Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fotogalerie Tschechien und Slowakei
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Strojmistr, AAW, PKP-ST44, 217 055, wxdf, JFHf

Blonski, Kyrill und Sonnenbrand [m. 18+1 B.]

Startbeitrag von Strojmistr am 12.07.2016 20:29

Dobrý deň,

für ein paar Tage ging es mit Freunden in´s Land der aktiven Bertas oder besser "Pegas", wie sie dort genannt werden. Trotzdem dauerte es ungewöhnlich lange, bis es zur ersten Begegnung mit den Loks mit der markanten Geräuschemission kam.

Konsequenterweise habe ich mich pro Tag auf 3 Bilder festgelegt, die entweder eine interessante Situation zeigen, ein Wunschmotiv sind oder mir ganz einfach gefallen haben.

Bei der Urlaubsplanung im letzten Jahr wurden jedoch die tschechischen und slowakischen Feiertage im Sommer übersehen, die da "Kyrill & Method" sowie "Jan-Hus-Tag" heißen. Zum Glück sind die Slowaken überwiegend katholisch und begehen somit nur den "Sviatok svätého Cyrila a Metoda".

Sonntag, 3.7.2016



Bild 1: Nachdem der Burgblick in Trenčín im letzten Jahr permanent mit Wolkenschaden in die Hose ging, gab sich diesmal sogar ZSCS die Ehre und schickte einen gemischten Güterzug über die Waag-Brücke, bespannt mit 363.103 und 363.098. Allerdings fuhr man leider nur noch in beiden Richtungen über ein Gleis.




Bild 2: Immer lag Bánovce nad Bebravou am Weg. Nie klappte es mit einem Bild. Entweder drängte das Ziel oder es fuhr gerade kein Zug. Diesmal traf weder das Eine noch das Andere zu und 813.009 mit MOs 5406 konnte beim Verlassen des kleinen Städtchens im Bild festgehalten werden.




Bild 3: Zwar ist die Brücke bei Horná Štubňa obec über den Dedinský potok ein Motivklassiker, aber so richtig mit "knalliger" Sonne noch nicht so recht fotografiert. Zudem gab sich sensationellerweise die 750.164 vor dem REX 1852 die Ehre - allerdings hat sie schon ganz schön Ranz angesetzt. Für mich unverständlich, dass man Geld für ein einheitliches Farbsystem ausgibt und die Loks dann so vergammeln lässt. Wagen werden gewaschen, warum nicht auch Loks?





Montag, 4.7.2016



Bild 4: Der Nebel im Waag-Tal sorgte bei der Anfahrt auf Žilina schon wieder für Albträume die durch das Erlebte aus dem letzten Jahr genährt wurden. Aber er verzog sich gehörig. Gehörig im wahrsten Sinn des Wortes war auch die Fahrt der 770.058 mit ihrem Mn 86540 bei Žilina-Solinky, denn der Zug wollte überhaupt nicht enden! Drum musste mangels passendem Abschluss (für mich muss ein Zug entweder ganz auf´s Bild oder am Rand an einem Gebüsch oder Baum "enden") die Werbetafel mit auf´s Bild. Diese verdeckt noch 1 Rolldach- und 8 Zwiebelwagen.




Bild 5: Enttäuschend war das Nichtverkehren des Trstená-Mn-Zugpaares. Daher konnte 813.015 als MOs 7912 am Haltepunkt Mokraď nur eine Position als Lückenbüßer darstellen - damit man nicht ganz umsonst da war.




Bild 6: Einen willkommenen Farbtupfer im Blonskí-Einerlei hatte 757.015 bei Kláštor pod Znievom am Haken: zunächst einen erfreulich sauberes Wagenmaterial und auch den problemlos laufenden 813.101, der hier nur zu Überführungszwecken am Zug hängt und später mit eigener Kraft fahrend in Horná Štubňa gesehen wurde.





