Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Krümel01, Zeusi, Marion1973, Farah, sabberschnute, Chaotentruppe, fitz, Rosenfan, Filiti

Wann schlafen eure Kids???

Startbeitrag von Krümel01 am 17.10.2007 19:08

Hallo,

mich würde mal interessieren,wann eure Kids abends so einschlafen,mein Sohn (7) schläft nicht vor 21.00 Uhr,manchmal auch erst gegen 22.00 Uhr.

Morgens ist er natürlich immer müde und mag nicht aufstehen.

Wie ist es bei euch?

Lieben Gruß
Anja

Antworten:

Hallo Anja,

magste na ganz ehrliche Antwort? MIR war immer mein "Feierabend" eigentlich sehr wichtig und von daher gingen unsere Kinder (als er sieben war, war sie neun *g*) um 19.00 Uhr ins Bett.

Darüber gabs eigentlich auch nie großartige Diskussionen. Ich hab noch vorgelesen oder auch vorgesungen, noch bissle gesprochen und geknuddelt....etwa ne Viertelstunde - manchmal auch bisschen länger- für jedes Kind. Das waren so unsere Rituale. Geschlafen haben sie dann spätestens um 20.00 Uhr. Wenn sie anfangen wollten zu verlängern in Form von "ich hab Durst........" dann hab ich das ziemlich gleich untergraben, in dem ich etwas zu Trinken ans Bett gereicht habe für die Nacht. Das war dann alles in allem ok für beide und sie waren morgens fit.

Klar hat sich die "Zubettgehzeit" im Laufe der Jahre verlängert, heute isser fast 12 und geht um 21.00 Uhr ins Bett. Meistens schläft er dann um 22.00 Uhr und kommt auch schwer morgens raus *g*.....wobei ich denke - das ist eben bei angehenden Pubis so und normal.

Aber ehrlich gesagt.....so ein kleiner "Pupsi" so spät ins Bett... er braucht seinen Schlaf und die Eltern ihren "Feierabend". Vielleicht kannst du das ihm einfach so sagen? Bei unseren Kindern hat das jedenfalls geholfen und sie haben das in dem Alter auch akzeptiert, dass wir Eltern abends ne "Auszeit" brauchen und für sie um die und die Uhrzeit einfach Schluss ist.

Herzliche Grüße
die fitz






von fitz - am 17.10.2007 20:31
hallo fitz,
bevor mein Sohn Medis bekommen hat,hat er auch immer spätestens um 20.15 Uhr geschlafen,das war aber leider einmal.

Er kann zwar nicht einschlafen,liegt aber in seinem Bett und kaspert da rum.Ist für uns total B...,da unser kleiner (4) auch dort schlafen soll.

Er macht zwar keinen richtigen lärm,aber er macht oft das Licht an usw.

Lieben Gruß
Anja

von Krümel01 - am 17.10.2007 20:46
Hallo Anja,

meiner bekommt ja bislang noch keine Medis, aber schon seit Ewigkeiten ist er schwer ins Bett zu kriegen.

In der Schulzeit sind wir froh, wenn er mit seinen 9 J. um 21.00 Uhr im Bett ist. Bis er dann einschläft, ist es oft 22.30 Uhr oder später. Allerdings klappte es jetzt nach dem Schulwechsel etwas besser.

Nun sind Ferien- und alles anders. Obwohl er zur gewohnten Zeit ins Bett geschickt wurde, kam er gestern z.B. gegen 0.30 Uhr noch runter. