Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in der Slowakei
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
AAW, LVT 771, wxdf

Regiojet droht mit Einstellung der Züge Bratislava - Košice in I/2016

Startbeitrag von wxdf am 24.11.2015 11:18

[ekonomika.sme.sk]

Meister Jančura möchte gern gleich behandelt werden und vom Verkehrsminister auch Zuschüsse bekommen.
Angeblich sind ihm durch den jetzigen Zustand, wo die ZSSK staatliche Zuschüsse erhält, Millionenverluste entstanden und erkönne nicht verstehen, wie man bei den mit Verlust gefahrenen ZSSK-IC noch die Preise gesenkt hat und deren Pressesprecherin nun lallt, sie hätten mit ihren IC einen ausgeglichenen Haushalt.

Antworten:

da wird aber sehr Partei ergriffen für Regiojet, warum sollte es nicht der ZSSK erlaubt sein Preise selbst zu gestallten.

Das ist ein typischen Staatsbahngejaule aus Weixdorf

von LVT 771 - am 24.11.2015 16:25
Wenn's so schlecht für die Studentenagentur (bzw. deren Tochter RJ) läuft, warum kündigt man dann an, das Angebot zum Fahrplanwechsel auszubauen? (Die SA-Auskunft (gleichbedeutend auch die von Regiojet) kennt die Mehrzüge nach Fpl-wechsel i.Ggs. zu den Fahrplantabellen derzeit nicht ...)

Die Produktions- oder Investitionskosten zu erhöhen, um danach einzustellen, kennt man eigentlich nur von Staatsbahnen oder Infrastrukturbetreibern ...


Andererseits kann ich mir auch nicht vorstellen, daß die Alibi-IC-Züge der Staatsbahn wirtschaftlich verkehren. Da bleibt nur abzuwarten, wie das Kartellamt die Quersubventionierung durch andere, staatlich bezuschußte Verkehre wertet. Aber eine wirkliche Konkurrenz sind die eh nicht (außer Fr+So vielleicht) ...


AAW

PS: Auf anderen Seiten klingt es so, daß die o.g. "Drohung" längst beschlossene Sache sei ...

von AAW - am 29.11.2015 11:50
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.