Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in der Slowakei
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
wxdf, obermuchel, Andi F, 850 006

Reiseziele Slowakei?

Startbeitrag von Andi F am 14.08.2009 14:05

Moin zusammen,

nachdem meine Ukraine-Reise aufgrund von Terminunsicherheiten wohl verschoben werden muss, ich denn Oktober aber nicht einfach so vorüberziehen lassen möchte, versuche ich gerade ein paar Ziele zu sammeln, zu denen es sich auch kurzfristig aufbrechen läßt, wie beispielsweise die mir bisher ebenso weitestgehen unbekannt Slowakei:

Gefahren werden soll natürlich wieder mit der Bahn, hier zu gleich eine Tariffrage: Gibt es "Vielfahrer-Angebote", vielleicht ähnlich der Netzkarten der CD? Sechs Tage Interrail kosten für die Slowakei gegenwärtig knapp 68 EUR, läßt sich das noch unterbieten?

Dann bleibt natürlich die Frage der Ziele: Neben dem Erkunden des Landes und der Landschaft interessiert mich vorallem was es noch an Resten vergangener Bahnepochen zu entdecken gibt: Hektoren, Cmeliaks, altfarbene Büchsen, Telegraphenleitungen? Haben die letzten Jahre davon noch irgendwas übriggelassen?
Wie steht es um Dieselstrecken? Das "slowakische Paradies" habe ich bereits notiert, gibt es noch andere Empfehlungen, vielleicht besonders für den Herbst?

Würde mich freuen hier vielleicht ein paar Anregungen sammeln zu können!

Gruß

Andi

edit: Mann muss schon die richtige Spalte der Interrailtarife nehmen...

Antworten:

Leider...

... geht die slowakische Bahn trotz gemeinsamer Vergangenheit mit Tschechien einen anderen Weg.
In einem tschchischen Eisenbahnforum hatte ein Fan mal die ZSSK in "zločinecká spoločnost Slovenskej republiky" = Verbrechergesellschaft der slowakischen Republik umgetauft.
Die haben vor Jahren sogar die Kilometerbank abgeschafft. Es gibt zwar so etwas wie bei uns die Bahncard 25, da mußt Du aber schon oft rüberfahren, wenn die sich lohnen soll. Etwas Günstigeres als Interrail gibt es meines Wissens nach nicht. Vor allem gibt es nicht solche schönen Tages- und Wochennetzkarten wie in Tschechien.
Wenn Du nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein willst, wirst Du auch schnell feststellen, daß Du mit Interrail nur auf den Hauptmagistralen ordentlich vorankommst. Schon wenn Du z.B. mal auf der Strecke 160 unterwegs aussteigen und eine Pause zum Fotografieren machen willst, kann das schnell zur Tagesaufgabe werden. Schau Dir deshalb am besten mal zur Ergänzung die Busfahrpläne unter [portal.cp.sk] an, obwohl auch da Vorsicht geboten ist. Mir ist es schon mal passiert, daß mich in Prievidza ein Fernbus wegen Überfüllung stehen gelassen hat. Versuche mal als Alternative von da mit dem Zug nach Banska Bystrica fahren zu wollen ... irgendwo unterwegs strandest Du immer :D
Und was die Strecken betrifft - weiter unten hat der Freak-City Hbf schon ein paar Tipps bekommen. Und wenn Du Dir schon mal einen Gesamteindruck verschaffen willst - einfach mal die Streckenübersicht unter [www.vlaky.net] aufrufen und dann unter "Objekty" anklicken.


von wxdf - am 14.08.2009 16:35
"Hektoren, Cmeliaks, altfarbene Büchsen, Telegraphenleitungen? Haben die letzten Jahre davon noch irgendwas übriggelassen?"

