Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Landesliga BHV - Männer
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hando

TSVD: Unruheherd Dirk Kittelmann

Startbeitrag von Hando am 09.02.2007 08:14

Unruheherd Dirk Kittelmann

Landesliga Männer: "Sollten wir in den nächsten Wochen ein Spiel verlieren, dann nehmen wir das lächelnd zur Kenntnis." Die von Jürgen Beinker trainierten Handballer des TSV Daverden strotzen vor Selbstvertrauen, sie haben ihre Erfolgsserie auf 28:0 Punkte ausgebaut und zuletzt auch den Tabellenzweiten TSV Bremervörde II (27:23) geschlagen. Seitdem forciert der Tabellenführer seine Planungen für die Verbandsliga Nordsee. Bereits am heutigen Freitag holt der TSV Daverden das am vergangenen Sonntag kurzfristig abgesetztes Heimspiel gegen die HSG Barnstorf/Diepholz II nach. Vom Tabellenführer darf ein ungefährdeter Sieg gegen die die stark abstiegsbedrohte Regionalliga-Reserve erwartet werden. Daran kann auch die Tatsache nichts ändern, dass Beinker auf Mittelangreifer Jorge de la Rosa (Skiurlaub) und Kreisläufer Oliver Hildebrandt (berufsbedingter Auslandsaufenthalt) verzichten muss. Die größte Gefahr dürfte dem TSV Daverden heute Abend aus dem rechten Rückraum der HSG drohen. Dort kommt Dirk Kittelmann zum Einsatz. Er ist Linkshänder und trainiert die Barnstorfer Zweite auch.

(EMÜ)

Heute, 20 Uhr, Sporthalle Cluvenhagen

Antworten:

Daverdens Youngster nutzt die Gunst der Stunde

Daverdens Youngster nutzt die Gunst der Stunde
Hagen Sperling beim 35:18 gegen Barnstorf/Diepholz II Haupttorschütze des Landesliga-Spitzenreiters

Von unserem Redakteur
Ehrhard Müller

DAVERDEN. Der TSV Daverden geht mit großen Schritten der Meisterschaft in der Handball-Landesliga der Männer entgegen. Auch eine Woche nach dem vorläufigen Saisonhöhepunkt, dem Auswärtssieg im Spitzenspiel gegen den TSV Bremervörde II, lieferte der verlustpunktfreie Tabellenführer eine konzentrierte Leistung ab und schickte die abstiegsbedrohte HSG Barnstorf/Diepholz II mit einem 18:35 (6:19) nach Hause.Eine blutjunge und obendrein körperlich schwache Barnstorfer Regionalliga-Reserve fand zu keinem Zeitpunkt des Spiels ein Mittel, um dem Favoriten auch nur annähernd Paroli bieten zu können. "Wir brauchten unsere Tore nicht großartig vorzubereiten", sagte Daverdens Trainer Jürgen Beinker, "letztendlich haben wir von jeder Position aus getroffen."Trotzdem nutzten einige Daverdener Spieler das ungleiche Duell mit der HSG-Reserve, um ihren Trainer auf sich aufmerksam zu machen. Das galt vor allem für Youngster Hagen Sperling. Der 19-jährige Halblinke, jüngster Spieler im Kader des Landesliga-Spitzenreiters, avancierte zusammen mit Henning Meyer zum erfolgreichsten Schützen des Abends. Beide erzielten jeweils sieben Treffer.Während der kräftig gebaute Halbrechte Meyer mit seinen 22 Jahren bereits zu den Leistungsträgern des TSV Daverden gerechnet wird, muss sich Neuzugang Sperling in der Landesliga erst noch beweisen. Das macht er nach Meinung seines Trainers bislang "ganz ordentlich". Beinker: "Hagen bekommt die Zeit, um sich bei uns entwickeln zu können. Er muss allerdings auch zeigen, dass er Fortschritte macht. Das hat jetzt wieder getan." Sperling profitierte von einer verletzungsbedingten Pause André Carstens’. Seine Spielzeit betrug diesmal rund 40 Minuten, in denen er mehrmals mit mutigen Angriffsaktionen überzeugte.Auch Sascha König durfte mit seinem Auftritt gegen die HSG Barnstorf/Diepholz II zufrieden sein. Der 23 Jahre alte Linksaußen trainiert regelmäßig mit der ersten Mannschaft, kommt aber stets in der Daverdener Kreisliga-Mannschaft zum Einsatz. Diesmal wurde in der Landesliga gebraucht und konnte Beinkers Vertrauen - der Trainer brachte den Außenspieler 30 Minuten - mit vier Toren rechtfertigen.


von Hando - am 12.02.2007 07:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.