Am 19.IX. mit der ČD-Tramwaj nach Brno

Startbeitrag von 1418 am 17.09.2017 07:17

Moin,
für Kurzentschlossene:
[www.nrzp.cz]
Wird bestimmt lustig, wenn sich der Zug da durch den Frühberufsverkehr auf der Poříčí quält.
MfG 1418

Antworten:

Re: Der Messeanschluß zu Brünn (inkl. historischer Abriß)

Zitat
1418
für Kurzentschlossene:
[www.nrzp.cz]
Wird bestimmt lustig, wenn sich der Zug da durch den Frühberufsverkehr auf der Poříčí quält.


Tja, wenn man nicht arbeiten müßte. "Rehaexpres" zur "Rehaprotex". Was es nicht für Gründe für einen Sonderzug gibt. Aber schön, daß man auch die Schwächeren ermuntert zur Konferenz "Eisenbahn für alle" mitzufahren ...

Bei der Gelegenheit ein paar Daten zur Anschlußbahn:

- Inbetriebnahme: 1889 zur Altbrünner Zuckerfabrik
- Betriebszustand: in Betrieb als Messeanschluß seit 1955
- Anschlußnummer: 5012
- Länge: 2,8 km

Alten Karten und Luftbildern ist zu entnehmen, daß der Anschluß vor 1955 über das Straßenbahnnetz bedient wurde, wie m.W. auch ein Anschluß der Brauerei. Im Bereich der heutigen Stumpfgleise des hl.n. gab es dazu eine Verbindungskurve in die heutige Bahnhofstraße.

Die Anschlußbahn begann an der heutigen Verbindung mit dem Straßenbahnnetz in der damaligen Flußbettgasse. Der Anschlußradius war i.Vgl. zu heute eisenbahntauglich. Dort gab es auch noch einen zweiten Anschluß.

(Quellen: [druhebrno.smerem.cz] und [brnensky.denik.cz])

Dort heißt es zur Zukunft des Anschlusses:
Mit dem Umbau des Brünner Bahnknotens ist eine Auflassung der Anschlußbahn in den 2020er Jahren vorgesehen. Als Grund wird die Unmöglichkeit der Einbindung in den neuen Hbf genannt. Aber dessen Standort ist ja (noch) nicht ((oder nicht mehr) endgültig geklärt.

Übersicht aller Brünner Anschlußbahnen: [druhebrno.smerem.cz] (Eisenbahn und Straßenbahn)

Ahoj

PS: Historische Karten von Brünn und Umgebung gibt's dort: [www.vilemwalter.cz]
Interessant ist dort z.B. auch ein Stadtplan von 1943, wo nach Tišnov noch der alte Streckenerlauf der StEG-Lokalbahn in Betrieb ist, aber auch das Trassée der neuen zweigleisigen Hauptbahn inkl. des neuen Güterbahnhofs in Maloměřice und der Umgestaltung der Strecke ins Svitavka-Tal in diesem Bereich erkenntlich ist.

von AAW - am 17.09.2017 14:03

Re: 5 Bilder dazu

Moin,
so sah das ganze dann heute früh aus. Nicht unbedingt schön, aber allemal interessant. Und immerhin kein Trapez. Sonne gab es auch nicht, die hätte nur direkt über dem Zug gestanden.

Mit viel Körpereinsatz wird geschaut, ob genug Platz ist:


Auch die "echte" Tramwaj (in Gestalt eines 13T der neuesten Lieferserie) im Hintergrund muß warten:


Wenn der BÜ schon kein rotes Blinklicht hat, dann wird eben mit viel Blaulicht gearbeitet. So gab es zumindest kurzzeitig mal freie Sicht auf den Zug:


Auch in Tschechien hat man erkannt: Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. Zur Not auch verwurstet...


Das Ganze nochmal von hinten mit Dampflokschild:


(MfG 1418

von 1418 - am 19.09.2017 11:07

Re: 5 Bilder dazu

Hallo Uwe,

interessant, da hat man ja entgegen der Ankündigung doch ein Fahrzeug mit ebenerdigem Einstieg eingesetzt ...

Ahoj

von AAW - am 14.10.2017 15:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.