Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fotogalerie Tschechien und Slowakei
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 8 Monaten, 1 Woche
Letzter Beitrag:
vor 6 Monaten, 1 Woche
Beteiligte Autoren:
PKP-ST44, AAW, Der Bimmelbahner

[CZ] Zwischen Einstellung und Taktverkehr (m11B)

Startbeitrag von Der Bimmelbahner am 13.12.2017 20:01

[CZ] Zwischen Einstellung und Taktverkehr (m11B)

Prolog und Anreise
Am 16. Oktober 2017 war nach einem (kurzen) privaten Termin unverhofft etwas Zeit um noch ins Böhmische zu fahren. Im Kopf hatte ich dafür sofort die kurze Nebenbahn von Chodov nach Nová Role. Ich kam sehr gut durch und das Wetter hielt, was verheißen ward. In Kraslice drehte ich eine Runde über den Bahnhof (die Straße davor wurde saniert) und hielt kurz vorm Ortsausgang nochmals an, nur um im Plan zu schauen und festzustellen, dass sich Schülerbüchse auf der Strecke 145 und der Nachmittagszug ab Nová Role gen Chodov zeitlich gegenseitig verunpässlichen. In den steilen Kurven im Anstieg der Straße vom Bahnhof Rotava nach Jindřichovice hinauf ließ ich per Rechtsblinker einen Tscheche vorbei, da ich mit den Allwettersemmeln in den feucht-schattigen Bereichen dort nicht so gut unterwegs war. Er bedankte sich auch fleißig. Wir trafen uns allerdings am Ortseingang Jindřichovice wieder, wo wir auf drei LKWs aufliefen. Rechtzeitig traf ich am Haltepunkt Mírová ein, um dort dann die Nachmittagsbüchse zu fotografieren.

Die Bahnstrecke von Chodov nach Nová Role
Bereits am 20. Dezember 1881 wurde diese Bahnstrecke als Teil der Verbinung nach Nejdek eröffnet. Der heute bedeutendere Streckenast von Karlsbad nach Nová Role kam erst zum 15. Mai 1899 hinzu. Selbst die Verlängerung von Nejdek nach Horní Blatná konnte schon seit 28. November 1898 benutzt werden und von dort ging es ab 01. April 1899 bis Johann’stadt weiter. Transportiert wurde in der Hauptsache Holz, Kaolin und deren Verarbeitungszustände. Im Grunde ist das bis heute so geblieben, wobei nur ein bescheidener Rest des Güterverkehrs überhaupt noch auf der Schiene abgewickelt wird.

Die Überschrift „Zwischen Einstellung und Taktverkehr“ las ich einst zu einem Bericht über diese kurze Nebenbahn. Und in der Tat schwankt dieses Bähnchen immer wieder zwischen diesen beiden Extremen. Zumindest der Personenverkehr sollte schon mehrfach komplett wegfallen und hält sich jetzt schon über Jahre wacker mit zwei werktäglichen Zugpaaren. Einer Sperrung der KBS 142 zwischen Abzweig Sedlec und Nová Role ist es zu verdanken, dass genau dieses Minimal-Gefüge für ein paar Wochen wieder fast zu einem richtigen Taktverkehr erwuchs. Folgender Fahrplan hatte in diesem Zeitraum Gültigkeit:


Fahrplan der Strecke Chodov nach Nová Role (gültig 27. Sep. bis 04. Dez. 2017 14:29)

Aber zurück zum eigentlichen Anliegen, …

… zu den Bildern
Mírová ist heute nur noch ein Haltepunkt mit einem soliden Betonwartehäuschen älteren Semesters (zirka zwischen 2003 und 2006 errichtet) und natürlich einem Aushangfahrplan - denn der gehört an jede ordentliche tschechische Verkehrsstation auch wenn nur vier Abfahrten von Montag bis Freitag genannt werden (Anm. des Redakteurs: Das ist nicht ironisch gemeint, sondern sehr gut für das Verkehrsunternehmen, wenn man nicht nur heiße Luft befördern möchte). Und tatsächlich: fünf Minuten vor Planabfahrt findet sich auch ein Beförderungsfall am Bedarfshaltepunkt ein. Mírová hatte vormals auch eine Anschlussstelle, diese wurde aber nach einschlägig bekannten Satellitenbildern zwischen 2006 und 2012 komplett entfernt. Von den beiden Gleisen ist nur noch der Schotter übrig geblieben. Doch nun wird es langsam Zeit. Auch der BÜ an der Straße nach Chodov ist zwischenzeitlich mit einem Posten besetzt. Die Lichtzeichen funktionieren zwar, aber die Schrankenanlage wurde neu errichtet und scheint noch nicht abgenommen. Kurz darauf kommt eine wunderschöne rot-beige Büchse laut hornend auf den BÜ zugerumpelt und sie ist, was man kaum glauben mag, sehr gut mit zirka 15 Personen gefüllt. Das altfarbene Fahrzeug freut mich besonders, weil diese Farbgebung langsam aber sicher selten wird und außerdem hervorragend zu diesem Herbsttag und der Baumreihe hinter dem Gleis passt.


