Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Entgiftungsforum
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
wuweiwu, Marco, Peter Lustig, Administrator

Kräuter zur Auflösung von Gallensteinen

Startbeitrag von Administrator am 12.10.2006 10:41

Hat jemand Ahnung ob es Kräuter zur Auflösung von Gallensteinen gibt und wo man diese in Deutschland beziehen kann.

Marco

Antworten:

hi

es gibt ne menge sachen die gallensteine auflösen.

zu empfehlen ist da wohl das buch über die leberreinigung von andreas moritz

[www.amazon.de]

hier übrigens auch der link zu seinem leider geschlossenem forum, aber das archiv ist lesenswert...zumindest liest man dort sachen, die man auf deutschen seiten nicht finden wird:

[curezone.com]


jedenfalls werden in dem buch kräuter und mittel genannt, die gallensteine zur vorbereitung auf eine leberreinigung auflösen, aber auch ratschläge zur lebensweise gegeben, die die erneute bildung von gallensteinen verhindern.

ok, dann hier mal ein paar kräuter die da in frage kämen:

chanca piedra (Phyllanthus niruri)
[www.alexxis.net]
[www.gelbe-liste.de]
kräuter schulte verkauft glaub ich auch kräuter und tinkturen

Gold Coin Grass (Lysimachia christinae)
auch über kräuter schulte
oder über [www.sensiblehealth.com]
ansonsten hier noch ne ziemlich teure seite:
[shop.supplementa.com]
(dann wohl doch lieber selbst herstellen...)

dann natürlich superphos oder auch liquid phosfood (ortho-phosphoric acid)...siehe den oxypowder tread....gibts aber nur in usa....überhaupt scheints die meisten produkte in dieser richtung hauptsächlich in US zu geben. (siehe "Stone Free" by Planetary Formulas)

es gibt aber neben kräutern noch ne ganze menge anderer sachen, die man zum steinerweichen vor einer leberreinigung nehmen kann:
Apfelsaft, apfelessig, malic acid, cranberry-saft
kamillentee,pfefferminztee, ingwer, knoblauch, tumerik, möhren(saft),
Lecithin,
leinöl, olivenöl

auch sinnvoll scheinen:
bitterstoffe (z.b. löwenzahn, artischocke), chinese bitters, milk thistle
schwarznuß
leberwickel (rizinus-packungen)
baden
einläufe (evtl. kaffee)

schaut auch hier rein:
[www.askshelley.com]

ok, ich hoff jetzt hab ich nicht zu weit ausgeholt, aber vielleicht hilfts ja jemandem
www


von wuweiwu - am 13.10.2006 21:53
Kompliment an diesen sehr informativen Artikel.

Hast du vielleicht Ahnung ob man jeden Gallenstein gleich gut auflösen kann. Habe gehört es gibt von der Schulmedizin Hinweise zum Verbot des Auflösens von kalziumhaltigen Gallensteinen.

Danke bereits jetzt.



von Peter Lustig - am 14.10.2006 09:00
Noch ne gute Möglichkeit um die Leber zu reinigen und Gallensteine aufzulösen, ist :

aus der TCM
Morgens Ingwer, Citronensaft (frisch gepresst) und Honig vermischen und zu sich nehmen (ist allerdings nicht gerader der geschmackliche HIT).

oder

frisch gepresste Möhren mit Olivenöl

Viel Spaß dabei

Marco

von Marco - am 14.10.2006 11:16
hi marco,

das mit deinem ingwer rezept hab ich neulich als ziemlich gutes mittel gegen husten gelesen
[www.alexxis.net]

an sich methoden um die leber zu reinigen gibts ja ne ganze menge....

hier ist z.b. noch eine andere herangehensweise zum liverflush:

[www.universal-tao.com]

allerdings bin ich mir nicht sicher, wo man dieses yucca herbekommt. und auch mit DiSORB Aid and R/HCI und Colon Prep Formula kann ich wenig anfangen, da keine quellen angegeben sind. jedenfalls scheint aber yucca auch interessant zu sein....

www

von wuweiwu - am 14.10.2006 12:39
hallo Peter Lustig,

wieso sollte es ein verbot geben, kalziumhaltige steine aufzulösen?
weil das koliken auslösen könnte?

ich denke nicht das man jeden gallenstein gleich gut auflösen kann. das liegt einfach an der unterschiedlichen konsistenz.

von einem gallenstein an sich spricht man ja erst wenn er feste und kristallisiert ist und sich in der gallenblase oder im gallengang befindet. alles andere sind wohl nur vorstufen. je nachdem wie weit dieser prozess fortgeschritten ist, desto länger dauert logischerweise auch das auflösen.

hinzu kommt noch aus was der gallenstein eigentlich besteht bzw. was es für ein stein ist: calcium-, bilurubin, cholesterinstein.

jedenfalls lassen sich mit den oben genannten methoden nicht nur gallensteine auflösen sondern eben auch die vorstufen, die sich eben anscheinend in der leber befinden (siehe intrahepatische steine) und dort die gallengänge blockieren.

man hat dann letztlich 2 methoden. entweder man erweicht die steine einen gewissen grad und macht dann einen "liverflush" oder man nimmt einfach über monate hinweg eine auswahl dieser produkte oben und dann sollte sich über eine gewisse zeit auch alles ausspülen, vorausgesetzt, man bildet nicht schneller wieder neue durch eine falsche lebensweise....

ich würde dann wenn schon, eher die schnellere variante bevorzugen, das muss aber jeder selbst wissen....

www

von wuweiwu - am 14.10.2006 12:49
Eine Bekannte hat gemeint es gäbe hier seitens der Schulmedizin Vorbehalten Kalziumsteine aufzulösen. Wahrscheinlich aufgrund der Gefahr einer Kollik. Habe aber auch keine genaueren Angaben. Allerdings logisch erscheint mir die ganze Sache nicht.

Bis Dann

Marco

von Marco - am 16.10.2006 13:23
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.