Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fotogalerie Tschechien und Slowakei
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren
Beteiligte Autoren:
PKP-ST44, Martin L., RR

Büchsenpower im Riesengebirge - Teil 3 ( m. 6 B. + 4 VL. )

Startbeitrag von RR am 06.02.2016 00:28

Freitag, 28.8.2015

Der dritte Tag im Riesengebirge sollte wettermäßig nach den Vortagesprognosen eher ein Komplettausfall werden. Vorsichtshalber schaue ich frühzeitig mal aus dem Hotelfenster, jedes Fünkchen Hoffnung wird sofort im Keim erstickt. Natürlich kontrolliere ich am Laptop noch die aktuellen Satellitenbilder, um sicher zu gehen, dass das auch stimmt, was ich gerade gesehen habe. Das Ergebnis ist ernüchternd, keine Besserung in Sicht, also wieder ins Bett und schon vom Frühstück geträumt :eek: Tatsächlich, ich wage es, sage aber gleich beim Betreten des Frühstücksraumes, dass Wiener mit Senf nicht nötig sind ...

Ich entschließe mich danach zunächst mal nur die Videokamera einzusetzen und fahre zum Schrankenposten in Pilníkov. Als ich die Kamera aufgebaut hatte beginnt es doch tatsächlich leicht zu tröpfeln, davon war jetzt aber gar keine Rede :angry: :

youtube.de ( 810 539 Sp 1803 Chlumec nad Cidlinou - Trutnov in Pilníkov, 28.8.2015 )

Im Anschluss fahre ich zur 11.00 Uhr-Kreuzung nach Martinice v Krkonoších und filme zuerst am Einfahrsignal die Einfahrt der Büchse aus Jablonec nad Jizerou, die heute mal nicht blau ist, was mich nicht so erfreut, weil das Wetter ja schlecht ist. Die hätte mal gestern oder vorgestern rot-beige sein sollen :

youtube.de ( 810 564 Os 15505 Jablonec nad Jizerou - Martinice v Krkonoších am E-Sig Martinice v Krkonoších, 28.8.2015 )

Wie man im Video sieht, wäre im richtigen Moment sogar die Sonne rausgekommen, aber der Fotoapparat war ja im Auto ... Aus Fehlern lernt man, also nehme ich ihn für den nächsten Gig mit. Hurtig begebe ich mich zum Bahnhof und baue die Videokamera gegen die Formausfahrsignalgruppe in Richtung Stará Paka auf, um mal die vollständige Kreuzung aller dreier Züge in bewegten Bildern aufnehmen zu können. Als die Kamera bereits läuft postiere ich mich am immer geschlossenen Bahnübergang vor dem Stellwerk und hoffe auf Sonne bei Einfahrt des Eilzuges aus Chlumec nad Cidlinou, aber es bleibt natürlich dunkel :


810 058 Sp 1805 Chlumec nad Cidlinou - Trutnov in Martinice v Krkonoších, 28.8.2015

Als ich mich umdrehe, sehe ich, dass auch aus Trutnov ein 810er eingefahren war, also heute keine Regionava ! Jetzt stehen drei Solo-Brotbüchsen in rot-beige im Bahnhof und die Sonne kommt raus :hot: - ich müsste ans andere Ende des Bahnhofs laufen, kaum zu schaffen, ausserdem läuft ja die Videokamera, es bleibt zuschauen und genießen :

youtube.de ( 810 058 Sp 1805 Chlumec nad Cidlinou - Trutnov, 810 539 Sp 1806 Trutnov - Chlumec nad Cidlinou und 810 564 Os 15506 Martinice v Krkonoších - Jablonec nad Jizerou in Martinice v Krkonoších, 28.8.2015 )

Nächster Akt im wieder trüber werdenden Licht das südöstliche Stellwerk in Hostinné :


810 448 Os 5741 Vrchlabi - Trutnov in Hostinné, 28.8.2015

Zur 13.00 Uhr-Kreuzung warte ich 810 058, der sich weider einen Beiwagen zugelegt hat, am Einfahrsignal in Martinice v Krkonoších ab :


810 058 Sp 1808 Trutnov - Chlumec nad Cidlinou in Martinice v Krkonoších, 28.8.2015

Danach entdecke ich ich in Bukovina u Čisté ein Beispiel, wie man´s richtig macht, wenn man ein Häuschen hat :


Bukovina U Čisté

Das lag auf dem - abgekürzten - Weg nach Pilníkov, wo ich den nächsten Eilzug am Bahnübergang am nordöstlichen Bahnhofsteil abpasste, kurz - aber nicht lang und intensiv genug - ließ sich sogar der gelbe Planet wieder blicken und zu meiner Freude hatte man der Brotbüchse einen passenden Anhänger verpasst :


810 539 Sp 1808 Trutnov - Chlumec nad Cidlinou in Pilníkov, 28.8.2015


youtube.de ( 810 539 Sp 1808 Trutnov - Chlumec nad Cidlinou in Pilníkov, 28.8.2015 )

