Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Seat Toledo Forum
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
woods, ErichG, Markus@AMD

Verkabelung Magnetventil TDI 1Z

Startbeitrag von woods am 27.08.2004 22:36

Hallo zusammen!

Ich habe folgendes Problem:

Nach einem Motorschaden hab' ich mir aus Finanzgründen den Motor in 'ner freien Werkstatt überholen lassen.

Seitdem läuft er nicht mehr richtig.

Nach langem suchen (Kommentar Seat-Meister: "Der das gemacht hat sollte seinen Meisterbrief zurückgeben...") hab ich nun den Übeltäter: Das Magnetventil zur Turbosteuerung ist nicht richtig angeschlossen.

Und nun mein Problem: Es scheint kein Stecker mehr frei zu sein, der ursprünglich da dran gehört hat (ist wohl beim auseinanderbauen verloren gegangen).

Ich hab mir schon das tolle Buch vom Golf TDI besorgt, um einen Stromlaufplan zu bekommen. Doch die Kabel haben nicht immer die gleiche Farbe... :-((

Schlußendlich läuft die Verkabelung über den großen Verteilerstecker am Motor.

Hat jemand die Belegung dieses Steckers (Ich glaube T64)?

Am besten mit Bild... *gg*

Oder kann mir einer Fotos machen, wie bei ihm das Magnetventil angeschlossen ist?

Im Moment regelt mein Turbo nämlich auf 0,5 bis 0,6 bar...

Vielen Dank im voraus.

Gruß

Frank

Antworten:

wo finde ich das Ventil denn genau? ich hab auch nen 1Z Motor, vielleicht kann ich dir irgendwie weiterhelfen....wenn du mir sagst wo das genau sitzt, kann ich Fotos machen



von Markus@AMD - am 29.08.2004 20:23
Hallo Markus!

Das Magnetventil für den Turbolader sitzt neben dem für die Abgasrückführung an der Spritzwand, schräg hinter dem Ausgleichsbehälter fürs Kühlwasser.

Wär schön, wenn Du mir helfen könntest.

Danke schon mal im voraus.

von woods - am 31.08.2004 23:09
werde morgen nachsehen und fotos machen....



von Markus@AMD - am 01.09.2004 18:05
Hallo Markus!

Konntest Du Bilder machen?

Wär echt toll, dann könnt ich die Verkabelung checken und das Baby wieder anmelden.

Gruß

Frank

von woods - am 05.09.2004 22:38
Welches der beiden ist denn jetzt das gesuchte ?? Das linke oder rechte in Fahrtrichtung gesehen ?? Wenn ich es richtig gesehen habe, werden beide mit nem 2pol. Stecker versorgt ?? Beim linken sitzt er ziemlich weit hinten, beim rechten von vorn ?? Was brauchst'n jetzt ??? Zumindest das Linke läßt sich schwer fotofieren, weil kaum sichtbar ...



von ErichG - am 06.09.2004 09:42
Hallo Erich!

Ich brauche das in Fahrtrichtung rechte. Da sollten drei Unterdruckschläuche dran sein.
Wär echt schön, hier Hilfe zu bekommen.

Danke schon mal im voraus.

Gruß

Frank



von woods - am 06.09.2004 10:29
Kannst Du damit was anfangen ??





von ErichG - am 06.09.2004 10:43
Danke Erich!

Ist schon mal nicht schlecht, jetzt müßte ich nur noch wissen, wo das Kabel hin geht...

Gruß Frank



von woods - am 06.09.2004 12:41
Hm, da müßte ich nachsehen. Aber da es in so nem Spiralschlauch ist, wird das sicher schwer. Das wird dann irgendwo in einem Kabelbaum verschwinden ... Ich kann im Moment aber leider net ans Auto.

Vielleicht reicht der Ausschnitt ausm SSP: 30 (Dauerplus ?) über J317 (Relais für Spannungsversorgung) ist das Teil (N75) ans Steuergerät PIN 47 angschlossen.





von ErichG - am 06.09.2004 13:34
Hallo Erich!

