Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nützliches - CZ und SK
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren
Beteiligte Autoren:
AAW, wxdf

Immer diese zwischenzeitlichen Fahrplanänderungen - diesmal ab 14.6.

Startbeitrag von wxdf am 27.05.2015 12:03

[www.szdc.cz]

Man beachte auch den Nostalgieverkehr :
- von Opava wird bis Svobodné Heřmanice gefahren, davon 1x nachmittags auch freitags
- zum NATO-Tag gibt's Sonderverkehr zum Flughafen Moošnov
- 22.VIII. nach Summerau, steht auch was von Railjet da

Antworten:

Zitat
wxdf
Immer diese zwischenzeitlichen Fahrplanänderungen


Gibt Schlimmeres, zumal nicht ständig der ganze Fahrplan über den Haufen geworfen wird. Und so kann man wenigstens wieder irgendeine Änderung nicht beachten ... :xcool:

Zitat

Man beachte auch den Nostalgieverkehr ---


Na mal sehen, ob ich dieses Jahr ein paar Programmpunkte schaffe ... Jemnice ist als Ziel (Neubereisung) gesetzt, nachdem mir letztes Jahr noch nicht mal auf halber Strecke schadhafte Signaltechnik zwischen Decin východ und Benesov n/Pl. einen Strich durch die Pläne machte ...

Zitat

- zum NATO-Tag gibt's Sonderverkehr zum Flughafen Moošnov


Da will man wohl mal beweisen, daß beide Gleise benötigt werden ... :D

Zitat

- 22.VIII. nach Summerau, steht auch was von Railjet da


Den Railjet scheint man bei jeder Gelegenheit bewerben zu wollen ... (zum NATO-Tag ja auch)



  • Im ùstecký kraj schiebt man mancherorts Kilometer hin und her. Neu ist z.B., daß ein Rychlik in Kadan beginnt (wenn auch nur in Prunerov). Man könnte ja auch die Strecke nach Predmesti elektrifizieren. Der Nutzen wäre sicher größer als be imanch anderer Elektrifizierung im Lande (u.a. wegen der Zuganzahl). Den anderen UK-Ast nach Klasterec hat man sich mit der Lage der Systemtrennstelle für Einsystemfahrzeuge ja verbaut.


  • Merkwürdig erscheint mir die Verschiebung der Züge Vogtland-Cheb um ca. 30' inkl. Umverlegung v./n. Zwickau statt Gera.


  • Mit dem nächtlichen Dálkojet (ist ja kein Regionalverkehr :)) kann man sich drei Mal die Woche von Prag zum Kurzausflug nach Havirov aufmachen ... vyp:

    Das es bis zu 4 nächtliche Züge Nordost-/Mittelslowakei - Tschechien (ab 14.6. nur in der Richtung) zuletzt gegeben hat, dürfte aber auch schon mehr als ein Jahrzehnt her sein, oder? Na gut: Streng genommen handelt es sich um 4 nachts fahrende Züge, wovon 2 vollwertige Nachtzüge sind ... :rp:

    1988/89 waren es übrigens 8 über Mosty (davon 1x Leipzig-Zittau-Tatra saisoniert, 1x Nordböhmen, 3x Praha & 1x Brno nach 1x Zvolen, 3x Kosice & 1x Medzilaborce) und 2 über Vsetin (v. Praha nach 1x Kosice + 1x Medzilaborce sowie 1x Moskva + 1x (nur Ri. KE) das was Regiojet jetzt innerslowakisch vorhat: "Spätheimfahrt" :))


  • Die Operation "Opava" sehe ich jetzt auch zum ersten Mal schwarz auf weiß
    (--> wir besetzen mal Opava, weil uns die Konkurrenz die alten mährisch-schlesischen Bastionen Ostrava und Bohumín (und alles südöstlich davon) längst versucht streitig zu machen):
    Und der neue IC von Opava nach Prag ist sogar der IC "Sprinter" (also die moderne, aber zweiklassige Neuauflage des früheren Supercity). Heutzutage kommt man aber bestimmt günstiger davon als zum damaligen (erstklassigen) Globalpreis von 500 Kc.

    Es gäbe übrigens genau einen Konkurrenzbus am Tag. Natürlich nicht von den Gelben, für die liegt Opava zu weit ab vom Schuß, sondern CSAD Usti n/Orl.(!?). Mit fast doppelt so langer Fahrzeit und Fahrlage (= Tagesreise) ist er aber keine Konkurrenz. Na gut, der ist mit 300 Kc um 45 Kc günstiger als der Zug (Aktionspreis Ostravsko). Normal wären es in Kl.2 sogar 13 Kc mehr als damals im erstklassigen SC, in der 1. Kl. gar 167. Damals waren dann aber noch einmal Speise + Getränk kostenlos dabei ...


Apropos 1.Klasse: Wann hat die CD den Aufpreis für diese auf 30 % gesenkt? In meiner neulich in Kralupy gekauften KMB klebt nämlich vorn bei der Erklärung ein Stückchen Korrekturpapier. Demnach werden für die 1 Kl. zw. 130 und 520 km abgebucht (statt der vorher üblichen 150 bis 600 km) ...

André


PS: Wer nochmal Büchsen zw. Louka und Oldrichov (KBS 134) sehen/erleben will ohne früh vor 5 auf der Matte zu stehen, hat dazu die kommende Woche mit 5 weiteren ZP die Gelegenheit. Ich war gestern leider 1,5 h zu spät (die Vyluka endet freitags um 2 nachmittags).
Was den Zug 6851 zwischen Most & Louka (dort Umstieg) befördert, weiß ich nicht. Nur das die Schaffner der Kurzpendel Louka-Litvinov nicht von/zu den elektr. Anschlußzügen übergehen, wie ich angenommen hätte (zwei Personale für 6 Minuten Fahrzeit in jeweils zwei Stunden ... :con: )

Na gut ab 14.6. gibt's neu einen beschleunigten MOs nach 7 ab Litvinov ...

Nebenbei: Louka-Litvinov ist auch so ein Elektrifizierungskanditat. Mit einer kurzen Neubaukurve könnte man alle Züge (auch die "Gebirgszüge) über den Bf Litvinov führen. Zudem spart man ein paar Meter zu unterhaltender Strecke mit Aufgabe des Abschnitts über Litvinov mesto (zumal die "Stadt" eben dort schon seit Ende der 50er Jahre nicht mehr existent ist) [mapy.cz] oder [mapy.cz]

von AAW - am 31.05.2015 11:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.