Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fotogalerie Tschechien und Slowakei
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
wxdf, LVT 771, Zamracena, albatros1965, Frankenland, Ostbahn, s-lin, T47 007, dejue

Nikolaus nach Lomnice nad Popelkou am 6.12.

Startbeitrag von wxdf am 15.12.2015 17:54

Meinen letzten Urlaubstag dieses Jahr nutzend, ging es per Trilex-Tagesticket um 20 € von Klotzsche nach Liberec.



In Wilthen begegnen wir auf der Dresdner Seite dem Gegenzug. Nix Reaktivierung nach Bautzen, auch wenn das der Wilthener Bürgermeister gerne so hätte.
Überhaupt, abseits nur noch Erinnerungen: Arnsdorf - Gleis nach Dürrröhrsdorf zwar noch da, aber gesperrt, da Weiche daselbst ausgebaut. Wo sind die Zeiten hin, als da noch 232er Umleiter ins Elbtal fuhren ...
Bischofswerda - Kamenz - schon lange tot ...
Eibau - nix mehr nach Seifhennersdorf ...



In Oberoderwitz waren auch schon mal mehr Gleise befahrbar ...



irgendwann wird's diese Signale in Zittau auch nicht mehr geben ...



Da ist noch was von der Mandaubahn stehen geblieben ...



Dampfbahn ins Gebirge beim Rangieren ...

Nach der Überquerung des Viadukts merkt man sofort, wenn man in Polen ist, nämlich, wenn der Triebwagen zu schaukeln beginnt und mit max. 30 km/h über Schienenstöße rumpelt. Nachdem die Strecke unbefahrbar zu werden drohte, haben sich die Polen zwar zu den allernotwendigsten Reparaturen aufgerafft, mit einer Anhebung der Geschwindigkeit war das aber offensichtlich nicht verbunden ...



Etwas großspurig, die paar Bussteige als Terminal zu deklarieren :rolleyes:



Weiter ging's mit geringer Besetzung nach Stará Paka. Hier fahren wir gerade in Rychnov u Jablonce nad Nisou ein.



Allerhand Verkehr in Železný Brod ...



... während auf der anderen Seite fleißig gearbeitet wird



ab Stará Paka fährt der Schnellzug ohne mich weiter, denn ...



... da kommt mein Anschlusszug, während rechts der Pendel nach Lomnice nad Popelkou herum steht.



Nikolaus mit Gefolge in Nová Paka



Das Schweinchen hat der 310.0134 Schubunterstützung geleistet. Der Schnellzug eilt von Kolín nach Trutnov und die Szene wird von der "Kindermafia" (Wortschöpfung aus dem K-Report ;-) ) fotografiert.



Anschließend eilt der SŽDC-Werktätige mit dem Dienstfahrrad zum Weichenstellen :joke:



"Ist der Dampfzug schon weg?" fragt mich auf dem Weg zum Lidl aufgeregt ein Rentner. "Aber nein, der steht hier eine Stunde und fährt erst kurz nach 13 Uhr wieder zurück".
Hier sind wir schon in Lomnice nad Popelkou angekommen.



Nachdem der mollig warme Pendel aus Stará Paka angekommen ist, geht es wieder zurück ...



in Turnov haben wir etwas Aufenthalt. Die Mitarbeiterin im Kiosk hat keine Lust, mir wenige Minuten vor der Schließung noch ein párek v rohliku warm zu machen. Na meinetwegen, dann kaufe ich mir eben in Liberec was.



Auf dem Weg Richtung Zentrum werde ich an einer Würstlbude fündig, eine sehr lange klobasa gibt's für 35 Kronen anderswo selten. Eigentlich wollte ich ins Bahnhofsrestaurant, entfloh daraus aber wegen zahlreicher Raucher.
Und da steht mein Trilex, der mich wieder nach Dresden bringt.

Viele weitere Bilder gibt's hier : [de.tinypic.com]

Antworten:

Verwechslungen?

Hallo Helmut,

ist dir da bei den letzten beiden Berichten nicht etwas durcheinander geraten?

