Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fotogalerie Tschechien und Slowakei
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ragulin

Die Reise nach Osoblaha . ----1

Startbeitrag von Ragulin am 23.07.2016 20:00

Ich musste einige Jahre warten bis etwas zusammenhängende Zeit übrig war.
Pfingsten 2015 war es soweit .
Beim Umsteigen in Praha ergaben sich erste Fotomöglichkeiten .
Die Dame schaut skeptisch .
All zu viele Bahnfotografen hat sie in ihren Leben noch nicht gesehen ...


.
In den Schnellzug nach Cheb wird Expressgut und Dienstpost verladen .



Durch das Mittagessen in der Stadt hatte ich zu viel Zeit vertrödelt .
Als ich die Treppe zum Bst heraufkam , hielt mir schon ein nettes Mädchen mit blauen Halstuch und Käppi die Tür auf .
Irgendwoher kannte ich sie ...?
Ja richtig , vom Titelbild Kursbuch 2013 !
" Wo ist denn der Gepäckwagen ? "
" Keine Ahnung . Schauen sie doch bitte mal dahinten nach ! "
Ich lief den Zug ab bis Ende .
Es gab keinen Gepäckwagen . Nanu ? So ein langer Schnellzug und kein Gepäckwagen und woher wusste sie das nicht ? Merkwürdig .
Ich hing das Fahrrad an einen Haken im Traglastabteil und schaute mich nach einen guten Platz um .
Ich fand einen Wagen mit Abteiltüren und sank zufrieden ins Polster .
Die Sitze waren aus roten Kunstleder und sehr weich .
Fahrkartenkontrolle kam durch . Ich öffnete das Fenster und konnte auf der Fahrt mehrere Lokomotiven ablichten
- auch Hektor und Bardotka von Privatbahnen auf Gegengleis oder Bhf .
Nun kam erneut Kontrolle .
Ein Mann mit der Schaffnerin . " Der junge Mann hat bereits eine gültige Fahrkarte ."
Was hatte sie gesagt ? Junger Mann ? Ich wurde in meinen Sitz immer größer vor Stolz - ein junger Mann ! -ja so ist es gut -was die Menschen doch so sehen ...
Eine enste Stimme riss mich in die Realität zurück : " Guten Tag ! Ich bin der Revisor . Ich muss sie kontrollieren .
Ihre Fahrkarte ist womöglich ungültig . Wo ist ihr Fahrrad ! "--"Ungefähr 4 Wagen weiter hinten am Haken - es gibt keinen Gepäckwagen ."
" Bitte gehen sie zu ihren Rad , damit man sie zuordnen kann - sie dürfen hier nicht sitzen . Gute Reise !"
-- Der Wagen hinten war total unbequem . Harte Sitze . Großraumabteil wie in der Straßenbahn . Die Fenster ließen sich auch nicht öffnen . Nun konnte ich nicht mehr herausfotografieren . Öde . Nicht so die Sache von Bahnreise wie ich sie mir vorstellte .
In Ostrava-Svinov umsteigen .
----

Das nächste Foto entstand in Opava zapad .
Ob der Eisenbahner dieses Jahr hier seinen Arbeitsplatz verlieren wird ?

.
.
Nun war auch noch Schienenersatzverkehr wegen Bauarbeiten . Für größeres Gepäck fuhr zusätzlich zum Bus ein Transporter .
Es entstand Verspätung .
Ob der Schmalspurzug in Tremesna wartet ?
Er hat gewartet .
Der Schaffner öffnete mir die Tür . " Moment , bitte ! "
Er hob mein Fahrrad in den Wagen .
Ich war ganz gerührt von soviel Höflichkeit .
Vielleicht weil es eine Nebenbahn war wo sich Service noch gehalten hat ?
Irgendwie fühlte ich mich hier wie zu Huse . Ja hier war ich genau richtig !
Das nächste Foto entstand im Haltepunkt Divci Hrad .
Mit der kleinen schiefen Holzbude als Stationgebäude -Klasse ! Merkte ich mir gleich vor .

.
.
In Slezske Rudoltice steigt eine Frau aus .
Der Schaffner öffnet wieder die Tür und verabschiedet sich höflich .
Ja, das ist noch richtige Eisenbahn ! Warscheinlich hat es soetwas früher im ganzen Land gegeben ...?
Der Btu hat noch die doppelte Türsicherung .
Das hatten früher bei der CSD die Züge auf allen Nebenbahnen .
Ich erinnere mich noch mit Schmunzeln als ich zum ersten Mal vor mehr als 30 Jahren an so einer Klinke hing und die Tür nicht aufbekam ...

.
. In Osoblaha steige ich aus
Die Lok wird in den Schuppen gefahren , denn nun ist Feierabend .
Langsam wird es dunkel .
Ich radle weswärts über eine Höhe . Hier hat man einen schönen Blick nach Prudnik . Überall Lichter . Schönes Ländchen -alles so lieblich .
Als ob man hier zu Hause wäre ....
Schöner roter Abendhimmel . Über Sadek ging es nach Divci Hrad .
Es war nun schon 22 Uhr .
Aus einer Kneipe fiel ein Lichtschein auf die Straße und Gelächter von drinnen .
Naja , vielleicht gibt's noch ein Abendbrot ?
Die Kneipe war rammelvoll . Ich fand einen freien Tisch , weil alle auf Stühle vor einen Fernseher saßen .
Es gab nichts mehr zu Essen - nur Bier . Na , das passt auch gut . Ich war gut ausgerüstet und hatte zur Sicherheit reichlich Brot und Speck mit .
Ich trank 2 Liter und überlegte , was bei Eishockey so spannend sei . Ein Spielfilm ist doch viel schöner ....---...
Nun hatte ich Bettschwere , bezahlte und suchte den Hp .
Der lag abseits vom Dorf , völlig einsam in Finsternis gehüllt . Eine Laterne gab es nicht .
Ja , so spartanisch -das ist richtige Schmalspurbahn !
Ich schloss die Holztür , rollte die Isomatte aus und stellte den Wecker auf 4:05 Uhr und schlief prompt fest ein .

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.