Dienstag, 5.7.2016



Bild 7: Wenn schon weit im Osten die Sonne so zeitig unter geht, dass die Hinleistung des RJ nach Zvolen nicht auf der Strecke fotografiert werden kann, heißt das aber, dass die Sonne so zeitig aufgeht, dass der Frühzug RJ 1008 im besten Licht fährt. Nasses Schuhwerk sind am frühen Morgen vorprogrammiert, werden aber für so ein Bild gerne in Kauf genommen. Rechts grüßt die Kirche von Turčiansky Ďur herüber. Auch der Lokführer war sichtlich erfreut, fotografiert zu werden.




Bild 8: Etwas später am Vormittag, nachdem auch 754.054 mit einem Os umgesetzt werden konnte, kam aus Vrutky Os 7525 (813.035) in Kláštor pod Znievom an. Marginaler Fahrgastwechsel steht an - es ist Feiertag. Aber eine Nonne betrat den Bahnsteig um zwei Reisende abzuholen. Und sie fuhr einen Citroën - aber nicht wie Louis-de-Funès-Filmen einen 2CV, sondern einen C3.




Bild 9: Die latente Befürchtung, dass es auf Grund des Feiertages gar keinen Güterverkehr geben würde, bewahrheitete sich zum Glück nicht. Der Nováky-Mn brachte nicht nur einen Schrott-Ea und Kesselwagen mit, sondern auch 751.118, die offenbar nicht nur äußerlich (1 kaputtes Führerstandsfenster) defekt war. 751.118 wurde dem Mn 83500 nach Zvolen mitgegeben, einer der Kesselwagen fuhr dagegen von 3 736ern traktioniert Richtung Vrutky.





Mittwoch, 6.7.2016



Bild 10: Píla im Morgenlicht mal von der anderen Seite. Besonders schön der saubere Wagenzug und die 2 noch grünen Mitteleinstiegswagen. Während im Zug vorher nur Männer einstiegen, waren es beim von 754.033 gezogenen Os 6205 nur Frauen. Noch bemerkenswerter ist, dass Reisende ohne Sicherung beide Gleise überqueren dürfen um auf den Bahnsteig zu gelangen, der den Fotostandort bildet. Im hiesigen Deutschland wäre so etwas undenkbar.




Bild 11: Zwischen Lučenec und Holiša wurde nach dem Bespannungswechsel 751.076 und 751.123 mit dem Pn 63111 erwartet. Besonders reizvoll waren die zahlreichen Sonnenblumenfelder zwischen Lučenec und Tornaľa. Im Hintergrund erhebt sich die "Krupinská planina/Karpfener Hochebene".




Bild 12: Bahnhof Hajnáčka, 812.002 + 812.054, MOs 6245. Während die meisten Reisenden wegen der Hitze schnell ihre Ziele anstreben, möchte der Junge noch die Abfahrt des Zuges ansehen und Oma muss warten. Die 3 Jungstörche im Nest interessiert die Eisenbahn hingegen überhaupt nicht - sie schauen nur, wann die Eltern mit neuem Futter heranfliegen.





Donnerstag, 7.7.2016



Bild 13: Freud’ und Leid beisammen: Das späte verkehren des Mn 82211 (751.199) nach Veľká Ida sorgte für gute Lichtbedingungen, aber der Zug führte keine Facs-Leerwagen mit - also heute kein Kalkzug! Auch der Früh-Pn nach Košice ließ sich nicht sehen.




Bild 14: Naja, wenigstens der Dobšiná-Mn fuhr, wenn auch sein spätes Auftauchen daran zweifeln ließ. Nahe Vidová hat 751.126 mit Mn 82230 sein Ziel fast erreicht.




Bild 15: Der Zug des Tages war aber zweifellos der Mn 82210 Veľká Ida-Plešivec. Für’s Wunsch-Bild mit der Kirche in Lipovník hatte er nicht nur genau die richtige Länge, sondern führte auch einen Gbs-Material- und einen Mannschaftswagen einer Brückenbaufirma mit.