Zitat
wxdf
...
in Trutnov haben wir etwas Aufenthalt. Die Mitarbeiterin im Kiosk hat keine Lust, mir wenige Minuten vor der Schließung noch ein párek v rohliku warm zu machen. Na meinetwegen, dann kaufe ich mir eben in Liberec was.
...

Ok, Trutnov und Turnov kann man schon mal verwechseln ;)

Aber in Lomnice warst du am 12. Dezember bestimmt nicht. Dort war die Kaffeemühle nämlich schon eine Woche eher unterwegs, genauer gesagt am 6.12. Vom besagten 12. Dezember sind die Bilder von der Dampfzugfahrt Liberec - Křižany (die bei dir aber erst am 13.12. war).

Viele Grüße nach Weixdorf!

von T47 007 - am 16.12.2015 13:13

Re: Verwechslungen?

Ahoj Helmut,

also ich hatte mich auch schon etwas gewundert, nachdem Du am Sonntag, 13.12.2015, um die Mittagszeit in Aš warst und deinem Bericht zufolge vorher die Probleme der tschechischen Lokführer mit den Desiro-Zügen in Hof beobachtest haben willst.

Dennoch - wie immer lese ich deine Berichte über Nikolaus-Fahrten gerne. Da spielt im Nachhinein das Datum keine so große Rolle.

S přátelským pozdravem

Zamracena

von Zamracena - am 16.12.2015 13:27

Einwände völlig berechtigt

Wenigstens gibt es hier aufmerksame und kritische Beitragsleser :rp:

von wxdf - am 16.12.2015 16:59

Warum dieser beitrag

Da im Polenforum es gerade um Fotos geht warum werden in der Fotogalerie Tschechien und Slowakei, so schlechte Fotos gezeigt. Weniger wäre mehr

Gruß Volker

von LVT 771 - am 17.12.2015 15:18

Unser wxdf darf das

Servus,

unser wxdf darf das, seine Beiträge sind Kult.

Der Informationsgehalt ist auch gut, vor allem, da die Beiträge flächendeckend sind (nicht auf wenige fotogene Hot-spots beschränkt).

Weiterhin ist zu bedenken, dass Fotos, die Berichte von Mitfahrten illustrieren, nicht die Qualität haben müssen, die berechtigterweise an Bilder zu stellen sind, die gezielt an der Strecke gemacht werden. Vor allem, wenn der Fotograf mit dem KfZ anreisen kann, erwarte ich schon die sogfältige Wahl eines passenden Motivs mit entsprechendem "Auszirkeln".

Schöne Grüße
ste

von s-lin - am 17.12.2015 15:31
Das sehe ich aber ganz anders, das Wort Fotogalerie sagt was ganz anderes.

Der Info Gehalt des Beitrages tendiert auf null und Berichte von Bahntouren gibst besser, also höchstens was für Forum der Eisenbahn.

Kult sind die Berichte auch nicht


Gruß Volker

von LVT 771 - am 17.12.2015 15:52

Re: Unser wxdf darf das

Hallo an die Runde,

da ich noch keinen einzigen Fotobericht selbst eingestellt habe steht mir ein Recht zur Kritik eh nicht zu.

Möchte mich Stefan aber anschließen, denke auch man sollte unterscheiden zwischen einer geplanten Fototour mit Auto, Leiter usw. und fotografierten Zugmitfahrten.

Ich konnte aus den Berichten schon die ein oder anderen Infos nutzen für eigene Fototouren.

Zudem möchte ich mich bei wxdf unbekannterweise mal bedanken für die häufigen und hilfreichen Übersetzungen
und Informationen rund um das tägliche Leben in Tschechien und der Slowakei.

Für mich ist es schön auch mal die kleinen Geschichten zu lesen die auf solchen Fahrten rund um die Bahn erlebt werden. Ich selbst kann bei eigenen Touren eider mangels Sprachkenntnissen nur die Landschaft geniessen, die (noch) besondere Atmosphäre gerade auf Nebenbahnen und die gute Küche samt Bier.


