fahrenden R 925 sichten. Ich aber bestieg den Hydraulikheuler und fuhr anders herum über die 040 nach Trutnov. Grund hierfür war, dass diese Strecke ab Dienstag wegen Bauarbeiten zwischen Trutnov und Kunice gesperrt wurde und somit eine Komplettbereisung der 040 während meines Aufenthaltes nicht mehr möglich war. Insgesamt eine schöne Reise über die 040, landschaftlich Abwechslungsreich, nette Bahnhöfe, z.T. Formsignale usw.
In Trutnov quartierte ich mich im Hotel Krakonos ein. Aber was macht man mit dem angebrochenen Tag? Die 040 lohnt sich nicht wirklich, weil die Os nach Vrchlabi sonntags nicht fahren.
Aber 754 048 stand bereit mit dem R 924,








Diesen nutze ich bis Velke Svatonovice an der 032, um wenige Minuten später 750 714 mit R 927 zu verpixeln.







Den nachfolgenden Sp 1793 habe ich nicht so gut erwischt, ich wollte ja den Sp 1790 mit dem Hp - Gebäude fotografieren. Leider parkte sich ein Pkw mit einem riesigen Anhänger vor dem Haus, Mist!






Nächste Aktion waren wieder die beiden Schnellzüge - normalerweise, aber auf der Suche nach einer Stelle pfiff es wie wild und ein 742 - Doppel rumpelte mit einem außerplanmäßigen Güterzug nach Trutnov an mir vorbei. Leider war nur ein Notfoto möglich.







Nächster Schnellzug war dann der R 922 mit der bereits bekannten 750 714.







Nach erfolgter Kreuzung in Male Svatonovice erschien wenige Minuten später 750 701 mit dem R 929.







Die ganze Zeit war es relativ schlonzwolkig, wie man an manchen Fotos sicher erkennen kann. Doch zum Abend hin lösten sich diese allmählich auf. Für die nächsten Züge lief ich Richtung Suchovrsice, unterwegs bgegnete mir Sp1795 nach Hradec Kralove.







Kurz danach heulte 854 019 mit Sp 1792 nach Trutnov an mir vorbei.






Aber 754 048 war ja noch unterwegs und sollte theoretisch den R 931 bespannen. Oberhalb vom Hp Suchovrsice fand ich eine annehmbare Stelle. Aber vorher konnte ich noch R 920 in Szene setzen.








Und dann erschien 754 048 mit dem R 931 auf der Bühne, sehr schön!








Nach dem Schuss des Tages ging ich wieder hinunter nach Velke Svatonovice und fuhr mit dem nächsten Sp zurück nach Trutnov. Dort konnte ich noch ein Bild von Ivanka im letzten Abendlicht machen.






Das war für den angefangenen Tag doch eine gute Ausbeute. Bei Gulasch mit Knödeln und ein paar getreidehaltigen Kaltgetränken ließ sich der Tag angenehm ausklingen.



Am nächsten Morgen kitzelte mich relativ früh die Sonne in der Nase. So erreichte ich für meine Verhältnisse schon früh den Zug um 8.16 Richtung Martinice. In Pilnikov kreuzte der Os von Vrchlabi.







Zu Martinice schreibe ich nicht viel, der Bahnhof ist einfach ein Juwel, ein Freilichtmuseum mit dieser fast unverfälschten Infrastruktur. Ich hielt mich dort zwei Stunden auf.
















Hinter dem Bahnhof führt ein schmaler Weg zu diesem kleinen Skilift













Aus Richtung Stara Paka wurde die Einfahrt gezogen, eigentlich zu früh für den Eilzug. Aber so ein Skl ist ja auch nicht schlecht.





In der Ferne drohte bereits eine schwarze Wolkenwand, aber vorher kam noch der Os von Jablonec..








.. und der Sp von Chlimec nach Trutnov.








Alle zwei Stunden ist high noon in Martinice.






Aufgrund der Wetterlage setzte ich mich in die Brotbüchse und ließ mich durchs Isertal nach Jablonec schaukeln.















Wieso gibt es eigentlich nur ein Zugpaar am Wochenende, das Rokytnice erreicht?

Wieder zurück in Martinice stieg ich um in den Zug nach Trutnov und wollte in Kunice nach Vrchlabi umsteigen. Doch während ich noch dieses Foto machte, setzte sich die Brotbüchse ohne mich in Bewegung.







Somit musste ich vorerst auf der Reservebank Platz nehmen ;-)







Etwa 50 Minuten später kam 810 312 als 5743 aus Vrchlabi zurück.






Aus der anderen Richtung kam der blaue Gegenzug.







