Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Landesliga BHV - Männer
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hando

Cluvenhagen muss nachlegen

Startbeitrag von Hando am 16.03.2007 10:19

Cluvenhagen muss nachlegen

Landesliga Männer: Nach dem Heimsieg gegen die HSG Lesum/St. Magnus muss die HSG Cluvenhagen/Langwedel beim Schlusslicht TV Schiffdorf II unbedingt nachlegen, um zumindest die größte Abstiegsgefahr zu bannen. "Bei der Blamage im Heimspiel gegen Schiffdorf war ich zum Glück nicht dabei, aber so etwas darf nicht noch einmal passieren", warnt Cluvenhagen/Langwedels Spielertrainer Thomas Ellendt. Der TV Schiffdorf II holte nämlich seine bisher einzigen beiden Punkte (in 18 Spielen) ausgerechnet bei der HSG Cluvenhagen/Langwedel (29:26). Die HSG kann beim TV Schiffdorf II in Bestbesetzung antreten. Auch Ingo Wehrkamp, der beim 31:23-Sieg gegen die HSG Lesum/St. Magnus wegen einer Grippe fehlte, hat in dieser Woche wieder trainiert und steht zur Verfügung.

(JHO)

Sonntag, 15.30 Uhr, Sporthalle Sonderschule



Antworten:

Starkes Finale der Rückraum-Oldies

Starkes Finale der Rückraum-Oldies



LANGWEDEL (PRÜ). Gunnar Keller, Betreuer der HSG Cluvenhagen/Langwedel, sprach nach der Begegnung in der Handball-Landesliga beim Tabellenschlusslicht TV Schiffdorf II von einem "glanzlosen Sieg" seiner Mannschaft. Mit 32:24 (15:11) behielten die Männer um Spielertrainer Thomas Ellendt aber im Gegensatz zum Hinspiel die Punkte und können nun am nächsten Wochenende durch einen weiteren Erfolg (beim VfL Horneburg II) einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit, Thomas Ellendt hatte seine Mannschaft kurz vor der Halbzeit erstmals mit vier Toren in Front gebracht, liefen im zweiten Durchgang Ingo Wehrkamp und Hermann Erasmie zu großer Form auf. Die beiden Rückraumroutiniers erzielten nach dem Seitenwechsel zusammen neun Treffer und waren durch den TV Schiffdorf nie zu kontrollieren. So hielten die Gäste aus dem Flecken Langwedel zunächst ihre Führung (22:17/45), um dann in den letzten 15 Spielminuten sogar
noch einen deutlichen Sieg herauszuwerfen. "In der Schlussphase waren wir die Mannschaft mit der deutlich besseren Kondition, was auch nicht so oft vorkommt", freute sich Gunnar Keller letztlich über zwei wichtige Punkte.



von Hando - am 19.03.2007 15:36
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.