Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Dreadlocks Forum
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Gex, Hexxe, Hans olo, 08/15, uncle_tom

Wie am besten die Ansätze nachfilzen?

Startbeitrag von Gex am 04.04.2002 12:26

Hallo Leute!

Kann mir bitte irgenwer Tips geben, wie ich meine Ansätze am besten nachfilze. Ich hab meine Dreads mit der Backcombing-Methode beim Frisör machen lassen.
Ich hab schon mehreres probiert, aber überragend gut war bis jetzt nichts. Die Ansätze wieder zurückkämmen funktioniert irgendwie nicht mehr. Am besten funktioniert zur Zeit die Tighten-Roots-Methode, also die Dreads an der Kopfhaut immer im Kreis leicht drandrückend kreisen.
Wie macht ihr es und funktioniert es gut?

Danke an alle die antworten

Antworten:

Hallo Gex! Weiß nich mehr wer des geschrieben hatte, aber du kannst die Dreads am Ansatz durchstecken. Machst aus dem Nachgewachsenen ne "Schlaufe" und steckst den Dread ein paar ma durch bis nich mehr geht. Hab das jetzt auch probiert und klappt bis jetzt ganz gut... LG Hexxe

von Hexxe - am 10.04.2002 16:55
hallo gex,
ja,die tighten roots methode benutze ich unter anderem auch,allerdings bisher mit mäßigem erfolg.
meiner meinung nach ist die beste methode um die ansätze nachzufilzen, einfach nen wollfaden drumzuwickeln.das filzt dann ganz von allein und sogar recht schnell.du brauchst auch keine sorge haben dass du die wolle nachher nciht mehr rausbekommst,nicht jede wolle filzt in den dread ein (und wenn ist es auch nicht schlimm wenn du wolle in deiner haarfarbe nimmst) und man kann sie nachher ganz einfach vorsichtig mit ner nagelschere o.ä. rausschneiden.
also,wollfaden um den ansatz binden und du wirst sehen nach ein paar wochen ist die stelle über dem faden steinhart.
gruss,0815

von 08/15 - am 11.04.2002 15:30
das hab ich mit meinen ersten dreads vor ein paar jahren auch gemacht... irgendwann waren die am ansatz durch das viele durchstecken aber einfach zweigeteilt und nicht verfilzt, naja, jedenfalls nicht richtig verfilzt. also mit meinen neuen dreads werd ich später dieses tighten-roots-dingens mal ausprobieren...

von uncle_tom - am 11.04.2002 16:01
du darfst auch nich immer durchs selbe "loch" stecken...

von Hexxe - am 13.04.2002 16:32
Danke für die Antwort!
Ich habe aber bei dreadlockz.net schon oft gehört, dass das mit dem Durchstecken nicht so gut ist und dass sie halt nicht richtig verfilzen, vielleicht haben sie es aber auch falsch gemacht, so wie es weiter unten steht, also immer durchs gleiche Loch. Ich weiß nicht ob ichs probieren soll.

von Gex - am 14.04.2002 15:33
Welche filzt nun ein und welche nicht?
PS:Danke!

von Gex - am 14.04.2002 15:35
Ich hab jetzt weiter mit tightenroots gemacht, aber etwas anders:
jetzt hab ich nicht nur den dread auf der kopfhaut kreisend gerieben,sondern auch meine finger,und zwar jene mit denen ich den dread festgehalten habe, alsobessergesagt geklemmt. jetzt funktionierts ganz gut, wie das lanzeitergebnis ausschauen wird weiß ich nicht, aber ich hab nach ganz kurzer zeit beim machen schon einen filz bemerkt;geht voll schnell.

was mir aber sorgen macht:bei dreadlockz.net warnen sie im forum vor der tightenroots methode, da anscheinend der dread dadurch immer dünner wird,also an immer weniger Haaren hängt und abzureißen droht!!!!!!!!!!!!!!
bis jetzt hab ich noch nichts davon gemerkt,mach die methode aber nich nicht lange.ich hoffe es passiert nicht!!trotz der warnung hab ich die methode doch gemacht, weil mich meine langen unverfilzten ansätze so aufregen und ich sie unbedingt verfilzen wollte!

von Gex - am 14.04.2002 15:43
Also ich benutze die tighten roots methode und ich muss sagen das sie die beste ist , hab das mit dem durchstecken auch probiert aber bei mir warn auch nur zwe solche komisch aussehenden dinger am ansatz , naja , habs vielleicht auch falsch gemacht , aber die tighten roots methode ist auf jeden fall sehr sehr gut , dauert halt nur ne weil , muss man ja pro dread c.a. 3 minuten machen .
Naja , ich mach das auf jeden fall alle 1 - 2 tage mal , naja , kann man auch gut nebenbei machen , bei mir funzt das auf jeden fall sehr gut , kann nur dazu raten ....
mfg

von Hans olo - am 16.04.2002 16:22
Und bei dir hängen sie jetzt nicht an weniger Haaren als zuvor? Wie lange machst du es schon, HanSolo?

von Gex - am 19.04.2002 19:27
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.