Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Landesliga BHV - Männer
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hando

Daverden und Oyten schicken die Zweite ins Rennen

Startbeitrag von Hando am 31.08.2007 06:52

Daverden und Oyten schicken die Zweite ins Rennen
BHV-Pokal: Oberligist Achim/Baden II rechnet mit dem Einsatz von Cordes / Sottrum mit neuem Trainer und Verstärkungen aus Oyten

Von unserem Mitarbeiter
Jürgen Honebein

VERDEN. Die höherklassig spielenden Handballvereine starten am Wochenende mit der ersten BHV-Pokalrunde in die Saison 2007/08. Bei den Männern sind sieben Vereine aus dem Handballkreis Verden dabei. Nicht gemeldet haben für den Wettbewerb der TSV Ottersberg und die HSG Cluvenhagen/Langwedel.Der TV Oyten wird den BHV-Pokal nicht mit seiner Verbandsligamannschaft bestreiten, sondern schickt die zweite Mannschaft ins Rennen, die in der Kreisliga um Punkte spielt. "Das ist so abgesprochen worden", lautet die Antwort des neuen Coaches Hartmut Engelke. Der TV Oyten II hat aber durchaus die Chance die nächste Runde zu erreichen, denn der Diepholzer Kreisligist HSG Barnstorf/Diepholz III sollte bei einer konzentrierten Leistung auch auswärts zu schlagen sein.Ebenfalls seine zweite Mannschaft ins Rennen schickt mit dem TSV Daverden ein weiterer Verbandsligist. "Wir haben so viele Punktspiele zu bestreiten, dass wir in diesem Jahr auf den Pokal gern verzichten können", erklärt Erfolgscoach Jürgen Beinker. So wird beim Kreisligisten TSG WGE Grasberg der TSV Daverden II auflaufen, der gerade in die Kreisoberliga aufgestiegen ist. Für Reservecoach Eckhard Behrmann ist das Spiel gegen die TSG WEG Grasberg ein guter Test für den Punktspielstart eine Woche später gegen den TSV Otterndorf. "Wir sind als klassenhöhere Mannschaft zwar in der Favoritenrolle, doch das heißt noch lange nicht, dass es ein leichter Gang wird", warnt der Daverdener Coach aus gutem Grund.Vor einer durchaus ernst zu nehmenden Aufgabe steht Oberligist SG Achim/Baden II beim heimstarken Verbandsligisten HSG Bützfleth/Drochtersen. Für den neuen Trainer Manfred Ellmers und seine Mannschaft ist es eine weitere harte Bewährungsprobe. Ein Weiterkommen würde viel Selbstvertrauen für die eine Woche später beginnenden Punktspiele bringen."Für uns ist es ein Vorbereitungsspiel, in dem wir möglichst viel erreichen wollen. Wir haben in den jüngsten drei Wochen gute Fortschritte gemacht, und wenn wir weiter so konzentriert arbeiten, wird sich der Erfolg einstellen", ist Manfred Ellmers überzeugt, der das Duo Matthias Brandt/Jens Klenke abgelöst hat. Bis auf den immer noch verletzten Linksaußen Marcel Witte kann die SG Achim/Baden II in Bestbesetzung antreten. Der Achim/Badener Übungsleiter rechnet außerdem mit dem Einsatz des Ex-Ottersbergers Thomas Cordes, einem Kreisläufer, aus dem Kader der bereits heute (gegen den TV Emsdetten) spielenden Bundesligamannschaft.Der TV Sottrum möchte mit einem Sieg im Heimspiel gegen den VfL Horneburg II in die zweite Runde einziehen. "Wir nehmen gegen den klassenniedrigeren Gegner die Favoritenrolle an und werden uns gut auf das Spiel vorbereiten", verspricht Sottrums Mannschaftsführer Eric Kruse, der in dieser Woche den noch im Urlaub befindlichen Trainer Jens Haase vertritt. Haase wird indes rechtzeitig fürs Spiel zurück sein und beim ersten Pflichtspiel auf der Bank Platz nehmen. Erstmals in einem Pflichtspiel kommen die beiden Ex-Oytener Ulli Bartsch und Jens Pohlmann sowie Eike Westermann für den Landesligisten zum Einsatz.Landesligaaufsteiger TSV Walle empfängt die klassenhöhere SG Bremen-Ost und ist aus diesem Grund Außenseiter. "Wir sehen das Pokalspiel mehr als ein weiteres hochkarätiges Vorbereitungsspiel in Hinblick auf die in Kürze beginnenden Punktspiele an. Wenn wir den Favoriten ein wenig ärgern können, wollen wir das auf jeden Fall tun", geht Walles Trainer Jürgen Feist locker an die Begegnung heran.Bis auf den Spielmacher der Waller, Dietmar Delventhal, stehen Feist am Sonnabend alle Akteure zu Verfügung. Besonders interessant wird sein, wie die ehemaligen A-Jugendspieler der HSG Verden-Aller sich schon bei ihrem neuen Verein zurecht finden werden.In der Badener Lahofhalle kommt es zu einem reinen Kreisligaduell zwischen dem Kreispokalsieger 2007, der SG Achim/Baden IV, sowie dem TSV Intschede. Da im Moment noch nicht bekannt ist, welche Akteure bei der SG Achim/Baden IV auflaufen werden, ist eine fundierte Voraussage schwierig. Der TSV Intschede hat zwar seinen Haupttorschützen Andreas Käpple zum TB Uphusen ziehen lassen müssen, doch mit den Brüdern Jens und Sascha Behrens sehr viel versprechende Ersatzleute gefunden. Auf jeden Fall wird also auch ein Kreisligist aus dem Kreis Verden in die zweite Runde einziehen.


Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.