Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fotogalerie Tschechien und Slowakei
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
mario danner, MichaelH., RR

JHMD - die M27 trotzen der Hitze, Teil 1 ( m. 22 B. )

Startbeitrag von RR am 21.09.2015 22:42

Am 21.7.2015 wagte ich mich mit dem Kollegen Jürgen D. nochmal an das Abenteuer JHMD, quasi eine Reminiszenz an das hier : Häßliche Kisten und Sonnenfinsternis Teil 1 und Häßliche Kisten und Sonnenfinsternis Teil 2, mit der Hoffnung auf Besserung, was den Fahrzeugeinsatz anbelangt. Grund waren verschiedentliche Meldungen, dass die häßlichen Kisten, pardon, Triebwagen der Reihe M27, mit der aktuellen Hitze nicht so ganz fertig werden und bis zu 3 von 4 Triebwagen defekt sind. Das ließ natürlich auf einen exzessiven Einsatz der T47 - Diesellokomotiven hoffen.

Die Anreise sollte am Morgen des 21.7.2015 erfolgen, je nach Wetterlage früher oder später. Da das Wetterradar um 5 Uhr früh dichte Wolken über dem Zielgebiet ( das wäre für die Frühmotive Westböhmen gewesen ) zeigte, wurde fernmündlich eine erneute Kontaktaufnahme auf 8 Uhr verschoben. Diese brachte dann zu Tage, dass wir uns angesichts nur schleppender Wetterbesserung um 11.00 Uhr in Vohenstrauss treffen wollten, um dann gemeinsam weiter zu fahren. Um kurz vor 10 Uhr dann die Meldung vom Kollegen, dass er einen platten Reifen hätte. Also Vertagung auf 13 Uhr, das klappte dann. Das nunmehrige Zielgebiet, nämlich Obrataň wurde somit erst gegen 16.00 Uhr erreicht. Zwar konzentrierten sich fast alle Restwolken auf eben dieses, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Gerade war T 47 019 mit Os 212 aus Jindřichův Hradec angekommen. Na also, passt doch. Die Ausfahrt mit Os 213 aus Obrataň nach Jindřichův Hradec um 16.11 Uhr klappt sogar mit Sonne :


T47 019 mit Os 213 Obrataň -Jindřichův Hradec in Obratan, 21.7.2015

Die Verfolgung wird aufgenommen und kurz vor Dobešov klappt´s mit Sonne im letzten Moment, nett sind die beiden Jungs, die am Fenster hinten rausgucken :


T47 019 mit Os 213 Obrataň - Jindřichův Hradec bei Dobešov, 21.7.2015

In Kamenice nad Lipou wird mit Os 214 aus Jindřichův Hradec gekreuzt, und das ist schon einmal ein M27 - Triebwagen. Also ist klar, dass wir die T47 019 bis nach Jindřichův Hradec begleiten. Da der Zug über eine halbe Stunde in Kamenice nad Lipou steht, hatten wir Zeit uns ein schönes Motiv zu suchen. Dieses fanden wir an einer Datschensiedlung zwischen Nova Včelnice und Nekrasín :


T47 019 mit Os 213 Obrataň - Jindřichův Hradec zwischen Nova Včelnice und Nekrasín, 21.7.2015

Bei der Einfahrt des Zuges in Jindřichův Hradec sah es richtig so aus, wie wir es uns vorgestellt hatten, rundherum im Betrieb befindliche Dieselloks, der eine M27 vor dem Lokschuppen sollte doch nicht stören ?


Irgendein M27, T47 015, T47 019 mit Os 213 von Obrataň, T47 018 beim Umsetzen und T47 011 in Jindřichův Hradec, 21.7.2015

Die lila Lok ( warum eigentlich die, aber wir wollten nicht meckern ) fuhr wieder zurück nach Obrataň und prompt gab es bei Lovětín den ersten Wolkenschaden, so dass der Fotoapparat im Standbymodus verblieb. Die Ausfahrt Kamenice nad Lipou klappte wieder und in Dobešov verblieben wir nur wegen des urigen älteren Herrn, der einsteigen wollte ( jetzt weiß ich : uriger älterer Herr = uralter Herr, eigentlich logisch ) :


T47 019 mit Os 216 Jindřichův Hradec - Obrataň in Dobešov, 21.7.2015

Aber noch viel besser war, was ausstieg, aber da fällt mir jetzt kein anständiges Attribut ein :


T47 019 mit Os 216 Jindřichův Hradec - Obrataň in Dobešov, 21.7.2015

Die Wolken verzogen sich immer mehr und so gelang der Ortsblick Střítež u Černovic vom Haltepunkt Křeč aus ungefährdet :


T47 019 mit Os 216 Jindřichův Hradec - Obrataň bei Střítež u Černovic, 21.7.2015

Zwar nicht mehr wolkengefährdet, aber stark kraftfahrzeuggefährdet war das letzte Motiv des Tages in Obrataň, nämlich die Überführung über die stark befahrene Straße 19, ein ausdrückliches Wunschmotiv des Kollegen, das nur mit dem 19.30 Uhr - Zug in der mehr oder weniger Hochlichtphase geht, und ehe wir uns versahen war das Bild ohne irgendein Auto im Kasten :


T47 019 mit Os 216 Jindřichův Hradec - Obrataň kurz vor Obrataň, 21.7.2015

Damit waren wir doch schon sehr zufrieden, nur einmal Wolkenschaden trotz der erheblichen Bedrohungen von oben und einige wichtige Motive abgehakt. Wir freuten uns auf morgen. Übernachtet wurde nun mal wieder in der Pension Samorost in Jarošov nad Nežárkou, die leider ihren ( vormals netten ) Besitzer gewechselt hat.