Jein, allerdings hatte Helmut schon den Daumen auf dem wunden Punkt.
Hektoren gibts keine, die heißen hier Tabka. Letzte Einsatzorte vor Mns Mezdev und Hummene. Das wird die nächste Baureihe werden, die hier von der Bildfläche verschwindet.
Die "Hummeln" fliegen nur noch bei den Privaten, ca. 5Stück, oder werden zu Sondereinsätzen herangezogen. Das Forum bei Vlaky.net ist dazu aussagekräftiger. Wies mit den Breitspur Cmeliaks aussieht, kann ich leider nicht sagen.
Altfarbene Büchsen: Siehe aktueller Lokreport!!! Es gibt wirklich nur noch wenige Plantage!!! Die Büchsen in Hummene sind großteils wirklich in einem scheußlichen Pflegezustand unterwegs!
Telegrafenleitung: gibts wenn noch mit schwarzer Wurst, ganz wenige Stellen noch original!!, 100% auf der 173, partiell auf der 172, komplett 181, 162, 165, 166, 144, 145, 171oberhalb Stubna, 174, 191, 193, 194, 196, 185 nördl. Kezmarok, 126, 128. Aufzählung nicht vollzählig, kann sein, daß zwischenzeitlich wieder was abgesägt wurde.
Touristische Infrastruktur von äußersten Osten abgesehen sehr gut, Schlafstätten in Bahnnähe kannste auch hier erfragen.
Dieselstrecken im Herbst: Das Paradies, denn die Farben dort findest Du sonst nur noch in Rumunsko. Geniale Buchen bzw. Rotbuchenwälder.



Quelle: Plandampfteam

Streckenmäßig hochgradig interessant die 193 mit 5 Viadukten a la Markersbach und einigen Formsignalen, sowie Brillenbetrieb.
Die 174 mit diversen, in der Jetztzeit nicht mehr genutzen Zahnradabschnitten. Zahnstange liegt noch im Abschnitt Pol.Polhora - Tisovec.
Ferner alles von 162 bis 168 hier nur Mittelgebirge, aber interessanter Betrieb.
Im Raum Zillina, die 126 und die 181, beide mit besten Möglichkeiten auch ne Wanderung zu machen.
Die aus Fotografensicht beste im Norden, die 185 mit dem Tatra- und Burgblick und der genialen langezogenen S Kurve bei Nizne Ruzbachy. In Chmelnica fndest Du den letzten deutschen Ort der Zipser, hier stellen Deutsche noch die Mehrheit.


Soviel fürn Moment

Beste Grüße

Der Obermuchel



von obermuchel - am 14.08.2009 20:29
Zitat
obermuchel
Die "Hummeln" fliegen nur noch bei den Privaten, ca. 5Stück, oder werden zu Sondereinsätzen herangezogen.


Also meines Wissens nach sind die ZSCS Hummeln planmäßig noch zwischen Devinska Nova Ves und Marchegg sowie mit den Manipulaks zwischen Zilina und Rajec unterwegs.

lg Lukas

von 850 006 - am 15.08.2009 19:05

Oftmals sind sie auch abgestellt...

wie hier in Fil'akovo:



In ¸ilina stehen auch noch welche rum, und vor den Güterzügen nach Rajec habe ich voriges Jahr auch welche gesehen.

von wxdf - am 15.08.2009 19:43

Danke! Mns nach Medzev?

Vielen Dank für die Antworten! Nachdem ich mir den LokReport-Artikel mal zu Gemüht geführt habe, habe ich mal ein paar Wegpunkte abgesteckt; neben dem slowakischen Paradies werden Humenne und Plesivec wohl die Schwerpunkte bilden.

Aus dieser Plantag-Geschichte wird für mich leider nicht besonders ersichtlich wie stark denn die Alttriebwagen tatsächlich auf den Nebenstrecken vertreten sind... Ist auf der KBS 166 auch mit diesen alten Wagen zu rechnen?

Zu den Einsätzen der Tabkas, sind diese auch auf den Strecken 191 und 196 zu sehen? Für die Fahrten auf der Strecke 168, gibt's da auch Fahrzeiten? Personenverkehr gibt es ja dort leider keinen mehr, aber mit dem Bus scheint ein Aufsuchen von Bahnhöfen und Punkten entlang der Strecke trotzdem nicht unmöglich. :-)

Was für Fahrzeuge finden denn für die Os auf der Strecke 172/173 Verwendung? Ist dort neben den auf manchen Bildern erkennbaren modernen Stadler(?)-Wagen noch was anderes unterwegs?

