Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in der Slowakei
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 3 Monaten, 2 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 3 Monaten, 1 Woche
Beteiligte Autoren:
wxdf, AAW

Viele Wege führen nach Košice - 11 Bilder

Startbeitrag von wxdf am 02.05.2017 13:07

Aus zeitlichen und finanziellen Gründen ging es zunächst mit Regiojet von Dresden nach Prag (Ankunft mit 18 min Verfrühung) und weiter nach Brno. 30 min war Zeit bis zur Abfahrt des Metropol. Vor dem Bahnhof lungerten zahlreiche Obdachlose und Jugendliche herum und warteten sehnsüchtig darauf, dass sich die Türen wieder auftun.



Die Selbstbedienung in Nové Zámky gibt es noch und wurde zu einem ausgiebigen Frühstück genutzt.



Der EC Budapest - Prag fährt an einer abgestellten Wechselstromlok vorbei



die 742 schickt sich an, mit Kesselwagen zu manipulieren



der Lokführer hat Feierabend und seine Ablösung ist schon im Anmarsch



war hier schon mal Thema : Hier haben gefälligst die Leute einzusteigen, die keine Fahrkarte haben, in anderen Wagen kostet es Nachlösegebühr



Nein, was man hier so alles geboten bekommt :joke: sogar die Zuglage auf einer Landkarte



In Uľany nad Žitavou steige ich um nach Zlaté Moravce. Eigentlich hatte ich gedacht, der Triebwagen würde weiter hinten stehen, für beide Züge blieb dann nur die ungeeignete Gegenlichtaufnahme



Herrlich die Strecke über die Dörfer durch blühende Rapsfelder ... ja, wenn man ein Auto hätte und nebenher fahren tät :p
Der Triebwagen ist 8:48 angekommen und hat nun sehr viel Zeit bis zur Rückfahrt am Nachmittag
Nun hatte ich mir zwar die Karte für die 1,7 km vom Eisenbahn-Bahnhof zum Busbahnhof ausgedruckt, demnach war der hinter einer Brücke links. Durch das miese Wetter war aber das kleine Bächlein davor so stark Wasser führend, das ich das für die Žitava hielt. Da links kein Busbahnhof auftauchen mochte, musste ich mehrmals ihre Hunde ausführende Eingeborene befragen, die mic auf den rechten Weg zurück brachten.
9:30 h sollte der Bus nach Nitra kommen. "Der ist immer zu spät" bedeutete mir ein Einwohner. Ewiges Warten an einer Ampel in Nitra, an der nächsten würgt ein Experte sein Auto ab, Ankunft Busbahnhof statt 10:00 h daher 10:14 h. Der ist zum Glück unmittelbar neben dem Eisenbahn-Bahnhof, den ich heftig keuchend und hustend gerade noch rechtzeitig erreichte.



10:17 h fuhr mein Zug nach Prievidza, daher reichte es hier nur noch für einen Notschuss.
10:26 h nach Leopoldov wäre noch eine Rückfallebene gewesen.



Viel los in Prievidza. Das zweite Fahrzeug von rechts bringt mich nach Vrútky



Während des 11-minütigen Aufenthalts in Horná Štubna entstand diese Aufnahme



Nein, mit dem fahre ich nicht, es geht 15:03h mit der Fixinela nach Košice ... Fortsetzung folgt

Weitere Fotos : [de.tinypic.com]

Antworten:

...und nach Dražovce - 14 Bilder



Übernachtet wurde bei der Schwiegermutter, wo gerade ihre beiden Söhne zu Besuch waren. Ging natürlich nicht ohne Umtrunk mit 52%-igem Schnaps ab, den ich aber mit Cola verdünnen durfte. Hatte wenigstens den Vorteil, dass ich danch sehr gut schlafen konnte.
US Steel soll wieder mal verkauft werden, diesmal an irgendwelche Chinesen.
Während der Zug von Čierna nad Tisou pünktlich eintraf, wurde der von Lipany "aus technischen Gründen" mit +30 gemeldet.
Dann ging es 6:08 mit dem Schnellzug nach Vrútky, wobei es mich einige Mühe kostete, einen nicht reservierten Platz zu finden.
Die Abstellgleise der Personenwagen werden wohl rekonstruiert, denn die Wagen standen auf der anderen Seite und versperrten somit die Sicht auf durchfahrende Güterzüge. Zwei waren voraus gefahren und wurden in Kysak überholt.



von Polen her kam was Privates



Kraľovany



Vrútky - verhinderter Prototyp. Ob der auch mal wie der tschechische Kyklop aufgemotzt werden wird ?



