Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nützliches - CZ und SK
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
wxdf, MichaelM, Sören Heise, Joachim Piephans, Frankenland, awp, HTH, Strojmistr, brejlovec750

Vorschrift für die Haltung von Katzen auf Bahnstationen

Startbeitrag von wxdf am 26.02.2013 13:37

Ist mir von einem tschechischen Bekannten zugegangen:
Klick ;-)

Antworten:

Allerliebst!

Nein, als Katzenfreund würde ich mich nicht bezeichnen. Noch weniger als Tschechisch-Könner. Aber da sind ja allerliebste Bilder von der Partie.

Und mein Lieblingsbild ist auch dabei, auf PDF-Seite 36 unten (Du hattest es vor Jahren verlinkt). Nur seit wann ist SZDC auch für Modellbahnen zuständig? :con: Helmut, Du mußt das ganze wohl doch übersetzen. :D Google ist leider recht unverständlich.



Kaum sichtbar die Stationskatze in Raspenava.



Viele Grüße, Sören

von Sören Heise - am 27.02.2013 08:53

Die Bilder sprechen für sich,

eine Übersetzung wäre trotzdem interessant ... ;)

MM

von MichaelM - am 27.02.2013 10:37

Geduld, Geduld

ich arbeite schon daran, aber 60 Seiten sind nicht so ganz ohne.
Beim Durchlesen habe ich jedenfalls herzhaft gelacht :hot:

von wxdf - am 27.02.2013 12:11

Erinnert mich irgendwie

an die Dienstweihnachtsbäume bei der DB ... ;)

Kann es sein, daß bei den Katzen sogar die Namen reglementiert sind ?


MM

von MichaelM - am 27.02.2013 12:18

Ein großangelegter Jux!? (m2B)

Trotzdem 1a! Hat sich jemand viel liebevolle Mühe gemacht ...

Und hier die nach Vorschrift ihre Pause nehmende Perronkatze der Dienststelle Kolinec:





Eine Bank, auf der man sich noch richtig langmachen kann!

Gruß,
Joachim

von Joachim Piephans - am 27.02.2013 22:23

Übersetzung Teil 1 (ohne Anlagen) ;-)

Klick -> Übersetzung

von wxdf - am 28.02.2013 21:29

Re: Übersetzung Teil 1 (ohne Anlagen) ;-)

Danke für die mMn bestens gelungene Übersetzung!

von HTH - am 01.03.2013 05:59

Re: Übersetzung Teil 1

Guten Morgen Helmut,

Danke für die Fleißarbeit. Wenn man wüsste, ob es der/die Verfasser gestatten, könnte man aus der pdf und deiner Übersetzung eines machen.

Gruß
Michael

von Strojmistr - am 01.03.2013 07:10

Re: Übersetzung Teil 1

Hallo Helmut,
Hallo Michael,

Helmut sei gedankt für seine gelungene Fleißarbeit, Michael sei angespornt für eine Realisierung des Vorschlags. Bin gespannt, wie es sich in einer Woche nach meinem CZ/PL-Kurzurlaub zeigt.

Beste Grüße
Daniel

von brejlovec750 - am 01.03.2013 09:44

Vielen Dank!

Helmut, vielen Dank für Deine Mühen! :)

von Sören Heise - am 01.03.2013 10:41

Re: Abs 19

Vollzugsmeldung

Es wird hiermit bestätigt, daß auf hiesiger Station Unterzeichnender den Abs 19, Satz 3 "... sind sie verpflichtet, mit den Katzen den fleischlichen Teil ihres Versperbrots zu teilen" stets einhält, was vom betreffenden Stationskater "Fritz" bestätigt werden kann.

(Stempel)

Joachim Piephans
Stationsagent

von Joachim Piephans - am 01.03.2013 10:42

Herzallerliebst

Vielen Dank nach Weixdorf ... :cheers:

von MichaelM - am 01.03.2013 12:39

bestätigt das Sprichwort

"Hunde haben einen Herrn, Katzen (mindestens) einen Diener." :rp:

LG

von awp - am 01.03.2013 13:38

Off-topic: Katzen in Weixdorf



Nachbars schwarz-weiße Katze gönnte sich gerade gespendetes Futtter, als eines Tages die braune Rassekatze auftauchte, die zwei Häuser weiter wohnte. Die Besitzer beschäftigen sich mehr mit Hundezucht und -pflege, und die Katzen werden morgens immer aus dem Haus geworfen.
Die Rassekatze kam nun öfters vorbei und durfte sich bei mir im Schlafzimmer aufwärmen und es sich gemütlich machen.
Auch lernte sie schnell, dass es hinter der Kühlschranktür was zu Fressen gibt, was sie oft durch Kratzen an der Tür einforderte.



Gern würde ich mir eine eigene Katze anschaffen, leider hatte meine Frau mit 9 Jahren auf einem Bauernhof Verstecken gespielt und war unter Omas Bettdecke gekrochen. Das sah ein böser Bube, der die Katze vom Hof entnahm, die Bettdecke zurück schlug und ihr ins Gesicht warf. Seither beginnt sie immer hysterisch zu kreischen, wenn ihr ein Tier zu nahe kommt.



Mieze war auch technikinteressiert.
Nachdem meine jüngere Tochter gepetzt hatte, dass sich die Mieze bei Abwesenheit meiner Frau im Haus aufhält, schwor letztere, sie werde sich scheiden lassen, was ich ihr nur sehr mühsam ausreden konnte.



Von einem Tag auf den anderen verschwand die Rassekatze. Keine Ahnung, ob sie die Besitzer weggegeben hatten oder ihr irgend etwas widerfahren war - bei uns tauchen an Lichtmasten immer mal Suchanzeigen auf, ob jemand diese und jene verschwundene Katze gesehen habe.
Jedenfalls kommt manchmal ihre schwarze Schwester vorbei, die allerdings sehr scheu ist und sich wenn überhaupt nur streicheln läßt, wenn sie gerade etwas frißt.

von wxdf - am 01.03.2013 15:43

Re: Vielen Dank!

Katze 60 ist mir sogar persönlich bekannt.

Im Mai 2010 bei einem Besuch im Strassenbahmuseum in Prag, konnte ich kurz nach Öffnung der Wagenhalle miterleben, wie die Bediensteten den Ruheplatz für Mieze herrichteten. Offensichtlich stand ihr dieser dienstgradmäßig zu, da sie dann dort auch Platz nahm und das Geschehen rund um sie neugierig verfolgte.

Auch von mir herzlichen Dank für die Übersetzung.

Grüße
Karlheinz und Kater "Landi"

von Frankenland - am 01.03.2013 17:51

Re:

Die Lokalzeitung hat da noch ein Bild ohne Eisenbahnbezug, was zum Kapitel Risiken passen könnte: [www.haz.de]

:joke:

von Sören Heise - am 02.03.2013 12:26

Kannst loslegen

Ich habe mal noch die Anlagen 1 und 2 übesetzt: [ubuntuone.com]
Anlage 3 sind Zitate berühmter Leute über Katzen, die mehr oder minder bekannt sein dürften.
Und Anlage 4 als Übersicht, wie Katze, Kater und miau in allen möglichen Sprachen heißen erklärt sich von selbst.
Der Autor hat da nichts dagegen und die Fotos sind ja alle aus dem K-Report, wo auch niemand schreibt, dass man seine Fotos nicht weiterverwenden dürfe.

von wxdf - am 03.03.2013 07:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.