TVG II will sechsten Sieg in Folge

Startbeitrag von Hando am 10.03.2007 12:01

TVG II will sechsten Sieg in Folge

Landesliga Frauen: Normalerweise geht der TV Grambke II zum Leidwesen seines Trainers Raymond Plügge gegen Mannschaften wie den Drittletzten MTV Wisch nicht mit derselben innerlichen Spannung ins Spiel wie gegen die Topteams der Liga. Nach fünf Siegen in Folge sollten sich die Gelb-Schwarzen diesmal jedoch keine Nachlässigkeiten gegen den Gast aus dem Alten Land leisten, denn noch einmal kommt der TVG II bestimmt nicht so glimpflich davon wie beim 17:16-Hinspielerfolg im Alten Land. "Das wird für uns ein ganz, ganz schweres Spiel, da die Niedersachsen ihre Angriffe langsam und ganz bedächtig vortragen. Das bereitete uns schon im Hinspiel Probleme", warnt der TVG-Coach seine Mannschaft vor dem unorthodox aufspielenden, unbequemen Gegner. Bei einem Sieg in der heimischen Tennishalle könnten die Gastgeberinnen, die lediglich auf die Linkshänderin Anja Aumund verzichten müssen, den Druck auf den Zweitplatzierten TSV Altenwalde erhöhen, der nur 90 Minuten später im Verfolgerduell den Drittplatzierten HSG Bruchhausen-Vilsen erwartet.

(WAL)

Sonnabend, 17 Uhr, Im Föhrenbrok

Antworten:

Letztlich noch für klare Verhältnisse gesorgt

Letztlich noch für klare Verhältnisse gesorgt
Handballerinnen des TV Grambke II leiden aber unter der unproduktiven Spielweise des MTV Wisch


GRAMBKE (WAL). Die gute Nachricht vorweg: Die Landesliga-Handballerinnen des TV Grambke II haben ihre innere Spannung auch im Heimspiel gegen den MTV Wisch gehalten. Anders als zunächst befürchtet setzten sich die Gelb-Schwarzen gegen den Drittletzten aus dem Alten Land sicher mit 21:14 (9:5) durch und fuhren damit ihren sechsten Sieg in Serie ein.

Die schlechte Nachricht: Ein Leckerbissen war die Partie ganz bestimmt nicht. Sie grenzte mehr an "optische Körperverletzung". Dies lag jedoch durchweg nur an der langatmigen Spielweise der Gäste, deren permanente zeitspielverdächtige Angriffe schon nahe an die Schmerzgrenze gingen.

"Das war für uns aber trotzdem ein ganz wichtiger Sieg, weil meine Mannschaft nach der konzentrierten Leistung gegen den TSV Altenwalde nun gegen Wisch gezeigt hat, dass sie auch gegen die unteren Teams gewinnen kann", fand der zufriedene Grambker Trainer Raymond Plügge dennoch gefallen am Auftritt seines in diesem Jahr noch ungeschlagenen Teams.

In der Hinrunde hatte das nämlich noch ganz anders ausgesehen. Da hatten die Nordbremerinnen dem damaligen Spitzenreiter aus Altenwalde zwar ebenfalls die erste Saisonniederlage zugefügt, doch schon im Anschluss daran hatte es für sie auch gleich vier mehr oder weniger vermeidbare Niederlagen in Folge gehagelt - darunter die völlig überraschende 11:16-Pleite beim Vorletzten TSV Bremervörde, gegen den die Gelb-Schwarzen nun am kommenden Sonnabend um 15.45 Uhr in der Alwin-Lonke-Halle auf die Revanche sinnen. Und die könnte dem frisch gebackenen Tabellendritten wiederum die kleine Chance auf den Aufstiegsplatz in die Oberliga Nordsee weiter am Leben erhalten.

Zurück aber zum Spiel gegen den MTV Wisch: Ohne die an der Hüfte verletzte Linksaußen Angelika von Leesen hatten die Gastgeberinnen zwar in der ersten Hälfte nicht gerade mit ihrer Leistung geglänzt (Plügge: "Da hat sich meine Mannschaft mehr selbst im Weg gestanden"), sie hatten sich aber nach dem 5:5 trotzdem einen wichtigen Vier-Tore-Pausenvorsprung herausgeworfen.

Bis zum 11:8 blieb der Tabellenzehnte weiter auf Tuchfühlung an den Nordbremerinnen, bevor sie sich schließlich fingen, deutlich besser aufspielten und mit dem Zwischenspurt zum 15:8 bereits frühzeitig alles klar machten. "Auch solche Spiele muss man erst einmal gewinnen", atmete Raymond Plügge am Ende tief durch.



von Hando - am 12.03.2007 07:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.