Der rechte - "Beskyd" - ist meiner. Während sich die Slowaken wie eine Hammelherde an wenigen Türen anstellten, marschierte ich an den ersten (Großraum-)Wagen und nahm im kaum besetzten Innern Platz.
Dann ging's weiter über die schöne Gebirgsstrecke nach Banská Bystrica runter - warum die Kreuzung mit dem Gegenzug in Harmanec jaskyňa kein Verkehrshalt ist, bleibt unverständlich.



dort Umstieg in den Zug Richtung Bratislava - die hinteren Wagen zwar garstig und graffittibeschmiert, dafür ließen sich die Fenster öffnen. Hier machen wir einen Zwischenstopp in Zvolen



Pünktlich angekommen , geht's weiter nach ...





In Zlaté Moravce stand zum Kampf- und Feiertag der Werktätigen sogar ein Manipulierzug herum



Hier in Žirany gibt es die Firma Calmit, die dadurch den Volkszorn erregt hat, dass die Befeuerung der Hochöfen aus Preisgründen von Gas auf Koks bzw. Kohle umgestellt wurde : [www.zirany.eu]
Und da die Bahn sich außerstande erklärt hat, die Produkte abzufahren, geht alles über die Straße, obwohl ein Anschlußgleis vorhanden ist und im Werk eine Kleinlok und Zementsilowagen herum stehen.



Bis hier her geht's noch ...



... aber nimmermehr weiter :mad:



Es war einmal ein Bahndamm ... völlig weg gebaggert. Dahinter entsteht ein mehrere km langes Logistikzentrum mit Jaguar-Werk. Man könnte auf den Gedanken kommen, dass man da Anschlussgleise installieren könnte ... tut man aber nicht ... den LKW gehört die Zukunft.



Leider wurde die Besatzung genötigt, den knappen Fahrplan präzise einzuhalten. Ich hätte mir mehr Fotohalte gewünscht ... Immerhin konnte hier in Kožarovce noch ein Prototyp gesichtet werden ...

Fortsetzung folgt ... Bildergalerie ergänzt : [de.tinypic.com]

von wxdf - am 03.05.2017 18:30

... heimwärts

16:01 h ging es dann Richtung Bratislava.



Der steht immer noch in Šurany und wird auch nimmermehr fahren



Viele Menschenmassen stiegen unterwegs zu und ich wurde schon unruhig, weil die Verspätung auf 8 min angewachsen war, bei 11 min Übergangszeit zum Csardas. Der Lokführer, der hier gerade hinter dem Personenwagen verschwindet, brachte es aber fertig, die Verspätung auf 4 min zu senken. Gleichzeitig wurde auch der Csardas mit + 2 min angekündigt und damit war alles gut.



So wie hier am letzten Wagen sah es über den gesamten Bahnsteig aus. Ich konnte aber ganz entspannt als letzter einsteigen, da ich eine Platzkarte hatte.
Komischerweise wurde der Zug in Brno schon ziemlich leer. Und ich hatte gedacht, die wollen alle nach Prag.
Mir gegenüber saßen zwei unaufhörlich über Fachbegriffe plappernde Medizinstudentinnen. Nachdem die eine in Pardubice ausgestiegen war, entfaltete die andere ihren Laptop und betrieb Studienvorbereitungen.
Durch Bauarbeiten bei Adamov hatten wir uns 10 min Verspätung eingehandelt, das machte aber nichts und ich hatte noch genügend Zeit, im Prager Hauptbahnhof diverse Einkäufe zu machen und mich zum Busbahnhof Florenc zu begeben.
IDOS behauptete zwar, 22:40 h würde vom Hbf ein Regiojet-Bus nach Dresden fahren, den gab es aber auf deren Internetseite gar nicht, so dass 23:30 h der Flixbus genommen wurde. Buchung per App mit 10 % Ermäßigung.
War übrigens interessant, eine Woche vorher wollten die noch 25,60 € haben, dann haben sie wohl mitgekriegt, dass sie den Bus nicht voll kriegen und den Preis auf wundersame Weise auf 17,55 € gesenkt :joke:
Wie ich schon geahnt hatte, setzten sich uniformierte Männlein mit der Leuchtschrift "Bitte folgen" an der deutschen Grenze vor uns und entwickelten das Bedürfnis, Dokumente zu kontrollieren.
War aber eh egal, denn bis zu meiner Straßenbahnverbindung nach Weixdorf hatte ich noch viel Zeit, die im Bahnhof abgesessen wurde.

