Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fotogalerie Tschechien und Slowakei
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 1 Woche, 5 Tagen
Letzter Beitrag:
vor 1 Woche, 1 Tag
Beteiligte Autoren:
tobtilo, Joachim Piephans, Toralf750, AAW, 627er Fan

Auf nach Hotzenplotz (mit 17 Bildern zum anklicken)

Startbeitrag von tobtilo am 09.06.2018 19:42

Guten Abend,

da mein erster Beitrag entsorgt wurde, weil ich gegen die Forenregeln verstoßen habe (Sorry, mein Fehler), hier der zweite Versuch. Leider ist durch das Entsorgen die Formatierung verloren gegangen, daher sind die Bilder nur noch zum anklicken.
Falls ich durch den ursprünglichen Beitrag in der Galerie ohne Angabe der Bildanzahl jemanden dazu verleitet habe, dieses Beitrag anzuklicken und dadurch sein mobiles Datenvolumen ungewollt signifikatnt reduziert habe, so möchte ich mich hiermit entschuldigen. Ich werde versuchen, dies zukünftig besser zu machen.

Tilo


-----

Guten Abend,

auch dieses Jahr hatte ich wieder die Chance, eine Schmalspurbahn im östlichen Ausland zu besuchen.

Start unserer diesjährigen Eisenbahntour war die letzte von der CD betriebenen Schmalspurbahn von Třemešná ve Slezsku (dt. Röwersdorf) – Osoblaha (dt. Hotzenplotz). Nach dem bereits Berichte vom Schienenersatzverkehr hier im Forum am Wochenende zuvor auftauchten, waren wir skeptisch, ob wir überhaupt das Glück haben, einen Zug anzutreffen. Die Wetteraussichten waren zumindest schon einmal gut. Die Anreise erfolgte im Freitags-Feierabendverkehr über Polen, so dass wir abends noch einmal die Chance hatten, den letzten Zug von Osoblaha aus zu sichten und ggf. zu fotografieren. Ohne viel Ortskenntnis und viel Zeit zum Suchen sind wir gleich an die erste Stelle gefahren, wo die Sonne noch richtig stehen sollte. Anschließend ging es zur Übernachtung nach Krnov.

[www.tu-4.de]
Os 20610 bei hinter Liptan

Noch vor dem Frühstück haben wir uns dem Frühzug 7:30 Uhr ab Třemešná ve Slezsku gewidmet. Die erste Aufnahme entstand bei der Steigung nach dem Verlassen des Ortes Röwersdorf.


[www.tu-4.de]
Os 20605 hinter Třemešná ve Slezsku



Die nächste Aufnahme entstand vor dem Haltepunkt Dívčí Hrad.


[www.tu-4.de]
Os 20605 bei Dívčí Hrad


10 Minuten später ist der Zug in Slezské Rudoltice (dt.Rosswald) angekommen.

[www.tu-4.de]
Os 20605 in Slezské Rudoltice


Dank der gemütlichen Geschwindigkeiten der Schmalspurbahn war auch noch eine Aufnahme in Bohušov (dt.Füllstein) möglich. Leider ziert mittlerweile ein großer Antennenmast den Erscheinungsbild des Bahnhofes. Anschließend ging es erstmal wieder zurück nach Krnov zum Frühstück.

[www.tu-4.de]
Os 20605 in Bohušov


Gut genährt ging es wieder zurück an die Strecke nach Slezské Rudoltice, wo wir 2h später den Gegenzug ablichten konnten. Als nächstes Motiv hatten wir die Ortsdurchfahrt von Třemešná ve Slezsku gewählt, aber leider ist die Aufnahme durch einen Kamerafehler nichts geworden.


[www.tu-4.de]
Os 20606 vor Slezské Rudoltice


Die Züge auf der Schmalspurbahn fungieren in der Regel als Zubringerverkehr zur Regelspurbahn von bzw. nach Krnov. So haben wir die Pause genutzt, um die RegioNova 814 036-0 bei der Ausfahrt aus Třemešná ve Slezsku zu fotografieren.


