Zum Abschied nochmal richtig laut (m.17B.)

Startbeitrag von JoMaPl am 02.10.2017 18:14

Hallo,

die lokbespannten Os auf der KBS 194 sind Geschichte.
Auch die CD wird bald pas­sé sein und ob alles besser wird, oder nur billiger, wird sich zeigen.
Nichts­des­to­trotz verabschiedete sich die CD, ob gewollt oder nicht, im Laufe des Jahres mit immer lauter werdenden, schon fast vergessenen Klängen.

Den Anfang machte Ende April die leise 749 264, welche sich fünf Tage lang ihr Brot am See verdienen durfte.


749 264 erreicht am 24.04.2017 Polečnice.


Kurz vor Pernek na Šumavě geht es Richtung Nové Údolí.


Auf der Rückfahrt hat sie hier Polna na Šumavě bereits hinter sich gelassen und erreicht in Kürze Hořice na Šumavě.


Bei Holubov geht es České Budějovice entgegen.


Im Juni hatte dann 749 018 mehrfach die Ehre, den Ex531/631/632/532 für ausgefallene Taucherbrillen zu übernehmen.


749 018 passiert am 16.06.2017 den Moldaustausee mit Ex632 bei Hořice na Šumavě.


Kurz vor Hořice na Šumavě hat sie das Sperrgebiet wieder verlassen.


Musste 749 018 anfangs nur am Ex Aushilfsdienste leisten, wurde sie schon bald "degradiert" und durfte nur noch vor Os aushelfen. Die Schonleistung am Ex überlies man den schwächelnden Brillen. Berta konnte dafür beim stop and go-Betrieb mit den Os zeigen, was in ihr steckt.


Die Streckenmodernisierung vor ein paar Jahren, brachte auch diese Steinwüste bei Černá v Pošumaví mit sich.
749 018 ist am 18.07.2017 mit ihrem ersten Zugpaar des Tages bereits wieder auf der Rückfahrt.


Der Umweg über Polna hat Vor- und Nachteile. Für den Aufstieg auf den Hügel bei Hořice na Šumavě war es ein Vorteil.


Himmel und Zug in weiß-blau. 749 018 hat beim zweiten Anstieg des Tages in den Böhmerwald gerade Třísov verlassen.


Nachmittags war es schon ein ziemliches Wolkenlotto, welches hier bei Žlábek nochmal gut ging.


Mit einer akustischen Meisterleistung hat 749 018 Žlábek verlassen und wir in Kürze in Hodňov erneut halten.


Im letzten Licht geht es bei Plešovice dem Feierabend entgegen. Ein Tag an dem Erinnerungen an die Zeiten wach wurden, wo 749 051 und 100 noch täglich im Böhmerwald ihre Klänge von sich gaben.


Im August betrat dann 749 121 mehrfach die Bühne am Moldaustausee.


749 121 mit Os8105 und 754 015 mit Ex531 in České Budějovice.


Rückfahrt der 749 121 mit Os8110 bei Sonne in Pernek.


Bei der nachmittäglichen Rückfahrt gibt es leider nicht viele Stellen mit Frontlicht. Eine solche Stelle ist diese hier bei Polna. Leider ohne Sonne für 749 121, welche nach Ankunft in České Budějovice, die Heimreise nach Prag antrat.


Die vierte Berta am See war dann noch 749 250. Sie überführte 464 008 samt Anhängsel nach Volary für die jährlichen Dampfzugfahrten. Bei der Heimfahrt machte man noch Zwischenhalt in Kajov.


749 250 wartet in Polečnice auf die abendliche Rückleistung nach Kajov.


An zwei Tagen war 464 008 mit "Judentransporten" zwischen Polna und Polečnice, im Zuge von Dreharbeiten, unterwegs.

Für mich endet hiermit das Kapitel "CD auf der KBS 194", schön war es!

Gruß Jochen

Antworten:

Zum Abschied nochmal richtig schön

Hallo Jochen,

ein herzliches "Willkommen!" zu deinem Einstandsbeitrag! Das Geschmacksempfinden ist positiv gereizt durch vieeel Landschaft, Wolkenbildung (und diese perfekt umgesetzt, z.B. Bilder 6 bis 9) und natürlich das bestmögliche Triebfahrzeug. Wobei auch das Nachfolgetriebfahrzeug in der Böhmerwaldlandschaft einen Reiz ausübte, wie noch einmal am vorletzten Betriebtag bei fantastischem Wetter eindrucksvoll bewiesen werden konnte. Und ich muss sagen, manche Fotostelle hatte durch die herbstliche Laubfärbung nochmals 100% dazu gewonnen. Lediglich zum letzten fotografierbaren lokbespannten Zug am Sonntag hatte auch der Himmel Trauerbewölkung angelegt.

So sehr die "Musik" der schallfämpferlosen Bertas faszinierte, war es am Morgen vieler "Einsatztage" die Stille des Waldes und der Moldau-Auen, die für mich Genuss auf höchstem Niveau boten. Nur unterbrochen von so mancher Tierstimme. Und am Sonntag vom Röhren des brünftigen Rotwildes.
Beim Verharren auf den ersten Zug zeigte sich oft auch so manches Getier vor der Kameralinse. Ehe von Wallern her Motorendröhnen her lauter wurde ... rattern der Räder auf den Schienenstößen ... das Poltern über die Moldaubrücke ... Abfahrt Dobrá ... der "Arbeitstag" beginnt ...

Oft erlebt, immer wieder fantastisch! Noch nicht so recht zu glauben, dass dies vorbei ist. Sicher, es fahren weiter Züge, Triebwagen, aber diese Stimmung werden sie nicht bieten können.



Sonnenaufgang Dobrá/Guthausen, I.X.MMXVII

Gruß
Michael

von Strojmistr - am 03.10.2017 08:59
Hallo Jochen,

danke für diesen schönen Rückblick auf die diesjährigen Bardotka Leistungen auf der KBS 194.

Herbstliche Grüße
Ronny

von PKP-ST44 - am 15.10.2017 09:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.