Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Landesliga BHV - Männer
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hando

HSGLStM: Gute Erinnerungen an Sottrum

Startbeitrag von Hando am 09.12.2006 11:01

Gute Erinnerungen an Sottrum

Landesliga Männer: Zwei Erfolge in der vergangenen Saison, davon einmal 43 Treffer - so viel wie bisher noch nie - erzielt: die Erinnerungen der HSG Lesum/St. Magnus an den Mitaufsteiger TV Sottrum sind zweifelsohne wirklich gut. Und das soll bei den Rot-Blauen auch im letzten Heimspiel des Jahres so bleiben, denn sie wollen zwei eminent wichtige Punkte gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt einfahren. Der rangiert zwar immer noch fünf Plätze hinter den Nordbremern, ist aber nach zwei am grünen Tisch zugesprochenen Punkten (gegen den TuS Arsten) nur noch einen Zähler von der HSG entfernt. "Das ist für uns ein ganz wichtiges Spiel, in dem wir den gegnerischen Rückraum unter Kontrolle bekommen und unser Tempospiel wieder forcieren müssen", meint HSG-Trainer Hartmut Theuerkauff. Ihm werden die verhinderten Michel Klenke (beruflich) und Kersten Plotzke (privat) fehlen, dafür ist der Kreisläufer Ralph Bender mit an Bord.

(ELO)

Sonnabend, 19.30 Uhr, Bördestraße

Q: NOR - 09.12.2006

Antworten:

Für die HSG Lesum zählen nur die Punkte

Für die HSG Lesum zählen nur die Punkte
Keine berauschende Partie beim 33:30 gegen Sottrum
Von unserem Mitarbeiter
Peter Leßmann

BREMEN-NORD. Im Aufsteigerduell der Handball-Landesliga der Männer besiegte die HSG Lesum/St. Magnus den TV Sottrum mit 33:30 (15:14) und festigte damit den vierten Tabellenplatz. Am späten Sonnabendabend schienen die Kontrahenten aber schon viel an Konzentration verbraucht zu haben, denn die Aufmerksamkeit fehlte über die gesamten 60 Minuten.Dennoch wurde es letztlich die erwartete torreiche Partie. Durchdachte Spielzüge kamen aber kaum zustande. Beide Teams lebten im Wesentlichen von den Einzelaktionen ihrer Akteure. Im Vorjahr hatte die HSG den TV mit 43:31 und 26:25 zweimal besiegt, insofern war die Hoffnung auf einen erneute Erfolg begründet. Über 1:0, 4:1 und 5:2 schienen die Nord-Bremer das Spiel auch schnell in den Griff zu bekommen. Die Gäste spielten aber nicht mit, glichen durch Tore von Kilian Arlt (2) und Eric Kruse erstmals wieder zum 6:6 aus, hielten ihr Team auch später im Spiel.Dabei machte es die HSG-Abwehr den Gästen durchaus einfach, Tore zu erzielen. Es wurde nicht entsprechend kontrolliert gedeckt. Selbst als Sottrum zwei Minuten in dreifacher Unterzahl agierte oder mit dem zweifachen Manko leben musste, glichen die TV-Akteure Rückstände bei 7:6, 8:7 und 9:8 aus. Erst danach schien sich die HSG gefangen zu haben, zog auf 14:12 ab. Im Gefühl der Sicherheit ließen die Theuerkauff-Schützlinge aber gleich wieder nach, lagen zur Pause schon 14:15 in Rückstand, später 14:17 (32.).Den Sottrumern fehlte es allerdings an Konstanz. So wurde der zweite Durchgang doch ein kleines Thomaneck-Festival. Die Brüder Marius und Michael sorgten streckenweise dafür, dass ihre Mannschaft noch wieder ins Spiel kam. Beim Stande von 20:21 war die HSG erstmals wieder auf ein Tor heran, glich aber erst bei 24:24 wieder aus. Sören Hellmuth und Kolja Pietsch waren am Ende für die Wende verantwortlich, erhöhten auf 26:24, ehe Tore von Rolf Wieduwilt (2), Ralph Bender und Pietsch das zwischenzeitliche 30:26 brachte.Es blieb bis zum Ende ein offener Schlagabtausch, der noch einmal Licht und Schatten dieser Partie deutlich werden ließ: Gleich 41 Fehlversuche und 14 technische Fehler erlaubte sich die HSG. Nicht besser machten es die Gäste, denn zehn Tore des Siegers entsprangen aus technischen Fehlern im Angriff des TVS. "Es zählen nur die Punkte. Wir brauchen dringend eine Pause. Ich verspreche, dass wir dann auch wieder Handball spielen", bilanzierte HSG-Coach Harmut Theuerkauff abschließend.

NOR - 11.12.2006

von Hando - am 11.12.2006 11:20
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.