[www.tu-4.de]
814 036-0 als Sp 1663 nach Krnov, aufgenommen hinter Třemešná ve Slezsku

Nach Ankunft des Sp 1662 fuhr der Schmalspurzug wieder nach Osoblaha, hier aufgenommen beim Verlassen des Ausgangsortes. Die hier frisch gepflanzten Obstbäume werden das Motiv in den nächsten Jahren auch ändern.


[www.tu-4.de]
Os 20607 hinter Třemešná ve Slezsku

Anschließend ging es wieder in Richtung Slezské Rudoltice, wo der Zug
Raps- und Mais-Felder durchquert.


[www.tu-4.de]
Os 20607 vor Slezské Rudoltice


In der nächsten Pause konnten wir uns wieder der eingleisigen Hauptbahn widmen, hier aufgenommen die Solo-Brotbüchse 809 307-2 beim passieren der katholischen Kirche in Linhartovy (dt. Geppersdorf).


[www.tu-4.de]
809 307-2 als Os 3579 bei Linhartovy

Nach einer kleinen Mittagspause in Osoblaha haben wir noch einmal unseren letzten Fotostandpunkt bei Slezské Rudoltice aufgesucht.
Mittlerweile war die Sonne auch für die Gegenrichtung gut geeignet.

[www.tu-4.de]

[www.tu-4.de]
Os 20608 hinter Slezské Rudoltice

Das eigentliche Motiv für diesen Zug sollte die Kirche in Liptaň (dt.
Liebenthal) sein. Aber irgendwie hatten wir uns mit dem Sonnenstand verschätzt, so dass ich lieber den Zug beim Verlassen des Ortes aufgenommen habe.


[www.tu-4.de]
Os 20608 in Liptan

Wenn schon nicht die Kirche in Liptan geklappt hat, so wollten wir wenigstens den Kirchblick in Třemešná versuchen. Direkt nach der Ausfahrt hat man am Hang einen schönen Ausblick auf den Ort mit der Pfarrkirche St. Florian.


[www.tu-4.de]
Os 20609 bei Třemešná

Von dem Standpunkt aus kann man den Zug noch eine Weile verfolgen, wie er in einem weiten Bogen das Tal durchquert und dann die Steigung nach Liptan hochfährt.

[www.tu-4.de]
Os 20609 bei Třemešná

Da die Strecke schon nachmittags weitestgehend aus dem Licht herausführt, haben wir den Zug nur noch einmal in Horní Povelice (dt.
Paulowitzver) abgelichtet und sind anschließend in die Beskiden weitergezogen.

[www.tu-4.de]
Os 20609 bei Horní Povelice


Abends wurde der Tag in Frydlant bei einem Hausgebrauten Podhorsky Pivo noch einmal ausgewertet...
[www.tu-4.de]


Die nächsten Tage waren dann nicht weniger interessant, wenn auch ohne Schmalspurbahn. In Summe hatten wir dieses Jahr anfang Mai viel Glück mit dem Wetter gehabt.


Viele Grüße,
Tilo

Antworten:

Link zum Bericht mit allen Bildern

Hotzenplotz ist "in" - kein Wunder im Jubiläumsjahr des Bähnla. Danke für die schöne Bilderreise! Ich denke, man kann ruhig darauf hinweisen, daß - wer nicht die Bilder einzeln anklicken und aufrufen mag - der Bericht auch im "Fotologbuch" des Beitragserstellers komplett aufrufbar ist: [www.tu-4.de]

Der Beitrag kommt im Moment der Endkorrektur des neuen Buches zur Bahn (in dem neben der Hotzenplotzerin auch die früh verschiedene Hoferin gewürdigt wird), von daher freut das Interesse an der KBS 298 erst recht!


