Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Landesliga BHV - Männer
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hando

HSGSN: Zu alter Leistungsstärke zurückgefunden

Startbeitrag von Hando am 15.01.2007 12:49

Zu alter Leistungsstärke zurückgefunden
Landesliga-Handballer der HSG Schwanewede/Neuenkirchen spielen ein deutliches 40:20 heraus

Von unserem Mitarbeiter
Peter Leßmann

SCHWANEWEDE. Mit einem mehr als klaren 40:20 (19:12)-Sieg startete die HSG Schwanewede/Neuenkirchen deutlich gestärkt in die Rückrunde der Handball-Landesliga der Männer. Der Tabellenletzte TV Schiffdorf II war nur in den ersten zehn Minuten der Partie ein ernst zu nehmender Gegner. Als sich die "Sahneschnitten" gefunden hatten, lief das Spiel streckenweise wie an einer Schnur gezogen.Zunächst zeigten die "Schwäne" ein wenig Respekt, hatten sie das Hinspiel doch nur knapp mit drei Toren gewonnen, und das auch erst in einer starken Endphase. Doch jetzt in eigener Halle spielte sich die HSG-Mannschaft den Frust der letzten Partien vom Leibe. In einer sehr fairen Begegnung drehten die Gastgeber nach dem letzten Gleichstand (3:3) auf und zogen über 7:4 auf 15:7 (23.) davon.Es zeigte sich schnell, dass der TVS in der Abwehr nicht in der Lage war, dem HSG-Angriff Paroli zu bieten. Auf der Gegenseite waren die Angreifer des TVS zu harmlos, um das HSG-Tor ernsthaft zu gefährden. Im zweiten Durchgang gab es dann überhaupt keinen Halt mehr für das Tempospiel der Gastgeber. Waren im ersten Durchgang lediglich sieben Tore nach Tempogegenstößen gefallen, summierte sich diese Torzahl nach 60 Minuten auf insgesamt 20 Treffer. Offensichtlich haben die Wallrabe- Schützlinge die Pause genutzt und waren im Kopf frei. Einige Spielzüge klappten recht ordentlich, der Spielfluss war - gegen einen zugegebenermaßen schwachen Gegner - sehr gut mit überraschenden Effekten. Das lässt für die nächsten Spiele hoffen."Ich bin zufrieden. Die Mannschaft hat den Einsatz gezeigt, den ich gefordert habe. Wir haben die Gäste überrannt. Das haben wir in der Hinserie nicht geschafft. Wir haben dort angesetzt, wo wir vor einigen Wochen mit unserem erfolgreicheren Spiel aufgehört haben", resümierte Trainer Michael Wallrabe. Die Phasen des Leerlaufs hielten sich in Grenzen. Es war aber auch schwierig, bei derart klarem Vorsprung die Konzentration immer hoch zu halten. Anzumerken bleibt, dass der Auftritt der "Schwäne" durchaus überzeugend war.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.