Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Landesliga BHV - Männer
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hando

HSGCL: Doppelt motiviert

Startbeitrag von Hando am 16.02.2007 07:50

Doppelt motiviert

Landesliga Männer: Die HSG Cluvenhagen/Langwedel benötigt nicht nur dringend Punkte im Kampf gegen den Abstieg, sondern hat gegen den MTV Wisch auch noch etwas gut zu machen, denn das Hinspiel im Alten Land wurde hoch mit 27:34 verloren. "Wenn wir den Klassenerhalt schaffen wollen, müssen wir unsere Heimspiele gewinnen, und wenn wir uns nicht in der Schlussphase wieder so dumm anstellen, sollte uns das gegen Wisch auch gelingen", ist Thomas Ellendt überzeugt. Gegen die HSG Schwanewede/Neuenkirchen verspielte das Ellendt-Team in den letzten vier Minuten einen Vorsprung von drei Toren und verlor noch mit 30:31. Die HSG Cluvenhagen/Langwedel ist nur noch zwei Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt. "Mit den Abstiegsplätzen wollen wir gar nicht erst in Berührung kommen", verspricht Thomas Ellendt. In der Mannschaft stecke genügend Potenzial, um einen Mittelfeldplatz zu erreichen. Fehlen werden gegen Wisch Sascha Behrens, Mark Ellendt und Oliver Seilz, die sich im Urlaub befinden.

(JHO)

Sonnabend, 16.30 Uhr, Schulzentrum Langwedel

Antworten:

André Focke nicht zu stoppen

André Focke nicht zu stoppen
Neunfacher Torschütze beim Cluvenhagener 34:24-Sieg gegen Wisch

Von unserem Mitarbeiter
Jürgen Honebein

LANGWEDEL. Handball-Landesligist HSG Cluvenhagen/Langwedel kann doch noch gewinnen. Nach vier Niederlagen in Folge siegte das Team von Spielertrainer Thomas Ellendt gegen den Tabellensiebten MTV Wisch souverän mit 34:24 (18:12).Mit diesem Heimerfolg gelang der HSG Cluvenhagen/Langwedel ein bedeutender Schritt in Richtung Klassenerhalt, denn bis zu einem Abstiegsplatz sind es jetzt wieder vier Punkte. Eine Klassepartie machte im rechten Rückraum der junge André Focke. Der 20-Jährige war von Beginn an hellwach und erzielte insgesamt neun Treffer. "Wir sind heute nicht übermäßig gefordert worden, haben aber unser Pensum konzentriert runtergespielt", lautete das Fazit von Kotrainer Gunnar Keller.Die HSG Cluvenhagen/Langwedel, die bis auf Sascha Behrens in Bestbesetzung angetreten war, verzeichnete einen guten Start und ging mit 4:0 in Führung. Die Gäste glichen aber zum 5:5 aus und hielten bis zur 17. Minute das Unentschieden (10:10). Fünf Tore in Folge sorgten nach 25 Minuten für eine 15:10-Führung der Gastgeber. Nach zwei sicher verwandelten Siebenmetern von Ingo Wehrkamp hieß es zur Halbzeitpause schließlich 18:12 für Cluvenhagen/Langwedel. Die Gäste spielten eine sehr offene Abwehr, die die HSG immer wieder ohne große Mühe überwinden konnte.Nach dem Wechsel hatte der MTV Wisch zwar die ersten beiden Treffer erzielt, doch dann zogen die unbeeindruckten Gastgeber bis zur 45. Minute vorentscheidend auf 25:17 davon und hatten die Begegnung von diesem Zeitpunkt an jederzeit sicher im Griff.





von Hando - am 19.02.2007 08:11
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.