Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
BB, Zeusi, Rosenfan, Chaotenbande - ADHS SHG Essen, Carina1968

Brief vom Lehrer...

Startbeitrag von Carina1968 am 17.09.2007 16:16

Hilfe...wie gehe ich damit bloß um? Ich kriege schon so langsam wieder die Krise...

LG. Carina

------------------

ich möchte Ihnen heute wieder eine kleine Rückmeldung zu XXX geben.
Nach dem Arzttermin schien XXX sehr unruhig und aufgedreht. Er wusste
auch nicht, ob er seine Tablette schon genommen hat.

Diese Art der Unruhe bemerke ich sonst nur ab der dritten Stunde. Es
äußert sich so,
dass XXX noch stärker in Bewegung ist und auch mit dem "Mundwerk"
noch aktiver dabei.
Dann spricht er beispielsweise immer, wenn ich zu sprechen beginne und
hört schlagartig mit dem
Reden auf, wenn ich innehalte. Die anderen Kinder lachen dann (über
ihn). Das stachelt ihn dann
irgendwie noch mehr an.

Im Zweiergespräch ist er immer sehr einsichtig und geradezu besonnen.
Ich glaube ihm das auch,
ich merke, dass ihn die Anwesenheit vieler sehr schnell aus dem Konzept
bringt.

Am Freitag hat sich XXX aus Spaß mit einem roten Filzstift einen
Kringel auf die Stirn gemalt,
als ander Kinder darüber gelacht haben, hat er sein ganzes Gesicht rot
angemalt. Er hat sich dabei
köstlich amüsiert und war ganz aufgedreht. Irgendwann hab ich ihn zum
Waschbecken (zum Waschen)
geschickt und ihn mit einem TIsch vor die Tür gesetzt. Dort hat XXX
die gleiche Aufgabe bearbeitet,
wie die Kinder drinnen und er hat gut gearbeitet. Ich hab ihm auch
erklärt, dass ich das nicht mache,
um ihn zu bestrafen, sondern weil ich merke, dass ihn die anderen Kinder
von der Arbeit fernhalten.
In solchen Situationen ist XXX total einsichtig und freundlich. Ich
habe ihn für seine gute Mitarbeit
gelobt.

In Kunst gab es wieder einen unschönen Vorfall mit Till. Die beiden
haben sich geprügelt, gebissen
und angemalt. Dabei wurde noch ein Wasserbehälter verschüttet und es
fielen viele böse Worte.
Beide schienen voller Wut aufeinander. Während diese Wut bei XXX auch
schnell wieder verpufft,
schien mir Till nachtragender. Ich würde gerne mal ein Gespräch mit den
Kindern und
den Eltern organisieren, um die Fronten nicht zu verhärten. Was halten
Sie davon?

Bitte teilen Sie meine Beobachtungen auch XXX Arzt mit, damit seine
Medikamentation besser
eingestellt werden kann.

Wenn Sie noch Frage oder Wünsche haben,
melden Sie sich bitte wieder.

Liebe Grüße,

Antworten:

Hallo Carina,

öhm, was ist denn nun genau dein Problem?

Ich finde es gut das der Lehrer dir solche Rückmeldung gibt und auch gleich den Vorschlag macht gemeinsam mit den Eltern des anderen Jungen ein Gespräch zu führen.

Ansonsten schreibt er doch das dein Sohn sich durchaus auch schneller wieder beruhigt und der andere Junge offensichtlich mehr damit zu kämpfen hat wieder runter zu kommen.

Das er sieht das es offenbar an den anderen Kindern liegen könnte das er von der Arbeit abgehalten wird.

Auch finde ich es gut das er deinem Sohn erklärt hat das er ihn nicht bestrafen will.

Ok, ob die Medikamente angepasst werden müssen oder nicht liegt sicher nicht im Ermessen des Lehrers aber vermutlich denkt er das diese möglicherweise nicht mehr stimmen könnten. Allerdings meint er ja auch das der Arzt von seinen Beobachtungen erfahren sollte.

Für mich klingt das durchaus vernünftig und ich würde tatsächlich mit dem Arzt sprechen, allerdings würde ich aber auch zunächst das gemeinsame Gespräch in der Schule führen um dem Dok. eventuell noch weitere Hinweise geben zu können um herauszufinden was die Ursache für die Unruhe sein könnte.



von Chaotenbande - ADHS SHG Essen - am 17.09.2007 16:50
Hallo Carina,

ich finde, der Brief ist doch sehr sachlich geschrieben. Ich finde es gut, daß er Dir dies so mitteilt. Natürlich liest man solche Vorfälle nicht gerne. Aber daß Dein Sohn die Möglichkeit für eine Auszeit bekommt und dieses nicht als Strafe angesehen wird, ist doch gut.

Die alte Klasse meines Sohnes war auch zu groß, zuletzt 27 Schüler. Allerdings war die KL mit der ganzen Situation völlig überfordert. Aber das ist für uns seit heute Geschichte, da mein Sohn seit heute auf eine andere Schule geht, die neue Klasse ist auch kleiner (22) und entspr. ruhiger.

Toll finde ich, daß der KL Deinen Sohn auch lobt. Das motiviert doch. Leider ist sowas immer viel zu selten.

Ich würde auf sein Gesprächsangebot eingehen. Aber auch gleichzeitig noch versuchen, einen Termin beim Kinderpsychologen zu machen, um die Medikation zu überprüfen.

Viel Glück und alles Gute, Rosenfan.

von Rosenfan - am 17.09.2007 19:26
Hallo Carina,

kann Dich verstehen, so eine Mitteilung schmerzt immer. Vor allem, weil sie sich ja bei unseren Kids immer wieder häufen.

Ich muss mich allerdings meinen beiden Vorrednern anschließen. Ich finde die Reaktion vom Lehrer gut. Unser Sohn wäre bei der alten KL nach Hause geschickt worden - sie hätte Junior nicht mehr gelobt oder mit den gleichen Aufgaben auf den Flur gesetzt.

Wahrscheinlich hätten wir wieder einen Brief von ihr oder der Schulleitung bekommen, dass wir aufgrund der fortschreitenden Stigmatisierung (war deren Lieblingswort) mit der Kipsy Kontakt aufnehmen sollen (mein Gott, wenn ich an die Zeit zurück denke, läuft es mir kalt den Rücken runter).

Von daher finde ich das bei Euch schon okay.

Ich würde das Gespräch mit dem Lehrer suchen, damit Du dem Arzt entspechend berichten kannst. Das Gespräch mit den anderen Eltern.... ich weiß auch nicht. Ich war nachher auch ziemlich abgenervt und wollte auch keine Gespräche mehr. Vielleicht solltest Du sie anrufen. Habe ich auch so gemacht. Dann ist die Sache aus der Welt und es wurde drüber gesprochen.

Wünsche Dir viel Glück und gutes Gelingen!

Lg
Zeusi

von Zeusi - am 18.09.2007 15:31
Hallo Carina,

also - wow - find ich toll dass sich Euer Lehrer da so ins Zeug legt. Und er hat immerhin erkannt dass das Kind diese Dinge nicht unbedingt tut um ihn zu ärgern (sondern weil er teilweise einfach nicht anders kann - warum können sie eigentlich nicht anders???).

Rat kann ich Dir leider keinen geben, kenne mich mit diesem Problem nicht aus. Meiner sagt in der Schule kein Wort ;0/.

Viele Grüße,
Birgit

von BB - am 19.09.2007 19:36
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.