Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fotogalerie Tschechien und Slowakei
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 10 Monaten, 2 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 10 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
AAW, JFHf, wxdf, Niels K., hama schmid

13 Tage CZ - 2455 tschechische Bahnkilometer ... (Teil 2)

Startbeitrag von hama schmid am 06.01.2017 12:44

Teil 2: 26.12.2016 - 01.01.2017

Unterwegs mit Prag Spezial, Kilometerbank und Bayern-Böhmen-Ticket


Montag 26.12.2016


Nach der weihnachtlichen Pause zuhause bei meinen Eltern, startete ich am 2. Weihnachtsfeiertag zum 2. Teil meiner Tour. Sie beinhaltete neben dem üblichen Rundfahrprogramm auch den Jahreswechsel mit Feuerwerk auf einer der zahlreichen Moldaubrücken in Prag.

Die Anfahrt zur ersten Übernachtung in Decin, sollte auch das bereisen der Strecke Teplice v.C. - Litvinov beinhalten. Und so startete ich bereits um 7:38 in Nürnberg mit dem RE 3423. Mit umsteigen im Marktredwitz war in Cheb ein etwas längerer Umsteigeaufendhalt.





Im Stadtverkehr von Cheb konnte ein Citaro angetroffen werden, der früher mal in der Saalestadt Halle seinen Dienst versah.





Kurze Wendepause von 31min in Litvonov. 814 070 wartet seine Zeit ab um als Os 16941 nach Teplice zurückzukehren.





Vor dem Bahnhof konnte auch noch Tatra Gespann aus den Triebwagen 242 + 283 fotografiert werden.


Danach ging es über Usti nad Labem auf direktem Wege nach Decin in die Unterkunft.
Genächtigt wurde im "Hostel Decin" welches sich fast gegenüber des Bahnhofes befindet.
Mein Zimmer (Nr.5) war sehr, sehr klein ohne Fenster. Hatten den Eindruck einer Abstellkammer.
Das eigene Bad zu dem Zimmer befand sich außerhalb am ende des Ganges. Das Bett war mir zu hart. Für eine Nacht und für 13,50€ würde ich es trotzdem nicht mehr nehmen, wenn ich eine alternative gehabt hätte.

Wegen des Feiertages waren viele Geschäfte geschlossen. Somit müsste ich mit einem Dönerladen vorlieb nehmen, was aber durch die Pizza dort wieder wettgemacht wurde.


Dienstag 27.12.2016


Der heutige Tag stand ganz im Zeichen des Grenzverkehres oder wie kommt man mit der Kilometerbank auch nach Deutschland?
Ganz klar, man nutzt den Korridorverkehr.

Nachteil, ist das man sich mit einem Zug der DB Baureihe 642 vergnügen muss und ab Bad Schandau etliche Touristen den Zug belagern, trotz schlechten Wetters.

Und so nutzt ich den 642 037 um von Decin hl.n. nach Rumburk zu gelangen. Die Fahrt führte hierbei über Schöna, Bad Schandau und Sebnitz.





642 037 nach Ankunft als "Os 5443" in Rumburk


Was in negativen aufgefallen ist, das man in Deutschland wieder das Mobilfunktelefonsyntrom eingetreten ist und irgentwelcher Blödsinn aus den Lautsprechern ertönte.
So nach dem Motto, mich kennt eh keiner, wurde unkonventionell zurückgetönt in Form von "Karel Zich" und dem Song "Alenka v risi divu", was seiner Wirkung postitiv war und es wieder ruhig im Waggon wurde.
Alice auf tschechisch

Nach dem Umsteigen in Rumburk ging es mit verschieden 854 (023 + 010) mit Umsteigen in Mlada Boleslav der Endstation Praha-Vrsovice entgegen.

