Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Landesliga BHV - Männer
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
HB_HB

Achim/Baden II

Startbeitrag von HB_HB am 30.07.2009 08:31

Achimer Stärken liegen in der Abwehr
Landesliga-Handballteam nach dem Abschied von Struckmann, Murswiek und Sperling neu aufgestellt

Von Michael Schön


Achim. Die Anti-Aging-Kur, der sich die SG Achim/Baden II nach Ablauf der vorigen Saison unterzog, ist nicht etwa dem Jugendwahn geschuldet, sondern aus Sicht von Trainer Manfred Ellmers ein eher notwendiges Übel.

Mit dem als genialer Abwehrspieler geltenden Jens Murswiek, dem Linkshänder Thorsten Struckmann und dem charismatischen Führungsspieler Thomas Ellendt haben gleich drei bewährte Routiniers ihren Abschied genommen, und die wollen erst einmal ersetzt werden. Ellendt spielte zwar nach seinem Achillessehnenabriss, den er sich gleich zum Saisonauftakt zuzog, schon in der vorigen Saison nur noch außerhalb des Spielfeldes eine Rolle beim Handball-Landesligisten, doch diese Rolle war in den Augen des Trainers eine ganz bedeutungsvolle. "Elly war immer ganz dicht an der Mannschaft und eine integrative Figur."

Ellmers wird sich also auch in seinem zweiten Landesliga-Amtsjahr in Achim über zuwenig Arbeit nicht beklagen können, sowohl was den handballerischen Sektor als auch was das Werkeln im Umfeld angeht. Und diese Doppelaufgabe wiederum geht der Polizeibeamte aus Bremen mit der von ihm gewohnten Unaufgeregtheit an. "Unser Ziel ist es, in der vorderen Tabellenhälfte zu landen, wobei wir nicht böse sind, wenn es mehr werden sollte. Doch die Klasse ist zweifellos im Vergleich zum vorigen Jahr stärker geworden", so Ellmers unter Hinweis auf die Verbandsliga-Absteiger. "Habenhausen II ist sicherlich ein Titelanwärter, aber auch Brinkum und Bexhövede sind zu beachten, ferner Aufsteiger Weyhe nach seinem Durchmarsch und sicherlich ebenfalls die SG Ost ."

Achim II muss nicht nur auf die genannten Oldies verzichten, sondern auch auf Sascha Bischoff, der zum TSV Ottersberg abgewandert ist, um dort den wiederum nach Daverden gegangenen Harald Lüthje zu ersetzen. Außerdem musste Achim II den Rückraumlinken Hagen Sperling zur SG Ost ziehen lassen. "Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet. Trifft uns natürlich hart, weil wir im Rückraum ohnehin nicht so gut besetzt sind, doch wir werden das irgendwie kompensieren", verspricht Ellmers, der im Gegenzug nur zwei externe Kräfte hinzugewinnen konnte, über deren Qualität zudem nach längeren Auszeiten erst noch zu befinden sein wird.

Es handelt sich um Arne Wendt, der in der A-Jugend des ATSV Habenhausen gespielt hat, dann aber eine einjährige Pause einlegte. Er ist Kreisläufer, wird aber auch auf Außen und im Rückraum aushelfen müssen. Ellmers schätzt die gute Veranlagung des Novizen, vor allem seine Schnelligkeit, die in die Achimer Spielanlage passt. Zweiter Neuling ist Moritz Selmikat, der an seine frühere Wirkungsstätte zurückkehrt. Der Rückraumspieler ist wegen Problemen mit dem Wurfarm und zweijähriger Pause im Angriff nur bedingt einsatzbereit, doch Ellmers baut auf die Abwehrqualitäten des stämmigen Cluvenhageners. Zusammen mit Arne Tonn könnte er das Herzstück der flexiblen 6:0-Deckung werden.

Mit Bastian Bormann und dem jungen Olaf Klenke verfügt die SG Achim/Baden II auch nach dem Weggang von Sascha Bischoff noch über zwei hervorragende Torleute. In der Verteidigung ist die Regionalliga-Reserve also hervorragend besetzt, sollte mithin in der Lage sein, auch den mit hervorragenden Fernschützen gesegneten Konkurrenten Paroli zu bieten. Zumal personelle Engpässe durch den Einsatz von A-Jugendlichen beseitigt werden können. Die Kooperation mit Nachwuchstrainer Ireneusz Faciejew und dessen Schützlingen hat sich bereits in der vergangenen Saison bewährt.

quelle: achimer-kurier

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.