Viele Grüße,
Jürgen D

von dejue - am 17.12.2015 19:44

Re: Was soll diese Entgleisung?

Vážení přátelé železnice,

ich bin entsetzt über diese Entgleisung! Auch für mich sind Helmuts Beiträge Kult! Besonders schätze ich Helmuts Berichte über die Lokalkas. Daraus habe ich in den vergangenen Jahren Pläne für meine eigenen Touren geschmiedet und umgesetzt.

Eine herzliche Bitte an Helmut: Lass dich von diesem Gelästere nicht entmutigen. Lass uns weiter Teil haben an deinen Expeditionen entlang der Schienenstränge Böhmens, Mährens, Tschechisch-Schlesiens und der Slowakei.

Es ist doch schrecklich einfach: Wem die Bilder von bestimmten Foristen nicht gefallen, der muss diese Beiträge nicht anklicken.

S přátelským pozdravem

Zamracena

von Zamracena - am 17.12.2015 20:45

Re: Was soll diese Entgleisung?

Dem Beitrag von Zamracena möchte ich mich vollinhaltlich anschließen. Auch ich lese die Beiträge von wxdf immer mit Genuss und habe schon viele Informationen daraus gewonnen. Spannend ist immer die Verquickung von Eisenbahn und dem Leben der Menschen in Tschechien oder der Slowakei. Besonders erwähnenswert ist auch, dass er auch die pomucky-Seite für heuer aufgetrieben hat. Ohne ihn bzw das Forum würde ich nicht darauf stoßen. Freue mich somit schon auf die nächsten Reiseberichte von wxdf, auch wenn sie (nicht nur) Kalenderbilder enthalten.

von Ostbahn - am 17.12.2015 20:57

Re: Was soll diese Entgleisung?

Ahoj, geschätzte Forenkollegen,
ich muss zugeben, dass ich ziemlich erstaunt bin: Hier ist wohl nix mit Weihnachsfrieden. Nicht nur in diesem, auch in einem anderen Diskussionsbaum (Bilder aus Polen, Fahrweise) wird heftig aufeinander eingehackt. Ich muss zugeben, dass ich nicht der große Autor bin und bislang nur wenig Inhalte geliefert habe, allerdings bin ich fleißiger Leser und habe den respektvollen Umgang miteinander hier stets sehr geschätzt.
Also bitte: Besinnt Euch auf das, was uns verbindet.
Eine besinnliche Weihnachstzeit
und beste Grüße aus Bayern
Christian

von albatros1965 - am 18.12.2015 08:40

Re: Was soll diese Entgleisung?

Ahoj,

Fotos können wir (fast) alle selbst machen. Ob eines nun gut oder schlecht ist, entscheidet jeder Betrachter für sich. Wenn ich also ein bestimmtes Motiv in einer bestimmten Qualität möchte, muss ich mich eben selbst dazu bequemen.

Auch wenn Helmuts Fotos nicht unbedingt immer einen Preis verdienen, so zeigen sie doch oft eine momentane Situation welche meist nicht im Voraus geplant werden konnte und daher nur eben mal "auf die Schnelle" dokumentiert wurde. Immerhin besser als gar nicht. Manch einer hier würde weiß Gott was dafür geben, eben gerade eine dieser Situationen richtig fotografisch umsetzen zu können.

Ich bin ja selbst häufig zwischen Cheb und Cierna n.T. unterwegs und stets waren und werden auch weiterhin Helmuts Berichte eine wertvolle Informationsquelle für die Planung meiner Trips sein. Von den Übersetzungen ganz zu schweigen, wofür ihm mein besonderer Dank gilt.

Beim betrachten seiner Aufnahmen musste ich desöfteren feststellen, dass wir uns buchstäblich auf den Füßen gestanden haben müssen. Sei es in Decin, Praha, Kosice oder sonstwo.

Vielleicht klappt es mal irgendwo auf ein gemeinsames gepflegtes böhmisches Getränk.

Ein gepflegtes "Na zdravi" ins Dorf mit x.
Karlheinz

von Frankenland - am 18.12.2015 15:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.