Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Nützliches - CZ und SK
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
wxdf, AAW, Martin L., Niels K., brejlovec750

Endgültiger Entwurf Südböhmen

Startbeitrag von wxdf am 14.09.2016 08:23

Antworten:

Frage zur Strecke 194

Hallo zusammen

Habe gerade einen Blick in die Tabelle der Strecke 194 für das kommende Fahrplanjahr geworfen.
Dabei sind mir die Züge Ex531/532 und Os 8130/8131 aufgefallen. Bei den Os Zügen steht in der Fußnote etwas von Finanzierung, welche wohl noch ungeklärt ist.
Kann hier schon jemand einen Hinweis geben, wer der Betreiber dieser Züge sein soll und welches Fahrzeugmaterial vorgesehen ist.
Für die Züge 1058/1059 wird ja Arriva als Betreiber genannt, aber bei den anderen Zügen habe ich keinen Hinweis gefunden.
Kommt da womöglich ein 628 von Arriva im Durchlauf von Prag bis ans Schwarze Kreuz?

Gibt es ansonsten bereits Erkenntnisse, wie der Stand beim Vergabeverfahren für die Strecken um Volary ist. Ist da inzwischen eine Entscheidung gefallen?

Lokbespannt gefahren wird dann wohl wieder vom 14.April bis 1.Oktober, sollte da weiterhin die CD zum Zuge kommen darf man sich auf ein weiteres Brillenjahr im Nationalpark freuen.

Danke schonmal für eventuelle Antworten!

Viele Grüße,

Martin

von Martin L. - am 09.10.2016 13:38

Re: Frage zur Strecke 194

Zitat
Martin L.
Dabei sind mir die Züge Ex531/532 und Os 8130/8131 aufgefallen. ...
Kann hier schon jemand einen Hinweis geben, wer der Betreiber dieser Züge sein soll und welches Fahrzeugmaterial vorgesehen ist.


Hallo,

der tschechischen Fahrplantabellenlogik folgend müßte die CD der Betreiber sein. Oben links ist der Netz- (SŽDC) und Zugbetreiber (ČD a.s.) angegeben, Ausnahmen werden (siehe Arriva) gesondert angegeben.

Der Zug ist quasi ein "Verdichter" zum neu bestellten schnellen Fernverkehr (als Ex nur mit Halt in Tábor) Prag-Busweis-Linz im 4 h-Takt. Zusätzlich soll es noch weitere Ex nur zwischen der böhmischen Kapitale und dem südböhmischen Provinzzentrum zusätzlich zum Rychlík-Stundentakt geben.

Ob sich da ein paar ausländische Tagesausflügler nach Krumlov verirren, die fast sechs Stunden Zug fahren wollen, um dort 3 h zu bleiben? 2 h später zurück wäre sicher die bessere Wahl. Da dürfte Arriva mit sechs Stunden Aufenthalt wohl attraktiver sein. Na gut, Inter-/Eurail gelten bei denen nicht ... ;)

Os 8131/0 als Durchbindung des Ex gibt es nur gegen Bares vom (Nahverkehrs-)Besteller, von daher vmtl. höchstens saisonal.

Merkwürdig finde ich, daß Arriva anstatt der fast vier Stunden währenden Wende in Nová Pec nicht noch die paar km bis Volary fahren will. Das ist, wie ich bei Reiseüberlegungen feststellen mußte, überhaupt vergleichsweise schlecht zu erreichen. Auch will Arriva sogar im ehem. Sperrgebiet halten, wohingegen die Staatsbahn selbst Kajov links liegen ließe ...

Ahoj,
AAW

von AAW - am 09.10.2016 19:57

Re: Frage zur Strecke 194

Zitat

Os 8131/0 als Durchbindung des Ex gibt es nur gegen Bares vom (Nahverkehrs-)Besteller, ...


Nix Monetos, nix Fahros. Jedenfalls hat es die Verlängerung des Ex Prag-Krummenau nicht in die endgültigen Tabellen des Netzbetreibers geschafft.

Ahoj

von AAW - am 28.10.2016 21:13

Re: Frage zur Strecke 194

Zitat
AAW
Hallo, der tschechischen Fahrplantabellenlogik folgend müßte die CD der Betreiber sein. Oben links ist der Netz- (SŽDC) und Zugbetreiber (ČD a.s.) angegeben, Ausnahmen werden (siehe Arriva) gesondert angegeben.


Hallo André, das wäre doch mal eine (aus meiner Sicht) erfreuliche Logik. Wobei mir bei meinem letzten Besuch an dieser Strecke vor ca. 2 Monaten Jemand weiß machen wollte, daß hier wohl zukünftig 628er oder Andere unterwegs wären. Diese Triebwagen wären mir zwar auch nicht ganz unrecht, eine 754 + Abteilwagen aber noch rechter.

