Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Landesliga BHV - Männer
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
MKM, mätty, d1m4, Stoffel

barnstorf/diepholz vs. horneburg 2

Startbeitrag von MKM am 15.05.2009 14:06

Die Abwehrarbeit ist das A und O

HSG Barnstorf/Diepholz II will Landesliga-Verbleib perfekt machen / „Wir gehen volles Tempo“


BARNSTORF (mbo) ▪ Mit vier Siegen in Folge haben sich die Landesliga-Handballer der HSG Barnstorf/Diepholz II in der Tabelle auf den zehnten Platz verbessert. Jetzt hoffen sie stärker denn je auf den Klassenverbleib. Aus den verbleibenden zwei Partien benötigen sie zur endgültigen Rettung noch zwei Punkte. „Wir wollen auf Nummer sicher gehen und bereits im Heimspiel alles klar machen", sagt Gerd Bredehorst, Trainer der HSG Barnstorf/Diepholz II, vor der Begegnung am Sonntag in der Diepholzer Mühlenkamp-Halle (Anwurf 17 Uhr) gegen den VfL Horneburg II.


An den Tabellenfünften haben die Gastgeber gute Erinnerungen, denn in Horneburg hatten sie mit 27:22 gewonnen. Dabei erwies sich Manuel Pauli als großer Rückhalt im Tor.


Gerd Bredehorst nennt den Schlüssel zum Erfolg: „Die Abwehrarbeit ist entscheidend, wir decken aggressiv." Er kann wieder auf den zuletzt wegen eines grippalen Infekts fehlenden Tobias Schwegmann zurückgreifen, der zusammen mit Sören Richter den Mittelblock der 6:0-Abwehr bildet.


Aus einer sattelfesten Deckung wollen die Barnstorfer über die erste und zweite Welle schnell nach vorn spielen und so möglichst viele einfache Tore erzielen. „Wir gehen volles Tempo", versichert der HSG-Coach, der personell auf den kompletten Kader zurückgreifen kann. Er hofft, dass der VfL Horneburg II nicht mehr voll motiviert ist. Auf alle Fälle blickt der 46-Jährige der Aufgabe optimistisch entgegen: „Ein Sieg reicht, dann sind wir endgültig gerettet."

Antworten:

Ergebnis: 28:28
Damit sollte der Klassenerhalt für uns, die Ba/Dis, in der Tasche sein.


von d1m4 - am 17.05.2009 19:14
Barnstorfs Zweite ist gerettet

Unentschieden gegen Horneburg 2


BARNSTORF (mbo) ▪ Einen Spieltag vor Saisonabschluss hat die HSG Barnstorf/Diepholz II den Verbleib in der Handball-Landesliga geschafft. Die Regionalliga-Reserve trennte sich gestern Abend vom Tabellenfünften VfL Horneburg II 28:28 (14:14).


Herausragender Spieler bei den Gastgebern war Rückraumakteur Tim Bredemeyer, der satte 17 „Buden" erzielte. Aber auch die Torhüter Rehman Ahmad, der drei Siebenmeter parierte, und Manuel Pauli wussten zu gefallen. „Mit dem Punkt können wir leben, denn dadurch sind wir endgültig gerettet", sagte Barnstorfs zufriedener Trainer Gerd Bredehorst. Die Hausherren lagen während des gesamten Spiels mehrfach vorn (18:16/40.), versäumten es aber, sich weiter abzusetzen. In den Schlussminuten verwandelte Jan-Eric Rechtem einen Strafwurf zum 28:26, doch in doppelter Unterzahl (Zeitstrafen für Tim Bredemeyer und Torben Bredehorst) fingen sich die Barnstorfer noch zwei Tore ein.