Noch speziell zum letzten Bild: ist das Bier der hauseigenen Brauerei nur dort im Auschank oder auch in Flaschen erhältlich? Und kann man Gläser erwerben?

Gruß,
Joachim

von Joachim Piephans - am 09.06.2018 20:01

Re: Link zum Bericht mit allen Bildern

Hallo Joachim,

vielen Dank für das gute Feedback ;-)

Du hast natürlich recht, ich hätte auch gleich auf den Beitrag verweisen können. Bisher dient die Seite eher als Test bzw. Webspace für die Bilder, so verschwinden sie nicht gleich nach einem Jahr wie bei manchen freien Bilderhostern.

Was das Bier angeht, so muß ich Dich leider enttäuschen. Als wir vor ein paar Jahren dort waren, gab es das noch in 1,5Liter Plasteflaschen zum mitnehmen, diesmal leider nicht. Auch so hatte ich das Gefühl, dass das eigengebraute nicht mehr so im Vordergrund stand, wie damals. Unverständlich eigentlich, da es doch sehr bekömmlich ist.
Bzgl. des Glases kann ich Dir nicht weiterhelfen. Aber bei einem netten Plausch mit der Bedienung ist sicherlich was machbar. ;-)


Viele Grüße,

Tilo

von tobtilo - am 09.06.2018 20:27
Zitat
tobtilo
... da mein erster Beitrag entsorgt wurde, weil ich gegen die Forenregeln verstoßen habe (Sorry, mein Fehler), hier der zweite Versuch. Leider ist durch das Entsorgen die Formatierung verloren gegangen, daher sind die Bilder nur noch zum anklicken.

Hallo Tilo,

schöne Eindrücke vom "Ende" Tschechiens servierst du da.

Zu dem Problem oben: um den Bildverweis fehlen jeweils die Textbausteine (ein [ img ] davor und ein [ /img ] dahinter, jeweils die Leerzeichen in eckigen Klammer).

Aber direkt über den Verweis, finde ich es auch in Ordnung.

Ahoj

von AAW - am 10.06.2018 18:01
Richtig genial! Ich war im Herbst dort und hatte leider nicht so viel Glück mit dem Wetter. Aber deine Eindrücke machen Lust auf mehr.
Klasse auch, dass du die Zugnummern und die Aufnahmeorte angibst, so weiß man sehr gut wann welcher Zug im Licht umsetzbar ist.

Wo habt ihr denn das Buch 'Narrow Gauge Soviet Union' her?

Viele Grüße
Sebastian

von 627er Fan - am 12.06.2018 17:36
Zitat
627er Fan

Wo habt ihr denn das Buch 'Narrow Gauge Soviet Union' her?

Viele Grüße
Sebastian


Gibts bei train24.de für 48 Euro. Ich liebäugele ja auch mit diesem Buch, wenn nicht das blöde Englisch wäre. Warum gibts so ein tolles Buch nicht auf deutsch? Die anderen Schmalspurbahnbücher von stenvall sind ja auch alle in deutsch.

Gruß
Toralf

von Toralf750 - am 13.06.2018 18:31
Zitat
Toralf750
... wenn nicht das blöde Englisch wäre. Warum gibts so ein tolles Buch nicht auf deutsch?


Weil es wirtschaftlich darstellbar sein muß, das umfangreiche Buch professionell übersetzen zu lassen, das Layout neu zu setzen, das Buch gut zu drucken und dann all das mit einer möglichst genau kalkulierten Auflage zu refinanzieren. Und bei alldem reden wir von einem absoluten Nischenprodukt. Wieviel Exemplare ließen sich in einem annehmbaren Zeitraum im deutschsprachigen Raum absetzen? 600, 800 in den ersten drei Monaten? Wenn nicht - vergiß es.
Bisher hat das wohl noch kein Verleger anders gesehen ...

Es macht halt ein bißchen mehr Mühe, das Buch durchzublättern ... :spos:

Gruß,
Joachim

von Joachim Piephans - am 13.06.2018 20:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.