Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fotogalerie Tschechien und Slowakei
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
RR, JJE, brejlovec750, Tristan22

Léto na Bechyňce

Startbeitrag von Tristan22 am 21.08.2016 19:26

Hallo zusammen,

nach längerer Zeit komme ich mal wieder dazu, ein paar Bilder zu zeigen. Anlass ist ein Besuch bei der Lokalbahn Tábor – Bechyně, auf der von Juni bis noch Ende August an Wochenenden einige Züge mit historischen Garnituren (mit "Bobinka" E 422.0003) gefahren werden. An einigen Samstagen kommt zusätzlich der historische Triebwagen EM 400.001 „Elinka“ zum Einsatz.

Die Fahrt von München nach Tábor erfolgte mit der Bahn via Linz, da ich zuvor noch die Attergaubahn besuchte. Die Anreise am Freitag, 12.8. war nicht hindernisfrei: Wegen einer größeren Oberleitungsstörung in Budweis kam R 1540 "F.A. Gerstner" (Linz - Prag) im kleinen Bahnhof Holkov zum Stehen. Nach zwei Stunden wurden in Erwartung eines Autobusses alle Fahrgäste zum Verlassen des Zuges aufgefordert. Es kam dann ein einziger Gelenkbus, in dem sämtliche Reisende samt Gepäck, Kinderwagen und vier (!) Fahrrädern tatsächlich gerade noch irgendwie Platz fanden. Die hinteren Türen, die sich nicht schließen lassen wollten, wurden vom Busfahrer kurzerhand von außen abgesperrt. Eine halbe Stunde später waren wir in Budweis, wo der Ersatzzug Richtung Prag schon bereit stand. Die Störung schien sich noch bis in den frühen Abend fortzusetzen, denn nachmittags endeten Züge aus Linz noch in Kaplice.

Das schmälerte jedoch nicht meine Vorfreude auf die beiden Tage in Tábor. Als Unterkunft hatte ich mir ein Zimmer für zwei Nächte bahnhofsnahen Hotel "Tábor" reserviert.


Samstag, 13.8.

Der Himmel zeigte sich leider noch bedeckt, bis zum frühen Abend überwogen leider die Wolken.




Elinka macht sich von Tábor auf den Weg nach Bechyně.




Eigentlich wollte ich zunächst mit dem aus Prag kommenden 11 Uhr-Bus nach Sudoměřice u Bechyně vorfahren. Als dieser aber kurz nach Abfahrtszeit immer noch nicht am Busbahnhof auftauchte und auch die anderen wartenden Fahrgäste unruhig wurden, habe ich dann doch die Zugalternative gewählt. Kurz vor Abfahrt des zweiten planmäßigen Umlaufs Os 28408 nach Bechyně steht die historische Zuggarnitur mit E 422.0003 am Bahnsteig der Lokalbahn vor dem CD-Bahnhof Tábor bereit. Die Abfahrt verzögert sich noch um rund zehn Minuten, weil auf den verspäteten Anschlusszug aus Prag gewartet wird.




In Sudoměřice u Bechyně kreuzt der Zug planmäßig mit dem Triebwagen, der hier auf seine Ausfahrt nach Tábor wartet. Die historischen Züge erfreuten sich an diesem Wochenende eines guten Zuspruchs und waren gut besetzt.




Aus Bechyně kommt Os 28411 zurück und erklimmt die letzten Meter der Steigung vor dem Bahnhof Sudoměřice u Bechyně. Mit ihm fahre ich zurück bis Slapy.




Kurzer Halt von Elinka in Slapy auf ihrer zweiten Fahrt des Tages nach Bechyně.




Mit Os 28413 ging es zurück nach Tábor.




Bobinka E 422.0003 hat am Nachmittag ihren samstäglichen Dienst beendet und wird von 704 013-2 in die Nachtruhe eingedreht.




Elinka kommt von ihrer letzten Fahrt aus Bechyně zurück und überquert kurz vor dem Endbahnhof Tábor die Lužnice/Lainsitz.




Die weiteren Regelzüge des Tages werden ausnahmsweise auch elektrisch gefahren. Hier Os 28414 nach Bechyně.




Anschließend noch ein kleiner Abstecher zum Bahnhof Tábor, wo sich Blitzbrille 754 029-7 im Abendlicht sonnt. Rechts bremst R 636 "Vojtech Lanna" (České Budějovice - Praha Holešovice) mit 362 125 für seinen Halt im Bahnhof Tábor.




Aus Bechyně trifft 113 003 mit Os 28417 ein.


Sonntag, 14.8.

Der Wetterbericht versprach für heute einen etwas weniger Wolken. Zumindest bis zum Mittag stimmte die Prognose.




Stadtblick - endlich mal mit Sonne. Erster Zug des Tages nach Bechyně.




Ein zufällig getroffener Bahnfreund aus Deutschland bot mir die Mitfahrt in seinem Auto an und so konnte ich Os 28409 in Bechyně aufnehmen, der mit 10 km/h über Schienen-/Straßenbrücke über die Lužnice in Richtung Tábor rollt.




Vormittags ist für Os 28409 die Brücke über die Lužnice in Tábor in schönem Licht. Um noch die Stadt mit aufs Bild zu bekommen, müsste man allerdings – wie es ein tschechischer Fotograf tat - eine hohe Birke links vom Fotostandpunkt erklimmen.




Bei Větrovy hat man einen Blick auf die Lokalbahnstrecke bis Tábor, auf der Os 28408 gerade die Steigung zum nächsten Halt in Horky u Tábora nimmt.




Vor der Dreifaltigkeitskirche von Malšice (Os 28408).




Os 28408 hat in Sudoměřice u Bechyně zahlreiche Ausflügler abgesetzt und beschleunigt wieder Richtung Bechyně.




Die Rückleistung aus Bechyně auf der Steigung vor dem Bahnhof Sudoměřice.




Hier nochmal die nicht unbeträchtliche Steigung der Strecke.

Die letzten Motive wurden leider Opfer der Wolken. Nach einem guten Mittagessen in Tábor und Abholung des im Hotel hinterstellten Koffers fuhr ich um 15 Uhr mit dem Zug über Linz und Salzburg zurück nach München.

Viele Grüße
Michael

Antworten:

Guten Morgen,

schön, mal wieder etwas von Dir zu sehen resp. zu hören. Du schießt hier ein Feuerwerk an qualitativ hochwertigen Aufnahmen ab, Glückwunsch dazu! So gute Fotobedingungen waren mir Wochen zuvor dort nicht vergönnt. Während "Eli" immer bei Sonne und mit Frontschatten kam, litt "Bobi" an fast chronischem Sonnenverlust. Die Leiden eines Schwellenwanderers... Dauergrau kann auch von Vorteil sein. Noch ein Leiden können wir uns teilen, denn auch ich war von der Ol-Störung betroffen. Der 1542 wurde in Summerau gestellt, da kein tschechisches Personal für eine Weiterfahrt eintraf. Da "winkte" ich mir für die letzten Kilometer an die Lipenka auch ein (nicht ganz zufällig in der Nähe weilendes) Auto heran...

Beste Grüße
Daniel

von brejlovec750 - am 21.08.2016 22:18
Moin!

Auch von mir herzlichen Dank für den äußerst sehenswerten Beitrag. Steht seit geraumer Zeit bei mir auf dem Schirm.

von JJE - am 22.08.2016 19:08

Perfektní ! (o.w.t.)

.

von RR - am 22.08.2016 23:11
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.