Am Abend machten wir uns schon mal Gedanken über die Umlauflogik der Fahrzeuge, nichtwissend ob es einen Umlaufplan gibt und malten uns für jedes wichtige Motiv schon mal aus, welcher Zug in der Frühe dann kein M27 sein darf. Wichtig war, dass der erste fotografierbare keiner ist, und was kam :


M27 001 als MOs 201 Obrataň - Jindřichův Hradec zwischen Včelnička und Kamenice nad Lipou, 22.7.2015

Eine Verfolgung schied aus. Mit dem Os 204 von Jindřichův Hradec kam zwar wieder die lila T47 019 hochgefahren, dafür gab es aber kein wirkliches Motiv. Nun kam es noch darauf an, was mit Os 203 von Obratan herunterkommt, das wussten wir ja auch noch nicht. Der Schock in Křeč, es war wieder ein M27, mit dem vorigen sogar zwei, die am Vortag noch vermeintlich defekt am Rande in einer Fahrzeugschlange abgestellt waren. Damit waren alle Motivplanungen über den Haufen geworfen. Also verblieb nur die Begleitung der T47 019 ( lila ! ), wenn sie mit Os 205 um 9.05 Uhr von Obrataň nach Jindřichův Hradec fährt :


T47 019 mit Os 205 Obrataň - Jindřichův Hradec bei Střítež u Černovic, 22.7.2015

Eisenbahnromantik pur in Včelnička :


T47 019 mit Os 205 Obrataň - Jindřichův Hradec in Včelnička, 22.7.2015

Während des vorhergehenden Aufenthalts in Černovice u Tabora vergewisserten wir uns beim Lokführer, dass die T47 mit dem 11:20 Uhr - Zug wieder nach Obrataň zurückkommt. Demnach planten wir den weiteren Verlauf so, dass wir auf Os 208 im schönen Bahnhof Lovětín warteten, einem weiteren Wunschmotiv von Jürgen. Wir hatten uns auch richtig Mühe gegeben einer Familie mit zwei Kleinkindern in grellsten Warnwesten zu verstehen zu geben, dass es viel schöner wäre, die Fahrradpause bei dem in der Nähe angebundenen Pferd zu verbringen, als am Bahnsteig, und dann das :


M27 XXX als MOs 208 Jindřichův Hradec - Obrataň in Lovětín, 22.7.2015

Der Umlauflogik entsprechend fuhr damit auf der Nordstrecke heute kein einziger lokbespannter Zug mehr - wofür waren wir gekommen ? Von wegen die M27 vertragen keine Hitze, der Tag erreichte locker die 37 Grad und drei von vier Triebwagen waren im Einsatz ! Erzürnt fuhren wir nach Jindřichův Hradec um den Lokführer ob seiner leeren Versprechung zur Rede zu stellen :hot:. Tatsächlich trafen wir ihn an und er erklärte uns, dass die T47 kaputt gegangen wäre. Wer da wohl die Hitze nicht verträgt. Sie stand abseits hinterm Lokschuppen :


T47 019 in Jindřichův Hradec, 22.7.2015

Die aufgebockten Güterwagen rechts wurden übrigens am Abend ( nach Sonnenuntergang ) nach Kunžak-Lomy gefahren, dort wird meines Wissens ein Schrotthändler bedient.

Es blieb also nur, auf den Südast auszuweichen, dort ist in den Sommermonaten aufgrund des wegen des Ausflugsverkehrs erhöhten Kapazitätsbedarfs nicht mit M27 zu rechnen. Es sind immer zwei T47 im Plan anzutreffen. Der Kollege war davon nicht sehr begeistert, da er dort die meisten Motive schon hatte, mir war´s egal, aber der Südast ist im Sommer halt eine sichere Bank für die T47, das geht immer, so sollten also am Nordast wieder einige wichtige Motive offen bleiben.