Dem Eilzug fahre ich hinterher und nehme den Entgegenkommer am Stellwerk in Martinice v Krkonoších auf :


810 058 Sp 1809 Chlumec nad Cidlinou - Trutnov in Martinice v Krkonoších, 28.8.2015

Danach wendete ich mich vom Riesengebirge zunächst ab, da das Licht immer dünner wurde und ich den Plan für den folgenden Tag ändern wollte. Es hatte sich in der Langzeitwetterprognose bereits herauskristallisiert, dass am Samstag kein Wetter dort oben sein wird und so kam es auch. Ursprünglich sollte aber der Raum Prag noch mit Sonne versorgt werden, und da hätte ich noch einzelne Motive im Sázava-Tal offen, für eines brauchte ich den Samstagszug. Aber heute früh war auch das nach der Vorhersage nicht mehr so sicher, ob es dort noch klappt. Aber die Pension in Vrchlabi hatte ich nur für drei Nächte gebucht, so dass ich jetzt frei war. Ich wollte den restlichen Tag nutzen und mir den westlichen Teil der 040 schon mal anzusehen, und dort ein Zimmer in Autobahnnähe zu suchen, dann wäre ich flexibel gewesen ( nach Prag fahren, noch südlicher was machen oder einfach nur rumgucken ). Nach ein bisschen Streckenkunde um Smidary und Skřivany suchte ich zunächst in Nový Bydžov nach einer Unterkunft, aber ich fand nur eine Špelunka, die ich so schnell wieder verließ, wie ich rein gekommen war ... die Gegend entlang der Cidlina kann man getrost als dünn besiedelt und überwiegend agrarisch genutzt bezeichnen, zum Übernachten findet sich nichts. Nur in Chlumec nad Cidlinou gibt es eine nett aussehende Pension, die sich aber nach längerer Diskussion als belegt herausstellt. Ein Schnellrestaurant mit W-Lan ist hier natürlich nicht in Sicht :( Etwas genervt - weil es langsam dunkel wird - entschied ich mich, eben ganz auf Prag zu setzen und gleich dorthin zu fahren. In Praha-Vršovice kenne ich eine günstige Unterkunft mit angenehmen Restaurationen in der näheren Nachbarschaft, also gleich dorthin. Schon 21.00 Uhr, ich fürchtete, dass der Herbergsvater um diese Uhrzeit gar nicht mehr da ist, aber er stand in der Eingangstür und empfing mich gleich mit einem "nemám volné pokoj", alles nur wegen "booking", meinte er, der ganze Stadtteil wäre ausgebucht, was mich gar nicht erheiterte. Also doch noch das Schnellrestaurant aufsuchen um eben dieses "booking" zu bemühen, auf dem Weg dorthin komme ich aber am Hotel Michle in der nuselská vorbei, wo direkt vor dem ein Eingang ein Parkplatz frei ist. Da dachte ich mir, das ist meiner und der gehört zum letzten freien Zimmer, und so war es auch. Sozialistisch angehaucht und einfach, aber ausreichend für runde 30 € : Hotel Michle Das beste war aber die Nachbarschaft : Michelská pivnice Eine urige Stadtteilkneipe ohne Touristen, verraucht, laut und äußerst schmackhaftes Essen noch um 22.00 Uhr und dazu Kozel vom Fass ... ein schöner Abend, der zu kurz wird.

Im nächsten Teil erwartet uns also ein Exkurs, weit ab vom Riesengebirge, mal sehen wie es wird ...

Gruß Robert

Antworten:

Danke

Hallo Robert

An dieser Stelle besten Dank für das Einstellen deiner Reisedokumentation.
Anhand deiner Videos ist ja zu sehen, dass sich das Wetter an den folgenden Tagen wieder gebessert hat.

Deine Bilder und ein neuerlicher Blick in das im ersten Teil erwähnte Buch der edition haben bei mir die Gegend
nochmals eindringlich in Erinnerung gerufen. Hoffe, dass ich selbst in absehbarer Zeit die Gegend mal wieder besuchen kann.

Die bimmelnden Schranken und klappernden Signale in Verbindung mit den Zweiachsern muss ich hoffentlich bald selbst einmal wieder auf mich wirken lassen.
Schön, dass man dies noch immer beim Nachbarn Erleben kann.

Beste Grüße

Martin

von Martin L. - am 07.02.2016 10:47
Hallo Robert,


danke für deine interessanten bebilderten Berichte zu den 810 im Riesengebirge.
Sehr interessant sind die Motive mit den Formsignalen.
Es ist schön zu sehen, dass sich an einigen Fotostellen nichts geändert hat gegenüber meinen Besuchen die schon einige Jahre zurück liegen.

Viele Grüße
Ronny

von PKP-ST44 - am 20.02.2016 09:50
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.