In Prag begab ich mich in das "Hotel Hasa". Es befindet sich gegenüber des Bahnhofes mit einigen Minuten Fußweg im Eisstation.
Ein sehr einfaches Hotel, aber sauber. Mit einem Bett, wo man auch gut schlafen kann. Frühstück war ok. Für Fototouren mit dem Auto auch kein Problem, da Parkplätze am Hotel vorhanden sind.
Einzig negativ empfand ich, das für die winterlichen Temperaturen die Heizleistung etwas besser hätte sein können. Man hat zwar nicht gefroren aber etwas wärmer wäre schon besser gewesen.
Bis zum 01.01.2017 war ich hier für 5 Übernachtungen.


Mittwoch 28.12.2016


Heute führte mich meine Rundreise von Praha-Vrsovice über Cercany, Ledecko, Kolin, Chocen, Hradec Kralove wieder zurück nach Praha.



,

Mit dem Os 9207 kam ich in Ledecko an, wo ich ihn sogleich fotografiert habe. Als Fahrzeug war 810 587 eingeteilt. Dieser brachte mich übrigens auch schon 04.02.2015 über diese Strecke.
Link zum alten Bericht





In Kolin kam auch noch dieses Fahrzeug vor die Linse. Wer weis mehr dazu, da es nach einem Umbau mit neuer Fahrzeugfront aussieht, oder ist es ein kompletter Neubau?





163 090, 362 070 und InterPanter 661 105 treffen sich zum Anschluss in Chocen





163 093 zieht eine 242 (!), einen Waggon und Brotbüchsenanhänger mit unbekannten Ziel durch Chocen





Beim bereisen der Strecke 020 (Chocen - Hradec Kralove - Praha) wollte ich mir die Formsignale in Cerma nad Orlici und Borohradek ansehen.
Zu Cerna: Alle Signale sind vorhanden, aber teilweise schwer umsetzbar, da im Wald. Von Borohradek her kommend ist das Vorsignal der Einfahrt ein Lichtsignal.
Wer hat hierzu vielleicht schon Erfahrungen gemacht?
Zu Borohradek: Hier sind die Formsignale mittlerweile durch Lichtsignale ersetzt worden.



Donnerstag 29.12.2016


Unterwegs im Stadtverkehr Prag





Kt8 9059 an der Hst. Geologicka (Von Sidliste Barrandov kommend Richtung Smichovske nadrazi)
Von hier kann man auch bergabwärts zur Bushaltestelle Terasy laufen zum Fotopunkt für das Viadukt am Prager Semering.





371 005 auf der Neubaustrecke, östlich des prager Hauptbahnhofes.
Zu erreichen von der Straßenbahnhaltestelle Krajcarek.





Von der selben Straßenbahnhaltestelle nur von der Autobrücke aufgenommen fährt 810 381 dem Masarykovo Bahnhof entgegen





Tw 8242 in der nähe der Haltestelle Palmovka


Freitag 30.12.2016


Unterwegs im Stadtverkehr Prag





Bus (???) 1912 auf der Manesuv most





Winterliche Nachmittagsstimmung zum Sonnenuntergang mit der Karlsbrücke und Stadtansicht.


An diesen Tag wollte ich auch ein bisschen Frosch mitfahren, aber dazu gab es ja schon den
Bericht: Frosch in Gefahr ...


Samstag 31.12.2016


Unterwegs im Stadtverkehr Prag





854 001 bei Einfahrt in den Bahnhof Praha-Vrsovice





111 011 beim rangieren im Bahnhof Praha-Vrsovice





Tw 8670 an der Hst. Strasnicka


Sonntag 01.01.2017


Heimfahrt :-( nach Nürnberg mit dem Alex Ex 352. Davor konnte noch die 151 011 fotografiert werden. Was mich ein bisschen wundert ist das die N1 Variante über einen dunkelblauen Absetzsteifen an der Front verfügt. Ist die 151 011 ein Lackierungseinzelstück?




Als Heimreisebonus war dann noch die, für mich, unverständliche Durchsage (in tschechisch) des Schaffners.
Da führte die Reise nämlich wegen irgendwelchen Grund nicht über Smichov sondern über Krc und die Brücke der Intellegenz.....
Abschließend wurden beim 2. Teil 1448 Bahnkilometer in Tschechien zurückgelegt. Zusammen waren es mit dem 1. Teil zusammen 2455 Bahnkilometer zurückgelegt.

