Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Seat Toledo Forum
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Karsten, Sepumuk, Hummel, TekknoKid, Holger, Hitower, silverstar, Steffen_

Hilfe mein Lenkrad steht schief

Startbeitrag von Sepumuk am 26.09.2002 21:50

Hi alle zusammen,
habe seit geraumer Zeit ein kleines Problem, mein Lenkrad steht schief und gewaltig, das heißt wenn ich es gerade halte fahre ich eine starke rechtskurve. Woran kann das liegen und woher kann das kommen???

P.S.: habe keinen Bordstein mitgenommen!!!

Antworten:

hats du servo ???
wenn nicht dann schau mal dein dreickslenkung unten an ob das wa kapput ist!
oder hast du sportlenkrad neu eingebaut?
auf alle fälle unter dem auto mal nachsehen!!

mfg silverstar

von silverstar - am 27.09.2002 07:27
ich würde an deiner stelle mal bei nem guten reifendienst eine achsvermessung machen lassen kostet so ca30-35 euro es könnte sein das du irgendwieaufgesetzt bist und es aber nicht gemerkt hast.



von Steffen_ - am 27.09.2002 09:04
Zieht der beim Bremsen auch in eine Richtung? Normal sollte er neutral in der Mitte bleiben oder nur ganz ganz leicht zu einer Seite ziehen!

Ansonsten ist nen Werksattbesuch nicht schlecht!

Bleibt er gerade und es sind keine Teile kaputt, einfach die Nabe drehen :D

Gruß
Daniel



von Hitower - am 27.09.2002 09:19
Hallo

Es gibt verschiedene Ursachen für dein Problem. Es können die Kugelköpfe von Lenkung, Dreieckslenker oder die Spurstangen defekt sein. Außerdem könnte eventuell ein Radlagerschaden vorliegen.

Geh bitte mal in eine Werkstatt oder wenn du auf eine Hebebühne kommst kontrolliere mal die ganzen Kugelköpfe.
Hast du ein neues Lenkrad eingebaut. Wie siehts aus mit deinem Reifendruck ist der sehr unterschiedlich ?

von Karsten - am 27.09.2002 13:14
Ist das erst plötzlich aufgetaucht, oder war das schon immer?
Wohin fährt er denn, wenn du das Lenkrad loslässt?
Fährt er geradeaus und macht auch beim Bremsen (wie schon bemerkt) kein Probs, dann würde ich einfach das Lenkrad abschrauben und gerade wieder drauf setzen.

Gruss
Holger

von Holger - am 28.09.2002 10:48
Hallo

Das Lenkrad wieder anders draufmachen beseitigt aber nicht die Ursache der Lenkungsfehlstellung.

von Karsten - am 28.09.2002 18:07
Ich habe bei mir das selbe problem. meiner zieht beim bremsen stark nach rechts, ich dachte da er ein sportfahrwerke drin hat, das dies nur ein problem mit der spureinstellung ist. ich werd in mir mal von unten anschaun, woran ist zuerkennen welche teile kaputt sind?
Gruß Hummel, der jetzt auch bald die fotos von seinem fertig hat!

von Hummel - am 28.09.2002 19:37
Habe dasselbe Prob., aber er zieht weder beim Bremsen, noch bei normaler Fahrt irgendwo hin. Aber beim Rückwärtsfahren und sofortigem Einlenken knackt's an der vorderen Achse ganz gewaltig. RADLAGER?????????????????



von TekknoKid - am 28.09.2002 20:19
Hallo

Wenns bei dir knackt würde ich auf den Kugelkopf tippen der den dreieckslenker mit dem Achsstumpf verbindet. Ansonsten wenn der es nicht ist dann der Spurstangenkopf.

!!!!!!! Aber geh deswegen bitte zur Werkstatt, wenn der Kugelkopf rausspringt, dann hast du sprichwörtlich verloren. Dann hält nur der Stabi die Stoßdämpfer und den Achsstumpf fest.

von Karsten - am 29.09.2002 08:41
Hallo

Es gibt mehrere Möglichkeiten warum deiner beim Bremsen nach einer Seite zieht. Hast du in letzter Zeit die Bremsen gewechselt ? Wenn ja , hast du Kupferpaste an die Gleitflächen des Bremssattels und die !!! Rückseite !! des Bremsbelages gemacht. Wenn nein guck dir mal deine Bremsbeläge an. Wenn die Bremsbeläge ( Innen- bzw. Außenseite ) stark unterschiedlich abgefahren sind, dann werden die Beläge wohl fest sein und deswegen auf einer Seite nicht richtig ziehen.

Haben deine Reifen unterschiedlichen Reifenluftdruck ?
Die Radlager könnten nen Defekt haben. Bemerkst du beim auf´s Bremspedaltreten irgendwelche Bewegungen des Bremspedal´s wie z.B. ruckeln ?
Dann könnten es die Radlager, verzogene Bremsscheiben oder eine Reifenunwuchtsein.

So nun dazu wie man rauskriegt ob die Kugelköpfe defekt sind.
Dazu muß das Auto auf eine Hebebühne. Wenn man an den Kugelköpfen wackelt
( am Dreieckslenker geht zum Test auch ein Montierhebel ) dürfen die kein Spiel haben ( also nicht in sich stark wackeln ) und sich nicht allzuleicht bewegen lassen.

Ich hoffe ich hab´s verständlich erklärt. Noch Fragen ? Stell sie einfach ich helfe gerne.

von Karsten - am 29.09.2002 08:49
Vielen Dank an alle,
nachedem ich selber nix gefunden habe werde ich mich richtung werkstatt bewegen müssen

von Sepumuk - am 06.10.2002 12:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.