Sieger der ZSSK-Ausschreibung über Vectrons löst Verwunderung aus

Startbeitrag von wxdf am 08.10.2017 08:22

Laut [www.railtrains.sk] hat eine ominöse, erst 13 Tage nach der Ausschreibung gegründete Firma, an der u.a. die Slowakische Sparkasse Anteile hat, die Ausschreibung gewonnen.
In einem Kommentar zum Artikel entwickelt jemand die Verschwörungstheorie, das ganze sei ein mit dem Verkehrsministerium abgekartertes Spiel . Darüber dürfe man sich nicht wundern, wenn sie da einen (inzwischen entlassenen) Mitarbeiter hatten, der einen Rucksack mit 300.000 € an der Tankstelle vergaß und dann behauptete, das Geld hätte er bei seiner Großmutter auf dem Dachboden gefunden :hot:

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.