Offenbar hatte der Lokführer der altfarbenen Brotbüchse aus Vrchlabi etwas für seine Kollegen mitgebracht und sichtlich Spaß an der Verteilung...





Ich verzichtete auf die Reise nach Vrchlabi und fuhr mit der Altfarbenen nach Pilnikov. Von der Laderampe beobachtete ich die Kreuzung mit Dablik.







Der Kollege von 810 312 hatte offensichtlich nicht viel Zeit zum ausruhen, mit dem "Zwischentakt" Os 5760 nach Hostinne begegnete er mir bereits wenig später am Einfahrsignal von Pilnikov.







Leider hat mich die Sonne am Vorsignal von Pilnikov im Stich gelassen, Os 5761 mit bekanntem Lokführer auf zügiger Fahrt...











Nach einer sportlichen Wende von nur zwei Minuten in Trutnov rollte der bereits bekannte Lokführer mit bekanntem Fahrzeug als Os5742 vor Pilnikov an mir vorbei.








In Pilnikov war Kreuzung mit Sp 1809, leider mit etwas Wolkenschaden bei der Ausfahrt erwischt :-(








Mit dem Sp 1809 gesellte sich auch mein Freund Jörn zu mir. Gemeinsam schauten wir Os 5745 hinterher...







... nach erfolgreicher Kreuzung heulte Sp 1812 aus dem Bahnhof.





Während wir auf der Bank vor dem Bahnhof tief greifende Gespräche führten, senkten sich die Schranken und in Vorbereitung auf die am nächsten Tag beginnenden Bauarbeiten, rollte dieser Langschienenzug in den Bahnhof.






Das hatte zur Folge, dass die nächste planmäßige Kreuzung nach Hostinne verlegt werden musste.









Wir fuhren mit bis zum Bedarfshalt Chotevice. Leider hatte es zwischenzeitlich ordentlich zugezogen, mit dicken dunklen Wolken, die Bilder schenke ich mir und Euch. Aber immerhin wir haben dass Double von Angela Merkel gesehen ;-)

Auf freundliches Zuwinken sammelte uns der bereits bekannte Lokführer von 810 312 mit einem Lachen wieder ein.


In Trutnov werden alle planmäßigen Anschlüsse erreicht...





Der Tag klingelte schön aus, bei lecker Essen und bewährten Kaltgetränken im Biergarten, so muss das sein!

Der zweite Teil folgt, demnächst...

Antworten:

Zitat
Dreikreiswärmetauscher
Angefixt durch das Buch "Rund um die Schneekoppe" von der edition bohemica ...


So soll es sein!! :spos:

Zitat

In Trutnov quartierte ich mich im Hotel Krakonos ein.


Sehr gute Wahl! Komfortable Zimmer, und der hauseigene Sud läuft wie Öl. :cheers:


Danke für den Bilderreigen. Besonders gefallen mir die zahlreichen, gut eingefangenen Kreuzungsszenen (Martinice mit Fdl und Zf).

Warum nur ein Zp am Wochenende nach Rokytnice? Nun, wenn man für den Weg vom Bahnhof hinauf zum Ort gut gefrühstückt haben sollte, ist das heutzutage nicht mehr vieler Leute Sache. Der Rochlitzer Bahnhof ist einfach viel zu weit ab vom namensgebenden Ort. Wiewohl der Restverkehr dort eine sehr romantische Szenerie konserviert, wie Du im eingangs angesprochenen Buch entdeckt haben wirst.

Gruß,
Joachim

von Joachim Piephans - am 25.06.2015 08:11

Klasse!

Servus,

ein sehr schöner Beitrag, danke fürs "teilen". Da hast Du Dir die genehmigten Kaltgetränke redlich verdient :cheers:

Besonders gefallen mir die abendlichen Motivideen: 854 019 mit dem verlassenen Bahnwärterhaus und, noch besser, R 931 mit 754 048 kurz vor dem Hp. Suchovrsice. Das muss ich unbedingt auch noch mal machen...

SG
ste

von s-lin - am 25.06.2015 21:30

Apropos, wie geht es den Katzen von Pilnikov ?

Danke für den schönen Bericht ...

von MichaelM - am 26.06.2015 06:20

Einfach nur schön!

Wirklich toller Bericht mit klasse Bildern!

Viele Grüße
Chris

von JisBjoern - am 26.06.2015 08:05
..und dann gibt es neben den Signalen in Pilnikov noch den handbedienten Schrankenposten:



Hier gibt es weitere Bilder vom Martinice v Krkonosich

Insgesamt haben auch mich die Bahnstrecken rund um Trutnov absolut begeistert. Hoffe, die Atmosphäre dort bleibt noch lange erhalten.

bahn-im-sucher

von bahn-im-sucher - am 02.07.2015 19:42
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.