Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fotogalerie Tschechien und Slowakei
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr
Beteiligte Autoren:
Martin L., Niels K., Ragulin, Joachim Piephans

Auf der Höhe der Zeit - Folge 8: Jedlová (Tannenberg)

Startbeitrag von Joachim Piephans am 31.07.2016 19:01



Bahnhof Jedlová / Tannenberg

Strecke Děčín hl.n. (Bodenbach) – Jedlová (Tannenberg), km 40,410; Kursbuchtabelle 081
Eröffnung Bodenbach - Tannenberg 16.1.1869 durch die k.k. privilegierte Böhmische Nordbahn

Strecke Bakov nad Jizerou (Backofen a. d. Iser) – Ebersbach (Sa.) , km 70,802 Kursbuchtabelle 080/081
Eröffnung Böhmisch Leipa - Rumburg 16.1.1869 durch die k.k. privilegierte Böhmische Nordbahn


Bevor wir nach dieser Folge eine längere, mehrwöchige Pause einlegen, geht's noch einmal hinauf. Wir besuchen - per Bahn, zu Fuß oder mit Schi - die Station Jedlová! Klangvoller Name des Übergangs über das Lausitzer Gebirge, namensgebend der markante Giopfel, unweit auch der Tollenstein mit seiner Ruine. Fernab jeder Ortschaft und jeder Straße, ist Jedlová ein reiner Verzweigungs- und Umsteigebahnhof. Und: es gibt eine Bahnhofsrestauration!

Legendär die Schwarzweißaufnahme aus den Dreißigern mit fünf langen Reisezügen auf den fünf Stationsgleisen. Der Umbau nach dem Muster "Lausitz leicht" (niedrigere Mittelbahnsteige ohne viel Beton) hat begonnen, ist noch nicht zu Ende geführt. Reizvolle Begegnungen können hier immer noch erlebt und dokumentiert werden, das Stationsgebäude mit seiner riesigen Uhr und der Einkehrmöglichkeit ist unverändert. Ich ahne eine Fülle von Aufnahmen aus den letzten Jahrzehnten in Euren Archiven - also nur her damit!!

Weil auf diese Folge eine längere Pause ... nunja, eben folgt, ist die Reaktionszeit diesmal nicht auf eine Woche "beschränkt". Der August steht Euch zur Verfügung!

Gruß und Glückauf!
Joachim

Antworten:

Eisig kalt ....

Etwas abgelegen im Landeszipfel und nur mit mehrmals Umsteigen gelangt man zum Bahnhof Jedlova .



von Ragulin - am 31.07.2016 23:09

Re: Schwülwarm und gewittrig...

war es am 18. Juni 2016 rund um den Tannenberg. Und eines meiner Bilder dort ist dem von Ragulin so ähnlich...


Jedlova, 18.VI.2016, Mn 86113 Šluknov - Rumburk - Děčín hl.n.nákl.n.

Da es für einen Beitrag meinerseits keiner langen Suche benötigt habe ich hier mal drei Bilder durch den Entwickler gejagt.
An diesem 18. Juni gab es anläßlich des 130jährigen Jubiläums der Strecke Česká Kamenice – Kamenický Šenov historische Zuggarnituren auch auf der KBS 081.

Angesichts dunkler Regenwolken und erster Tropen in Česká Kamenice unternahmen ein weiteres recht aktives Forenmitglied (Grüße nach Dresden/Berlin!) sowie meine Wenigkeit eine "Lustfahrt" mit dem aus historischem Material gebildeten Os 6654 nach Jedlova und retour. Nach Ankunft im wohl einsamst gelegenen Anschlußbahnhof Tschechiens konnten wir nur schnellstens in den Vorbau der Bahnhofskneipe flüchten und ein erstes "Sturzbier" stürzen. Später wurden sogar noch zwei Plätze in der von zahlreichen Radfahrern und Wanderern belagerten Lokalität frei und es wurde DAS böhmische Essen bestellt und nach kurzer Zeit serviert und genossen.
Kaltes Bier und warmes Essen? Also keine Mitropa-Schiene! :cheers:



Anschließend konnte noch der R 1109 unterm Jedlova beobachtet werden. Man sieht hier ist noch jede Menge Regen und Elektrizität in der Luft...



Und so sah die Garnitur unseres "heimwärts bringenden" Os 6861 aus. Wobei meine "Heimat" ja inzwischen mehr in der Gegenrichtung liegt. ;)


Zitat
Joachim Piephans
Bevor wir nach dieser Folge eine längere, mehrwöchige Pause einlegen, ...

Ich hoffe die Pause gibt es aus erfeulichem Anlaß (Urlaub, etc.)!?!

von Niels K. - am 01.08.2016 06:48

Auf der Höhe der Zeit - Folge 8: Jedlová (Tannenberg)

Hallo

Zu Jedlová kann ich auch ein wenig was beitragen.
Viel ist es nicht, ich bin bisher nur einmal am Bahnhof gewesen.
Dabei war es im Gegensatz zu den beiden vorherigen Beiträgen weder besonders kalt noch schwülwarm, sonnig aber leider auch nicht!

Die Bilder sind im April 2002 entstanden und beim heraussuchen ist mir aufgefallen, dass die vier gezeigten Züge aus vier verschieden Baureihen gebildet waren.
Najbrt war genau wie die Regionovae noch nicht bekannt und so wirken die Bilder schon ein wenig wie aus einer anderen Zeit.


Bild 1


Den Anfang macht 830 202, welcher als MOs 2616 (Děčín hl.n.-Rumburk) einen kurzen Kreuzungshalt einlegt.



Bild 2


Wenig später kommt auch schon der Sp 1915 von Rumburk nach Nymburk mit 750 061 an der Spitze an den Bahnsteig gerollt.



Bild 3


Einige Zeit nach der vorherigen Zugkreuzung zeigt der Blick in die Gegenrichtung den einfahrenden 842 022, unterwegs als MOs 2602/3 von Liberec nach Děčín hl.n.


Bild 4


Den Abschluß meiner kleinen Bildserie macht 742 291 als Zugpferd für den Os 6015 von Jedlová nach Bakov nad Jicerou.
Ob der Transistor an diesem Zug planmäßig war oder als Ersatz für einen ausgefallenen Triebwagen zum Zuge kam, kann ich allerdings nicht sagen.

Soweit diesmal von mir, beste Grüße

Martin

von Martin L. - am 02.08.2016 18:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.