Freitag, 8.7.2016



Bild 16: Aus Dobšiná kehrt Mn 82230 zurück. Wieder einmal ist 751.126 am Zug - 1tägiger Umlauf eben. Angesichts der Lokvielfalt in Plešivec könnte man auch mal tauschen. Aber immerhin eine Lok ohne LED-Scheinwerfer - inzwischen dürfte das Verhältnis schon zugunsten der moderneren Version gehen. Für die schöne Ortsdurchfahrt von Henckovce habe ich auch mal die falsche Lichtseite in Kauf genommen. Die zwei Holz-Ea hatten das Ziel Ybbs an der Donau in Österreich.




Bild 17: Nachdem das Verkehren des Kalkzuges sicher war, gab es nur noch die bange Frage, ob er auf dem richtigen Gleis kommt. Denn am Morgen hatte man auf dem vorderen Gleis gebaut und auch der Stožok-Kesselzug 51300 (751.206 + 751.036) war 20 Minuten zuvor noch auf dem falschen Gleis unterwegs. Freude bei allen 3 Fotografen, als 751.123, 751.076 und Schiebelok 751.171 mit dem Pn 51154 von Lipovník herunter rollen.




Bild 18: Nach soviel Berta wird’s wieder Zeit für Blonskí. 754.033 macht sich mit Os 6226 in Lučenec auf den Weg nach Zvolen. Rechts wartet 812.052 auf neue Einsätze. Das war auch zugleich das Abschiedsbild in der Slowakei.





Bonusbild:



Bild 19: Keine Zauberei: die schwebende Berta im Depo Plešivec darf sich am 6.7. noch etwas die Sonne auf den Vorbau scheinen lassen. Im Hintergrund zeigt sich 752.051. Für 5 andere 752er in Plešivec wartet hingegen nur noch der Schneidbrenner: 752.022, 025, 027 049 sowie eine weitere nicht identifizierte stehen teils ausgeschlachtet in desolatem Zustand auf dem Schrottgleis.





Trotzdem nicht alles wunschgemäß geklappt hat, waren wir mit den Ergebnissen doch ziemlich zufrieden. Vor allem das Wetter hat gut mitgespielt. Andere fliegen in die Karibik, um braun zu werden - die Hautfarbe gab´s gratis zu den Bildern dazu. :xcool:

Gruß
Michael

Antworten:

Da haste ja in Trenčín ein bald nicht mehr mögliches Foto gemacht

[www.zsr.sk]

Über die neue Brücke geht es voraussichtlich ab 20.09.2016 auf Gleis 2 und ab 18.11.2016 auch über Gleis 1.

von wxdf - am 13.07.2016 03:04

Re: Danke

Hallo Michael,

sehr schön und für mich ebenso erfreulich ist dieser Rückblick auf Deine Reise.

Ja, die Strecke Trenčín - Chynorany verdient es sehr wohl, noch einmal intensiver besucht zu werden. Als der Fahrplan dort noch wesentlich besser war, gab es für mich wie bei Dir eigentlich nur Bilder, die sich eben so ergaben, aber es waren kaum zielgerichtet ausgearbeitete Motive. Jetzt mit den 4 Zugfahrten pro Richtung und dem sporadischen Güterverkehr auf dem südlichen Abschnitten ist der Aufwand natürlich zeitlich viel größer.

Mit dem fetten Güterzug hinter der 770er (!) hattest Du einen starken Auftritt erlebt, auch wenn die Werbetafel mich schon stark stört. Ich kenn das dort noch ohne solche Reklame-Hölle, aber leider nicht mit der Baureihe 770.

Auch die Nonne hast Du sehr hübsch verewigt, Glückwunsch dazu.