HSG Barnstorf/Diepholz II - VfL Horneburg II 28:28 (14:14) - Barnstorf/D. II: Ahmad (1. Hz.), Pauli (2. Hz.) - Richter (4), J.-E. Rechtem (5/1), Mikulz (1), Bredemeyer (17/2), Schwegmann (1), Hofmann, T. Bredehorst, K. Rechtern, Grabowski, Krämer (n.e.), Ulbricht (n.e.), D. Meyer (n.e.).


von MKM - am 18.05.2009 10:14
Hier mal ein etwas sachlicherer Bericht zum Spiel:

2. Herren

Verkaterter Minikader mit Punktgewinn in Diepholz

Erstmal in dieser Saison reichten 2 PKW´ s um das Ziel der Reise zu erreichen.
Und dies bedeutete ausgerechnet heute: 2-stündige Autofahrt nach Diepholz, herzlichen Glückwunsch. So benötigten wir etwa eine halbe Stunde intensives Aufwärmen zzgl. 20 Minuten Spielzeit, um uns die Thrombose aus den Beinen und den Restalkohol aus Köpfen zu laufen. Kai, Benny, Olli, Gerrit und Alex konnten leider nicht mitkommen.
Nach stetigem 3-Tore-Rückstand konnten wir kurz vor dem Pausenpfiff erstmals ausgleichen (14:14). Im 6:0 Verband wurde in der Endphase der 1. Halbzeit endlich mehr zusammen geschoben und die Räume für die Gastgeber endlich etwas kleiner.
Im Angriff kamen wir endlich in unsere üblichen Abläufe und somit zu sehenswert heraus gespielten Toren.

In Halbzeit 2 wollte das Runde zunächst nicht in das Eckige und das Spiel stand Spitz auf Knopf. Doch wir wussten: die BaDis kochen auch nur mit Wasser. Und da
7 gute Handballer noch lange keine gute Mannschaft ergeben, war die Einstellung entscheidend und nicht die Aufstellung. Wir kamen nun wieder über den Kampf ins Spiel. Und da es fürs schön spielen keine Punkte gibt, wollten wir auch nicht in Schönheit sterben. Denn wie gesagt: Nur mit schön spielen gewinnt man keinen Blumentopf! Das Chancenplus war mittlerweile ausgeglichen. Doch es hat sich gezeigt, dass die Gastgeber besonders zu Hause sehr heimstark sind und so lagen wir zur Mitte der 2. Halbzeit wieder im Hintertreffen. Dies konnte nun ein Nachteil oder ein Vorteil sein, sowohl für uns als auch für die gegnerische Mannschaft.
Doch am Ende kackt die Ente. Kurz vor Schluss hatte Peper, der trotz einer Oberschenkelzerrung im linken Fuß mitwirken konnte, die entscheidende Aktion. Obwohl er am Kreis nur leicht retuschiert wurde, gaben die Schiedsrichter 7-Meter. Wunderbar, wie er seinen Körper zwischen sich und den Gegner schob. Somit gab es nur noch eine Möglichkeit: Sieg, Niederlage oder Unentschieden. Alle hatten die Hose voll, nur bei Fänger lief´ s ganz flüssig. Fänger, der ja nun wirklich mit allen Abwassern gewaschen ist, ging zum Punkt und dachte sich: „Da tu ich ihn ihm rein, in ihm sein Tor“. Naja, letztendlich ein unglücklicher Punktgewinn, aber verdient oder unverdient? Da fragt später kein Schwein mehr nach! Ach so, das Spiel endete 28:28.

Für den VFL kämpften:
Till Callsen, Max Alpers; Florian Fänger 9, Björn Tschritter 7, Andreas Del 6, Eugen König 4, Andre Bermig 1, Matthias Eindorf 1, Nils Peper; Steffen Gawlig.

Vor dem letzten Saisonspiel gegen SGO Bremen werden wir nur noch Einzelgespräche führen, damit sich keiner verletzt.



von Stoffel - am 18.05.2009 10:23
SEHR sachlich! ;-)

von mätty - am 18.05.2009 10:25
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.