Gruß

Andi

von Andi F - am 16.08.2009 09:47

Guckst Du hier:

[forum.mysnip.de]

Also laut Fahrplan geht's Mo, Mi und Fr 7:20 h ab Moldava und 10:30 h wieder zurück. Es gibt dann noch eine mittägliche Bedarfstrasse, die scheint aber rein theoretischer Natur zu sein. Da müßte schon ein Orkan sämtlichen Waldbestand um Medzev herum umwerfen. Der Mn dient der Holzabfuhr ab Medzev.
Übrigens kann es Dir dort durchaus passieren, dass Du auf deutsch angesprochen wirst.
Das ist nämlich eine Siedlung, die von deutschen Bergleuten unter dem Namen Untermetzenseifen gegründet wurde. Der ehemalige Bürgermeister von Ko¨ice und spätere Präsident Rudolf Schuster stammt aus diesem Ort.

von wxdf - am 16.08.2009 11:41

Korrekt,

und besten Dank für die Ergänzug ich hatte bei meinen Ausführungen besonders Andis Rundreise im Hinterkopf.
Gibts denn aktuelle Sichtungen aus Bratislava?


MfG

Der Obermuchel

von obermuchel - am 16.08.2009 14:26

Re: Danke! Mns nach Medzev?

Zu den Einsätzen der Tabkas, sind diese auch auf den Strecken 191 und 196 zu sehen?

Neben Medzenseifen, nur noch dort. Die Mn´s nach Stakcin und Warholshausen sind die letzten Streckenleistungen Hummener 721er. Doch die Plegezustände lassen auch bei dieser Baureihe zu wünschen übrig. Gleichwohl legt man höchste Flexibilität mit TV Fahrten an den Tag, wobei allgemein Richtung Norden/Osten KV gefahren wird.
Gehobelt wird mit den Teilen noch auf vielen Bahnhöfen, aber mittlerweile ausschließlich im Osten zzgl. Poprad. In letztem gibts noch ne ÜBergabe nach Spisske Bela da gehören auch noch ca.15km Strecke dazu. Viel seltener darf eine Tabka hier mal eine 730 nach Plavec ersetzen.
In Hummene wird im Güterverkehr regelmäßig nach Plan abgefahren, dann jedoch erbarmungslos gerast.
Auf der 196 haben noch 2Bahnhöfe Formsignale. Landschaftlich macht die Strecke nicht viel her, besticht dafür aber durch viel Ortsdurchfahrt. Die stark frequentierte parallele Buslinie macht dem Fußverfolger die Arbeit einfacher.
Zu 172/73: Auf der 172 zu 60% Brille, Rest Triebwagen, meist 812. Stadler derzeit nur im Ausnahmefall.
Auf der 173 gibts leider!!!! nur einen richtigen Zug, und der heißt Horehronec. Ist mit viel Glück mit Renatka bespannt. Rest 812er Büchsen, zwischen Cerv. Skala und Nalepkovo ausschließlich Solo verkehrend. Mn von Margecany - Mlynky 730er.
Mn B.B. Brezno nur noch 742.
Der Pv auf der 166 wurde 2003 eingestellt!. Wohldem macht Mo-Fr noch eine Berta mit einem Mn einen Ausflug nach Slavo¨ovce.
Nach Muran fahren immer 810, allerdings nicht immer in der alten Lackierung, dafür grundsätzlich in einem Top Pflegezustand. Wie auch bei den anderen Plesivecer Fahrzeugen.


MfG

Der Obermuchel

von obermuchel - am 16.08.2009 14:57

Vielleicht noch was für Nostalgiefreunde

Am 10.10. ist Streckenjubiläum Hummené - Stakčin mit Papagei und Hurvinek. Genaue Fahrzeiten wird's kurz vorher auf [www.vlaky.net] geben.

von wxdf - am 16.08.2009 15:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.