Mal schaun, wanns wieder nach CZ geht.

Gruß Hans-Martin

Antworten:

Zitat
hama schmid
Als Heimreisebonus war dann noch die, für mich, unverständliche Durchsage (in tschechisch) des Schaffners.
Da führte die Reise nämlich wegen irgendwelchen Grund nicht über Smichov sondern über Krc und die Brücke der Intellegenz.....


Na das ist doch ein schönes Geschenk der České dráhy für den "Streckensammler". :)
Zu Lackierung der 151 011 können Dir bestimmt die Fachleute etwas sagen. Ich bin aber keiner davon. Auf alle Fälle wird mit diesem Absetz-Streifen unter der Loknummer wenigstens ein klein bisschen der Wegfall des echten Lokschildes aufgewogen.

:spos: Besten Dank auch für diesen zweiten Teil Deines Reiseberichts aus den Tagen "zwischen den Jahren".

von Niels K. - am 06.01.2017 14:21

Fahrleitungsmontagewagen in Kolín

Das dürfte einer der bei CZ Loko Jihlava modernisierten Fahrzeuge sein : [www.czloko.cz]

In dem Artikel heißt es, der erste modernisierte Wagen wurde im 1. Vierteljahr 2013 übergeben und weitere sollen folgen.
Im letzten Absatz steht:
Die modernisierten MVTV 2.2 haben einen neuen ökologischen Verbrennungsmotor, der die Emissionsgrenzwerte Stage IIIB der EU erfüllt, Gleich- und Wechselstrom-Leistungsübertragung, zusammen mit weiteren technischen Lösungen bedeutend niedrigere Aufwände für Betrieb und Unterhaltung. Das Fahrzeug hat einen neuen Stromabnehmer mit Mess- und Auswertungseinrichtung für die Höhe und Zickzack-Verspannung der Fahrleitung und eine isolierte dreh- und höhenverstellbare Plattform. Geändert wurde auch die Inneneinrichtung, geteilt in einen Arbeits- und einen Lagerteil.
Das Fahrzeug kann gemäß konkreten Bedürfnissen des Betreibers aufgerüstet werden.
Die gesamte Modernisierung krönt dann das Design, das einige Elemente aus der neuen Familie Der Schienenfahrzeuge von CZ LOKO übernimmt.


Ich habe aber auch mal eine Frage : Hälst Du es wirklich für sinnvoll, mit einer Kilometerbank durch die Gegend zu fahren ? Die ist in den letzten Jahren immer wieder verteuert worden, so dass gesamtstaatliche oder regionale Tageskarten billiger sein dürften, zumal letztere spontane Änderungen des Fahrtverlaufs ermöglichen, ohne dass man eine schon mal ausgefüllte Kilometerbank ändern lassen oder neu ausschreiben muss.
Einen Artikel mit vielen Fotos der MVTV mit Stand Jahr 2008 gibt es hier : [www.vlaky.net]

von wxdf - am 06.01.2017 15:01

163 093

Hallo!

Das dürfte Sv 1300 (Bohumin-Nymburk) sein. So laut Liste. Lt k-report soll es 242 231 gewesen sein. Wahr wohl zur Reparatur?

[sledovani.55p.cz]

Gruß Jörg

von JFHf - am 06.01.2017 15:27

Re: Fahrkarte

Hallo Helmut,

für die längeren Fahrten sind 440 Kc Maximalpreis unschlagbar. Die Gesamtnetzkarte ist da erst bei H/R interessant. Bei Fahrten unter 400 km wird es hingegen mit der Inkarta meist günstiger, zumindest, wenn man über Teilnetzgrenzen hinaus fährt.

Ansonsten ist das wohl eine Glaubensfrage ...

Ahoj

von AAW - am 08.01.2017 01:35
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.