Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Landesliga BHV - Männer
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
MKM

badis vs stedingen

Startbeitrag von MKM am 18.04.2009 10:39

Gerd Bredehorst: „Es zählen nur noch Siege“

HSG Barnstorf/Diepholz II sinnt gegen Schlusslicht HSG Stedingen auf Revanche


BARNSTORF (mbo) • Nach vierwöchiger Pause geht's für die stark abstiegsgefährdeten Landesliga-Handballer der HSG Barnstorf/Diepholz II mit dem Heimspiel am Sonntag (Anwurf 17 Uhr, Mühlenkamp-Halle in Diepholz) gegen Schlusslicht HSG Stedingen weiter. Gerd Bredehorst, Trainer der HSG Barnstorf/ Diepholz II, weiß, was die Stunde für den Tabellen-13. geschlagen hat „Es zählen nur noch Siege." Er laubt, dass der Klassenverbleib noch machbar ist - vor allem, weil sich die Mannschaft als sehr willig präsentiert.


Gerd Bredehorst nahm seine Spieler in den vergangenen Übungseinheiten im Fitness-Bereich ran, verfeinerte die Abwehrarbeit, ließ die schnelle Mitte und den Tempogegenstoß üben. Personell verabschiedete sich Thorben Bröde von der Mannschaft. Der robuste Kreisläufer hat eine Lehrerstelle in Hannover bekommen und steht deshalb nicht mehr zur Verfügung. Im Kellerduell fehlt am Sonntag Tobias Schwegmann (Klassenfahrt). Dafür sind aber die A-Jugendlichen Christoph Grabowski und Kai Rechtem dabei.


Die Gastgeber haben noch etwas aus der Hinbegegnung gutzumachen. Bei der HSG Stedingen bezogen sie eine 23:32-Klatsche, enttäuschten da total. Mittlerweile haben sich die Barnstorfer aber verbessert. Gerade die Umstellung der Abwehr von 3:2:1 auf 6:0 hat sich ausgezahlt. Aus einer aggressiv arbeitenden Deckung wollen die Barnstorfer mit Mittelmann Jan-Eric Rechtem schnell nach vorn spielen und zu einfachen Toren kommen. „Wir wollen die Punkte haben und werden dafür alles versuchen", unterstreicht Gerd Bredehorst.

Antworten:

Rechtern und Bredemeyer in Torlaune

Erfolg gegen Stedingen nie in Gefahr


BARNSTORF (mbo) • Da brannte nichts an: Die abstiegsgefährdeten Landesliga-Handballer der HSG Barnstorf/Diepholz schlugen gestern Abend Schlusslicht HSG Stedingen mit 33:26 (18:13). Entscheidenden Anteil am Erfolg hatten die Rückraumakteure Jan-Eric Rechtern und Tim Bredemeyer, die jeweils zehnmal ins Schwarze trafen. Als Rückhalt im Tor erwies sich Manuel Pauli, der sich mehrfach auszeichnete. Der 24-Jährige wehrte auch einen Strafwurf ab.


„Ich bin mit unserer Leistung zufrieden. Letztendlich zählt aber nur der Sieg", unterstrich Gerd Bredehorst, Trainer der HSG Barnstorf/Diepholz II. Die Gastgeber bestimmten von Beginn an das Spiel, führten mit 6:3 (10.) und behaupteten diesen Drei-Tore-Vorsprung bis zum 14:11 (20.). Anschließend schlossen sie mehrere Angriffe über die zweite Welle erfolgreich ab, und Jan-Eric Rechtem erhöhte zum 18:13-Pausenstand.


Zu Beginn der zweiten Hälfte machten die Hausherren weiter Dampf, bauten den Vorsprung nach einem Tor von Tim Bredemeyer auf 25:15 (42.) aus. „Danach habe ich munter durchgewechselt. Wir haben das Spiel sicher über die Runden gebracht", sagte Gerd Bredehorst. Spätestens beim Stand von 32:21 (50.) war die Begegnung entschieden.


HSG Barnstorf/Diepholz II - HSG Stedingen 33:26 (18:13) - Barnstorf/D. II: Pauli, Ahmad (ab 50.) - S. Richter (2), Hofmann (1), Ulbricht (2), T. Bredehorst (2), J.-E. Rechtem n (10), Mikulz (2), Bredemeyer (10/1), Grabowski (1), K. Rechtem (2), Schwegmann (1), D. Meyer (n.e.).



von MKM - am 20.04.2009 13:53
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.