Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fotogalerie Tschechien und Slowakei
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
T47 007

Züge bis zum Abwinken - Himmelfahrtsausflug 2015

Startbeitrag von T47 007 am 28.07.2015 18:40

Dieses Jahr sollte der kleine Urlaub zu Himmelfahrt Richtung Tschechien gehen, genauer gesagt an die Strecke Lysá nad Labem - Kolín bzw. (Praha-) Kolin - Pardubice - Česká Třebová. Bei der Anreise Richtung Lysá war das Wetter ziemlich unfreundlich, so dass an der 231 eher wenig Bilder entstanden sind. Das Wetter besserte sich nach einer kurzen Wolkenlücke am Vormittag erst zum Nachmittag hin. Da hatten wir Kolín aber schon so gut wie passiert und waren weiter auf dem Weg gen Osten.
Der erste Zug für diese Bilderserie war R 982 "Vysočina" von Brno hl. n. nach Praha hl. n. Zu sehen ist er kurz vor Kolín, wenige Meter von der Elbe entfernt.


Wir fuhren danach weiter, mussten aber feststellen, dass die modernisierte Strecke 010 unerfreulich wenig gute Fotostellen aufweist, meist waren Lärmschutzwände im Weg. Recht gut sieht es aber zum Beispiel östlich von Starý Kolín aus, die Sonne war zu dem Zeitpunkt allerdings schon ziemlich weit rum, so dass wir nur ein Motiv ausprobierten. 130 029-2 passiert mit einem Holzzug aus der Slowakei einen kleinen Feldwegübergang, passend war auch ein Pferdegespann unterwegs.


Das nächste Motiv fanden wir bei Chvaletice, direkt gegenüber vom Kraftwerk. Dieses wird natürlich auch von Kohlezügen angefahren, dass aber 122 034-2 ihren Zug von dort abgeholt hat, halte ich für unwahrscheinlich. Immerhin bietet die Bandbrücke eine passende Kulisse.


Přelouč ist als Abzweigbahnhof der Nebenstrecke Richtung Prachovice dem ein oder anderen sicher ein Begriff. An der Strecke hatten wir mangels Ortskenntnis leider kein Glück, aber ein paar Bahnhofsaufnahmen sind trotzdem geworden. U. a. kam Regiojet 1012 mit 162 112-7 vorbei.


Zum Abend hin war auch die letzte Wolke verschwunden. Das musste natürlich genutzt werden, nur waren die Fotomöglichkeiten auch jetzt, kurz vor Pardubice, nicht gerade leicht zu finden. Bei Pardubice-Opočínek wurden wir aber noch fündig. Direkt vom Bahnsteig wurde LeoExpress 1364 aufgenommen.


Wenige Meter weiter wurde es noch idyllischer: Rapsfeld, Bahnwärter(?)-Haus, Sommerblumen und Abendsonne. Jetzt kann's rollen - und das tut es auch (tat es aber eigentlich immer). 682 003-9 als SC 502 macht den Anfang:


Sehr gut macht sich auch Os 5080 von Pradubice hl. n. nach Přelouč, der in Gestalt von 810 351-7 daher kommt.


Der Brotbüchse folgen direkt zwei Güterzüge, einer davon wird von 130 032-6 bespannt.


Wenig später hatte die Sonne den Horizont erreicht und wir beendeten diesen Tag. Der nächste begann wieder mit strahlendem Sonnenschein, so dass es nicht wirklich was mit Ausschlafen wurde. Wir tasteten uns noch ein Stück weiter nach Osten vor und hatten bei Moravany erstmal Pech, da scheinbar alles in die falsche Richtung unterwegs war. Sonderlich lange hielt dieser Zustand natürlich nicht an und dann konnten wir u. a. 1216 230 mit railjet 71 fotografieren.


Bei der Fahrt nach Moravany fiel uns ein Bahnübergang mitten im Rapsfeld auf. Er gehört zur Strecke nach Chrudim und da der Fahrplan auch einen Zug in passende Richtung vorsah, war das nächste Motiv klar: Os 25047 sorgt für ein Wiedersehen mit 810 351-7, nur ist jetzt das Umfeld passender für das Gefährt...


Für uns ging es dann langsam wieder zurück. Bei Přelouč bietet sich ein schöner Streckenblick, im Hintergrund ist das Kraftwerk Chvaletice zu sehen. EC 123 "Radhošť" ist leider meist recht kurz, nur Montag und Sonnabend hat er ein paar zusätzliche Wagen. Da aber Freitag ist, müssen wir uns mit dem begnügen, was die 380 am Haken hat.


Das Motiv geht auch von weiter oben, allerdings braucht es schon einen längeren Zug um die Stelle gut umzusetzen. Die 130 mit ihrem Güterzug ist da schon nicht schlecht, leider gab es wegen dichter Schleierwolken keine Sonne.


Bei Starý Kolín hatten wir am Vortag ja noch ein paar schöne Stellen ausgemacht, jetzt war Gelegenheit sie umzusetzen. Posten 283 liegt mitten im Wald, lässt sich um die Mittagszeit aber mit Westfahrern umsetzen. Einer dieser Züge ist EC 126 "Vsacan", der von der slowakischen 361 101-9 bespannt wurde.


Zu dem alten Bahnwärterhaus gehört ein historischer Zug. Ein solcher begegnete uns tatsächlich in Gestalt der beiden M131 des Pardubicer Eisenbahnclubs.


Nur etwa einen Kilometer weiter Richtung Starý Kolín findet sich ein weiteres Bahnwärterhaus. 362 174-5 hat R 980 "Punkva" am Haken, als sie das Häuschen passiert.


Unser Besuch an der Magistrale endete damit, wir wollten uns während der freien Tage ja auch noch erholen. Bei der Zugdichte ist das an der 010 nicht möglich ... ;) Es war mit Sicherheit nicht der letzte Besuch an der Strecke.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.