Nachdem Du mehrfach auf die sauberen Wagen hinweist, wie war es denn so? Also auch bei den nicht gezeigten Zügen. Interpretiere ich die Betonung der Sauberkeit dahingehend richtig, daß es ansonsten eben doch viele "Schmierkisten" zu ertragen gab? Oder täusche ich mich da?


Grüße in die Oberpfalz
217 055

von 217 055 - am 13.07.2016 21:36

Rajec-Strecke und Graffiti an Wagen

Servus!

Zitat
217 055
Mit dem fetten Güterzug hinter der 770er (!) hattest Du einen starken Auftritt erlebt, auch wenn die Werbetafel mich schon stark stört. Ich kenn das dort noch ohne solche Reklame-Hölle, aber leider nicht mit der Baureihe 770.


Keine Sorge, es gibt auch Fotos ohne Werbetafel. ;) Der Zug war ja langsam genug. Es war ein Erlebnis, wie der Klang der Maschine den Straßenlärm übertönte. Was allerdings fehlte, war der Daak, der im letzten Jahr noch mitgeführt wurde. Ob das nur einmalig wegen dem langen Zug so praktiziert wurde oder inzwischen auch hier Alltag ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Erfreulich war, dass in Rajec wieder Sand verladen wurde. Im letzten Jahr sah die Verladung eher verwaist aus. Eine 770er fuhr uns auch schon im letzten Jahr vor die Linse, allerdings war es Schwestermaschine 059.

Zitat
217 055
Nachdem Du mehrfach auf die sauberen Wagen hinweist, wie war es denn so? Also auch bei den nicht gezeigten Zügen. Interpretiere ich die Betonung der Sauberkeit dahingehend richtig, daß es ansonsten eben doch viele "Schmierkisten" zu ertragen gab? Oder täusche ich mich da?


Die ver- und beschmierten Wagen waren extem selten zu sehen. Im Prinzip nur 3x: Am Sonntag Os 7532 von Horna Stubna (1 von 3 Wagen), wenig später an einer in Horna Stubna abgestellten Garnitur (2 von 3 Wagen) - hier aber arg besudelt und noch 1 Wagen an einem Os auf der 180. Insgesamt überwogen die sauberen Garnituren bei weitem! Im Süden alles komplett sauber. Sogar eine komplett grüne Garnitur war unterwegs. Aber auch so ein dekorierter Bautzener:



Eingereiht im R 931, macht Werbung für eine Kunstschule in Kremnica. Die scheinbare Fortsetzung des Lichtmastes ist durch Zufall entstanden.

Gruß
Michael

von Strojmistr - am 14.07.2016 18:37

Vollbeschmiert

Hallo!

Der "schwarze" Wagen fuhr mehrere Tage so durch die Gegend, als ich Ende Mai/Anfang Juni dort war.



Gruß Jörg

von JFHf - am 14.07.2016 20:20
Hallo Michael,

danke für den schönen Blick in die Slowakei.
Die RJ-Garnitur mit der KDS-Brille macht eine gute Figur.
Das Nebenbahnflair mit den Pegas ist sehr überzeugend und die Klangkulisse mit den schweren Zügen mit Sicherheit auch :)


Sommerliche Grüße
Ronny

von PKP-ST44 - am 16.07.2016 12:33
Vielen Dank für diesen segensreichen Bildbericht! (Deine Reise war aber auch gespickt von geistigem Beistand in Form von kirchlichen Feiertagen und göttlichen Diener(inne)n ... ;)

Zitat
Strojmistr
Noch bemerkenswerter ist, dass Reisende ohne Sicherung beide Gleise überqueren dürfen um auf den Bahnsteig zu gelangen, der den Fotostandort bildet. Im hiesigen Deutschland wäre so etwas undenkbar.


Bei entsprechender Geschwindigkeit und geringem Reisenden-/Zugaufkommen ist das auch in Deutschland (theoretisch) möglich. Ob es in der Realität derartige Beispiele gibt, ist aber eine andere Frage.

Ahoj

von AAW - am 17.07.2016 09:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.