Kannst Du mir sagen, wo dieses Relais für die Spannungsversorgung sitzt?

Vielleicht finde ich ja da die Überreste eines Kabels...

Danke

Gruß

Frank



von woods - am 08.09.2004 14:08
Also ich denke mal irgendwo bei der Zentralelektrik. Ich weiß aber nicht, wie man das erkennt bzw. welche Kennzeichnung drauf ist.

Ist Dein N75 zur Zeit garnicht angeschlossen ?? Wenn doch, wo gehen denn da die Kabel hin ?? Im Zweifel mal messen, ob von einem der Kabel 12V gegen Masse da ist (das würde vollkommen reichen). Das N75 selbst muß 25...45 Ohm haben. Wenn nicht angeschlossen, dann muß das Kabel doch irgendwo liegen bzw. abschnitten sein.

Am besten Du gehst mal zu Seat und läßt Dir nen passenden Schaltplan kopieren oder zumindest zum Einsehen. Hab nur was von G4 und A4 und da ist z.B. der Pin am MSG immer ein anderer.

Wie seid Ihr eigentlich drauf gekommen, dass es falsch angeschlossen ist ?? Nur weil der Ladedruck so niedrig ist ??



von ErichG - am 08.09.2004 14:51
Hallo Erich!

Mein N75 ist im Moment gar nicht angeschlossen.

Vorher gingen da zwei Kabel die offensichtlich nicht original waren (da rot) nur mit Kabelschuhen vom N75 quer durch den Motorraum. Dem SSP von nem 3er Golf nach zu urteilen waren sie angeschlossen an den Kabeln für die GRA. Aber ich hab keinen Tempomat. :-(
Ich denk mal, daß der, der den Motor eingebaut hat festgestellt hat, daß da ein Stecker fehlt und er auch nicht wußte wohin, also hat er einfach mal mit zwei freien Kabeln verbunden.
Hab im Dieselschrauberforum gelesen, daß, wenn der Stecker vom N75 unten ist, der Ladedruck nur noch 0,6 bar ist.
Drum hab ich auch da noch mal genauer nachgeschaut. War eh verwunderlich, daß das N75 einfach so im Motorraum hing und nicht festgemacht war an der Spritzwand.
War heute bei zwei Seat-Händlern, der erste hat mich abblitzen lassen, beim zweiten hab ich Kopien bekommen, ähnlich dem was Du bereits gepostet hast. weiß jetzt aber zumindest die Kabelfarben.
Ich muß dann wohl die Kabelstränge alle mal aufmachen und in den Rohren suchen, ob da ein Kabel abgeschnitten wurde... :-(((
Na, ja, ich hab ja Urlaub und gerade nix besseres zu tun...

Gruß

Frank



von woods - am 08.09.2004 17:01
Ich versuche mal herauszufinden, wo und in welchem Kabelbaum bei mir der Anschluß mündet. Dann mußt Du nicht ewig suchen.

Kannst Du mir den kopierten Plan irgendwie zukommen lassen ??



von ErichG - am 09.09.2004 07:57
Hallo Erich!

Hab Dir die Seiten die ich bekommen habe einescannt und gemailt.

Vielleicht hast Du ja noch ne Idee...

Gruß

Frank



von woods - am 09.09.2004 12:58
Also die Kabel sind recht kurz in einem eigenem Schutzrohr. Die gehen direkt hinter dem N75 in einen größeren Kabelbaum. Da müßte dann bei Dir die Stelle sein, wo was abgschnitten wurde.



Ansonsten wurde ich die Plus-Leitung von nem anderen Ventil nehmen (zB. N108 oder N18 (AGR is doch gleich daneben ?)) und die gesteuerte Masse zum Stecker vom MSG neu legen. Damit müsste es doch recht schnell wieder vernünftig angeschlossen sein.



von ErichG - am 09.09.2004 14:20
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.