von wxdf - am 04.05.2017 19:31

Re: ... heimwärts gestern (jetzt mit 4 B)

Zitat
wxdf
IDOS behauptete zwar, 22:40 h würde vom Hbf ein Regiojet-Bus nach Dresden fahren, den gab es aber auf deren Internetseite gar nicht, so dass 23:30 h der Flixbus genommen wurde. Buchung per App mit 10 % Ermäßigung.
War übrigens interessant, eine Woche vorher wollten die noch 25,60 € haben, dann haben sie wohl mitgekriegt, dass sie den Bus nicht voll kriegen und den Preis auf wundersame Weise auf 17,55 € gesenkt :joke:
Wie ich schon geahnt hatte, setzten sich uniformierte Männlein mit der Leuchtschrift "Bitte folgen" an der deutschen Grenze vor uns und entwickelten das Bedürfnis, Dokumente zu kontrollieren.
War aber eh egal, denn bis zu meiner Straßenbahnverbindung nach Weixdorf hatte ich noch viel Zeit, die im Bahnhof abgesessen wurde.


Den halb Zwölf-Bus ab Prag gibt es sonnabends für 299 Kc bzw. 12 Euro. Den hab' ich schon zweimal genutzt (pfui). Meine einzigen Fernbusfahrten seit der Liberalisierung in Deutschland.

Gestern nutzte ich deine Rückreiseverbindung ab Brünn. Dort eingestiegen war die Futterkiste voll und die Damen mittleren Alters bei der Sitzplatzsuche "schwierig" bis nervig. Die eine wolltte ihre Beine nicht einziehen und blockierte damit den Tischplatz gegenüber. Ich "bedankte" mich freundlich :mad: (was zumindest ihrem Begleiter dann unangehm war). Einen Wagen weiter durfte ich bei Zweien zwar den einzigen von ihnen nicht belegten Platz am Gang (mit Ausklapptischchen) besetzen. Aber die rannten ständig aus dem Abteil und ließen die Tür offenstehen ... Grrr! Aber das W-LAN zum Busfahrscheinkauf funktionierte.


Der zwei Stunden füher verkehrende EC 274 rückt aus Richtung Budapest an.

Vor Prag war dann auch Platz im WR. Kartoffelnocken mit Blauschimmelkäse, Bier und Palatschinken gab es zu 8 Euro. Eierkuchen mit Vanillesoße war leider aus. Es bediente Frau Geislerová, nach der auch eine Straße in Brünn benannt ist. ;)


KT8 1725 kurz vor der entsprechenden Haltstelle Geislerova. Dort befindet sich auch eine Wendeschleife mit Blockumfahrung.

Kurzer Straßenbahntransfer mit Umweg zum Bus:


Auf dem Weg zur Straßenbahnhaltestelle.


Dort angekommen noch ein kurzer Schnappschuss eines Solo-T6. Bevor es über die Palmovka nach Florenc ging.

Flixbus steht der DB aber in nichts nach: Ihre nervige Begrüßungsdurchsage im "wir haben uns alle lieb"-Ton gibt es auch nur auf deutsch und englisch. ;) Diesmal keine Polizeikontrolle auf der Autobahn und somit waren wir schon viertel Zwei in der Bayrischen Straße. Beim ersten Mal mit Kontrolle gab es noch Verspätung.

Ahoj

von AAW - am 07.05.2017 12:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.