Nächster Zug gen Süden war Os 254, der gegen 13.30 Uhr in Albeř abgepasst wurde. Die nette JHMD-Verkäuferin ließ sich von der Einfahrt des Zuges wenig beeindrucken :


T47 018 mit Os 254 Jindřichův Hradec - Nová Bystřice in Albeř, 22.7.2015

Am Endbahnhof Nová Bystřice wurde für einen tschechischen Fotokollegen, der auf der Lok mitgefahren war, eine Parade mit der Dampflok inszeniert, die extra vom Lokschuppen für das Bild vorgefahren wurde :


T47 018 und U46 101 in Nová Bystřice, 22.7.2015

Der tschechische Kollege bescherte uns übrigens einige Zusatzbilder, da für seine "Fotohalte" deutlich mehr Zeit aufgewendet werden musste, als notwendig gewesen wäre. So hatte der Nachmittag auch positive Aspekte. Letztere mehrten sich, als sich mit der Zeit auch für Jürgen einige neue neue, bisher nicht geahnte Motive auftaten. Zum Beispiel am Teich bei Střižovice :


T47 018 mit Os 255 Nová Bystřice - Jindřichův Hradec zwischen Střižovice und Malý Ratmírov, 22.7.2015

Und ich freute mich, dass das Garagenmotiv in Blažejov noch klappte, das ich im Frühjahr noch knapp verpasst hatte :


T47 018 mit Os 255 Nová Bystřice - Jindřichův Hradec in Blažejov, 22.7.2015

Für die nächsten beiden Züge gab es zunächst weder für den Nord- noch für den Südfahrer ein ansprechendes Motiv, so dass wir uns für die Begegnung in Kunžak-Lomy entschieden :


T47 018 mit Os 258 Jindřichův Hradec - Nová Bystřice und T47 005 mit Os 257 Nová Bystřice - Jindřichův Hradec in Kunžak-Lomy, 22.7.2015

Wir fuhren T47 018 voraus und erwarteten sie beim Ortsblick Albeř zwischen Albeř und Nová Bystřice :


T47 018 mit Os 258 Jindřichův Hradec - Nová Bystřice zwischen Albeř und Nová Bystřice, 22.7.2015

Die Pause in Nová Bystřice nutzten auch wir angesichts der mittlerweile fast unerträglichen Hitze zu einem erfrischenden Aufenthalt unter den Sonnenschirmen des JHMD-Imbisses.


T47 018 beim Umsetzen in Nová Bystřice, 22.7.2015

Während es für mich als Autofahrer nur das gab, was die Sonnenschirme anpriesen, gönnte sich der Lokführer zwei frisch gezapfte helle Bernard im Eiskrug :cheers: In meinem nächsten Leben fahre ich auch Lokomotiven ...

Schließlich galt es aber nochmals an den Ortsblick, nunmehr Kirchenblick Albeř zurückzukommen für die Rückfahrt der T47 018 um kurz nach halb sieben :


T47 018 mit Os 259 Nová Bystřice - Jindřichův Hradec zwischen Nová Bystřice und Albeř, 22.7.2015

Übrig blieb ein Motiv, das wir bei zelpage.cz gesehen hatten und ein Spätabendmotiv sein muss. Dieses versuchten wir schon am Nachmittag zu finden, die Suche blieb aber vergeblich. Es war ein Kirchturm in der Ferne mit Wasser zwischen Zug und Kirchturm. Wir hatten lange Zeit den falschen Kirchturm in Verdacht, stellten aber nach nochmaligem Bildvergleich den Irrtum fest. Zumindest konnten wir anhand der bekannten Parameter die Lage des Motives ungefähr eingrenzen. Wir waren nachmittags eine Kuhweide ein gutes Stück hineingelaufen, hatten aber nichts gesehen. Nun entschieden wir uns, vom Campingplatz zwischen Albeř und Hůrky Richtung Hůrky zu Laufen, denn dort musste es sein. Nach etwa 20 Minuten Laufweg sahen wir, dass wir richtig waren, nun nur noch den Berg auf die Kuhweide hoch, das war der Blick. Das war aber auch die Kuhweide von heute nachmittag, wir hätten nur noch 50 Meter weiter gehen müssen, dann hätten wir´s gesehen, na toll. Nichts gegen etwas wandern, aber nicht bei immer noch 35 Grad und nach einem ohnehin schon anstrengenden Tag. Ich für meinen Teil war völlig erledigt. Nun hieß es aber noch eine gute halbe Stunde warten auf den Zug und aus Westen zogen bereits Schleierwolken der angekündigten Schlechtwetterfront heran. Immer wieder wurde es dunkler, aber als der Zug kam reichte das Licht gerade noch für den Blick auf Klašter :


T47 005 mit Os 260 Jindřichův Hradec - Nová Bystřice zwischen Hůrky und Albeř, 22.7.2015

Das war´s, wir waren trotz des M27 - Ungemachs am Nordast zufrieden. Dennoch war für mich klar, dass ich in Kürze nochmal herkommen muss, die letzen Motive am Nordast und ein paar am Südast brannten unter den Nägeln, und davon handelt dann Teil 2. Ob die M27 immer noch so hitzebeständig sein werden ? Die Antwort gibt´s in Kürze.

Gruß Robert

Antworten:

Re: fein, fein ...

Robert - krásný :spos:

einfach wunderbar, mit (für mich) teils völlig neuen Blickwinkeln auf die Bahn und natürlich mit goldigen Bahnsteigszenen! :xcool:
Freu mich auf Teil 2!

Gruß Michael.

von MichaelH. - am 22.09.2015 08:15
:spos::spos::spos:

von mario danner - am 22.09.2015 16:39
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.