810 548 | MOs 27112 (Nová Role - Chodov) | Mírová

Irgendwie bin ich mir noch etwas unschlüssig, was nun zu tun sei. Bis zur nächsten Zugleistung ist noch einiges an Zeit. Der Posten weiß auch nichts von Güterzügen - zumindest die Bedienung für Božičany könnte jetzt kommen. Sie läuft zwar nicht gut im Licht, aber sie müsste ja folglich später auch zurückkehren und dann perfekt im Licht. Am 17. März 2016 sah die Übergabe so aus (transportiert wird hier immer noch Kaolin oder ein daraus verarbeitetes Produkt, wie z.B. Katzenstreu):


742 419 | Vleč 87084 (Chodov - Božičany - Chodov)| Božičany

Als ich mich entschließe doch hinüber nach Chodov auf die große Wiese zu fahren, kann ich einer Leergarnitur Regionova auf dem Weg gen Chodov nur noch zuschauen, die genau im „Block“ hinter der Büchse fährt - das müsste das Fahrzeug aus MOs 17135 sein (Nová Role an 14:25). Auf der Wiese am Chodovský potok geht manches. Die kleine Stahlbrücke wurde mit samt ihren Widerlagern erst neuerlich instand gesetzt. Als erstes kommt wieder eine Regionova zurück nach Nová Role.


814 081 | MOs 11310 (Chodov - Nová Role) | Chodov

Wiederum im “Block” (zeitlicher Abstand Chodov-úvrať - Nová Role) rollt der Nahgüterzug nach Nejdek hinterher. Transportgut Nummer 1 dort ist Holz, deshalb müssen auch Leerwagen zugeführt werden - heute nur einer. Der Lokführer hat hörbar Freude an seinem Typhon und ist gefühlte 30 Mal zu hören bis er nach Abfahrt in Chodov endlich über die Brücke rumpelt. Beim Zuglauf und -nummer bin ich mir nicht einmal sicher. Theoretisch könnte auch bei den Umleitungen eine Anbindung an Nové Sedlo erfolgt sein und damit andere Zugdaten gelten.


742 116 | Mn 87000 (Karlovy Vary - Nejdek) | Chodov

Übrigens: Dem vergleichsweise unbekannten Bachlauf des Chodovský potok folgt unterhalb (östlich) Mírová auch die Eger-Hauptbahn bis Karlovy Vary-Dvory anstelle des namensgebenden Flusses.

Einer der zusätzlichen Züge im Personenverkehr ist der folgende, der nach Überquerung des Chodovský potok (die nun bekannte Bachbrücke ist ganz links klein im Bild) gerade die letzten Höhenmeter entgegen seinem Zielbahnhof Chodov überwindet und dabei am Einfahrsignal erwartet wird. Im Hintergrund erkennt man die Silhouette des Erzgebirges im warmen, herbstlichen Abendlicht.


814 081 | MOs 11309 (Nová Role - Chodov) | Chodov

Beinahe wäre ich direkt nach diesem Bild gen Nová Role entschwunden, aber zum Glück kontrollierte ich noch einmal den Plan und die Zugfolgezeiten. Demzufolge wäre alsbald mit der Rückkunft der Nejdeker Übergabe zu rechnen, wenn sie überhaupt noch bei Tageslicht zurückkäme. Und so war es dann auch: Kurz vor Sonnenuntergang kam der Zug dann doch noch in der letzten Lücke zwischen den Personenzügen. Wie man gut erkennen kann, wird Einzelwagenverkehr auch bei ČD Cargo mittlerweile gelegentlich sehr wörtlich genommen als der Modellbahn-Güterzug das einzige nennenswerte Bahn-Bauwerk auf dieser Nebenbahn überquert.


742 116 | Mn 87001 (Nejdek - Karlovy Vary) | Chodov

Da die Sonne nun schon sehr tief stand, gab es zeitlich noch genau ein Zugpaar zu fotografieren. Etwas Stellensuche am Novorolský rybník (Neurohlauer Teich) ergab genau nichts, dafür aber zwei schöne Teichfotos. Hernach wurde flugs am Božičanský rybník der erste Zug erlegt.


Idylle am Novorolský rybník | Nová Role


Das andere Seeufer leuchtet noch in der Abendsonne | Nová Role


814 081 | MOs 11312 [/17114] (Chodov - Nová Role [- Johann’stadt) | Chodov

Im allerletzten Abendlicht dieses goldenen Oktobertages zeigt sich eine bisher noch nicht gesichtete Regionova nach Umrundung des Novorolský rybník am Jägerstand kurz von Božičany. Damit war der perfekte Tagesabschluss besiegelt und der Ausflug hatte sich vollends gelohnt.


814 034 | MOs [17115/] 11315 ([Johann’stadt] - Nová Role - Chodov) | Chodov

Danach noch eine kurze Inspektion: In Nová Role stand am Hausbahnsteig ein tatenloser Hai. Ich versuchte noch 814 081 zu überholen was prinzipiell auch gelang. Allerdings war auf dem „Kamm“ bei Horní Blatná natürlich kein Licht mehr und so fuhr ich dort unverrichteter Dinge durch, aber sehr, sehr zufrieden nach Hause.

Vielen Dank für’s Mitkommen auf diese kleine Reise
Tobias alias Der Bimmelbahner

Antworten:

Hallo Tobias,

danke für einen schön anzusehender Bericht zu dieser kleinen Querspange. Sie steht auch irgendwo in der Mitte meiner Zu-Tunliste.
Sogar den Baupendelfahrplan hatte ich gesehen, aber zerteilt lassen sich schlecht Fototouren begehen ... ;)

Ahoj

von AAW - am 17.12.2017 11:24
Hallo Tobias,

danke für deinen schönen Bericht.
Besonders toll finde ich die modellbahntauglichen Übergabezüge von CD Cargo.

Winterliche Grüße
Ronny

von PKP-ST44 - am 13.02.2018 14:23
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.