Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Landesliga BHV - Männer
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hando

Sottrum vs. Arsten / Sottrums Wochen der Wahrheit

Startbeitrag von Hando am 29.02.2008 07:26

Sottrums Wochen der Wahrheit

Landesliga Männer: Nach der jüngsten Pleite beim TV Lilienthal wird der TV Sottrum voraussichtlich nicht mehr in den Kampf um die Vizemeisterschaft eingreifen können. Neun Spieltage vor Saisonende beträgt der Rückstand auf Jahn Brinkum bereits sechs Punkte. Das sieht auch Sottrums Trainer Jens Haase vor dem Heimspiel gegen den Tabellennachbarn TuS Komet Arsten nicht anders: "Die Mannschaft muss erst einmal wieder vernünftigen Handball spielen. Wir werden uns nun darauf konzentrieren den fünften Platz zu halten, was schon schwer genug sein wird." Der TV Sottrum muss nun dreimal in Folge gegen Spitzenteams der Liga ran, bevor das Nachbarschaftsduell gegen die HSG Cluvenhagen/Langwedel ansteht. Bis auf den verhinderten Julian Eggert wird Hasse seine momentane Bestbesetzung aufbieten können, so hat auch Torwart Uli Bartsch nach seinem Muskelbündelriss das Training wieder aufgenommen.

(PRÜ)

Sonntag, 17 Uhr, Wilhelm-Schröder-Sportzentrum

Antworten:

Steigerung nicht von Erfolg gekrönt

Steigerung nicht von Erfolg gekrönt


Von unserem Mitarbeiter
Jürgen Prütt

SOTTRUM. Die Männer des TV Sottrum haben sich in der Handball-Landesliga gegenüber der Niederlage beim TV Lilienthal stark verbessert. Durch zwei Punkte sollte diese Leistungssteigerung allerdings nicht belohnt werden. "Arsten war auch diese sechs Tore besser", lautete das Fazit des Sottrumer Trainers Jens Haase nach der 31:37 (12:16)-Niederlage gegen den TuS Komet Arsten.Insbesondere über die Außenbahnen hebelten die Gäste die 6:0-Deckung des Tabellenfünften aus dem Kreis Rotenburg immer wieder aus. "Wir wussten, dass Arsten einen schnellen Ball spielt. Trotzdem kamen unsere Abwehrspieler meist einen Schritt zu spät", sprach Haase nach der Begegnung von einem "schönen Schusstraining für die Außenangreifer des Gegners". Wie bereits im Hinspiel nutzte das Team von Gästetrainer Marc Winter die Startphase des zweiten Durchgangs und zog bis zur 36. Spielminute bis auf 20:13 davon. Zur Halbzeit hatte der TV Sottrum noch mit vier Toren in Rückstand gelegen. Bis zum Abpfiff schafften die Gastgeber es nicht mehr, den Tabellenvierten noch einmal in Bedrängnis zu bringen. Insgesamt bescheinigte der Trainer des TV Sottrum seiner Mannschaft eine "gute kämpferische Einstellung". Trotz der 31 Tore war Haase mit der Angriffsleistung nur bedingt einverstanden: "40 Tore wären heute locker möglich gewesen", glaubt er.



von Hando - am 03.03.2008 07:50
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.