Weiß Jemand definitiv Bescheid zum Ausgang der Ausschreibung?

von Niels K. - am 29.10.2016 18:51

Re: Frage zur Strecke 194

Hallo zusammen,

also: Der Gewinner der Ausschreibung zur Erbringung von Verkehrsleistungen auf den KBS 194, 197 und 198 ist und bleibt GWTR. Aber! Die Tschechischen Bahnen haben Einspruch eingelegt und über diesen wurde noch nicht entschieden. Oder doch? Aufgrund der nun zu kurzen Vorlaufzeit hat der Verkehrsheini des Südböhmischen Kreises beschlossen, den Verkehrsträger..., äh, den Betreiberwechsel auf zumindest Juni 2017 zu verschieben. Realisten halten den Fahrplanwechsel im Dezember 2017 für noch realistischer. Vielleicht greift aber auch hier das neue Modell "Nürnberg". Wir klagen uns so durch, bis zur Dünnhäutigkeit des weinerlichen Konkurrenten. Mein "Freund", der gute Dan aus der hl.m., hat hier übrigens nur eine sprachlose Zuschauerrolle und kann seinen Freunden (für seine guten Freunde nur der feine Spišská borovička) aus Budweis keine Züge zuschustern.

Ahoj
Daniel

von brejlovec750 - am 29.10.2016 20:31

Re: Frage zur Strecke 194

Zitat
Niels K.
... Wobei mir bei meinem letzten Besuch an dieser Strecke vor ca. 2 Monaten Jemand weiß machen wollte, daß hier wohl zukünftig 628er oder Andere unterwegs wären. ...


Hallo Niels,

derjenige soll zu 100 % recht haben. :rp: Also zumindest das Arriva-Zugpaar von Prag nach Nová Pec sollte doch ein alter Deutscher sein. Oder hat Arriva auch noch andersartige Motorwagentypen zur Verfügung?

(Ich gehe jetzt nicht davon aus, daß die freiwerdenden Fahrzeuge aus dem Desnatal (Brotbüchsen, ggf. mit Hänger, oder die Tupperdose) diese Leistung übernehmen werden ...

Ahoj

von AAW - am 29.10.2016 21:09

Re: Frage zur Strecke 194

Zitat
AAW
...also zumindest das Arriva-Zugpaar von Prag nach Nová Pec sollte doch ein alter Deutscher sein. Oder hat Arriva auch noch andersartige Motorwagentypen zur Verfügung?


OK, mit ersterem hast Du natürlich recht. Zu definieren wäre nur noch was alt ist! Dann würde ich Deine Frage mit "Ja, sie haben!" beantworten. Neulich sah ich im Prager Hauptbahnhof -wenn auch am äußersten Bahnsteig- einen deutschen (Zwei-)Motorwagen aus dem Baujahr 2000. Immerhin schon wieder 16 Jahre alt! Im Einsatz war er auf der S9A nach Benešov. Der -oder einer seiner Brüder- könnte ja auch zum Einsatz kommen. Auch wenn ich mir dies nicht wirklich vorstellen möchte. Dresden-Breslau sage ich nur zum Vergleich...

von Niels K. - am 30.10.2016 06:22

5 Einheiten ab Frühjahr 2017

Auf [ekonomika.idnes.cz] ist in der Überschrift davon die Rede, dass auch etwas in den Böhmerwald fahren wird.

von wxdf - am 30.10.2016 08:13

ČD verlor Rechtsstreit

Zitat
Martin L.

Gibt es ansonsten bereits Erkenntnisse, wie der Stand beim Vergabeverfahren für die Strecken um Volary ist. Ist da inzwischen eine Entscheidung gefallen?
Lokbespannt gefahren wird dann wohl wieder vom 14.April bis 1.Oktober, sollte da weiterhin die CD zum Zuge kommen darf man sich auf ein weiteres Brillenjahr im Nationalpark freuen.


Laut [zpravy.e15.cz] wurden die Klagen der ČD abgewiesen, so dass der neue Betreiber laut Landeshauptmann "im günstigsten Fall" ab Dezember 2017 zum Zuge kommen könnte.

von wxdf - am 07.11.2016 13:32

Danke für die Info

Hallo,

damit kann man im kommenden Jahr dann tatsächlich nochmals die Züge der ČD erleben und zusätzlich den 628 von Arriva.
Grund genug für einen erneuten Besuch im Nationalpark vyp:

Was ab 2018 auf die Gleise kommt bleibt abzuwarten, Wanderungen - nicht nur - entlang des Schienenstranges wird es unabhängig davon aber trotzdem weiterhin geben.
Die Gegend ist einfach für mich über die Jahre zum Sehnsuchtsort geworden, egal was dort fährt.

Grüße,

Martin

von Martin L. - am 08.11.2016 13:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.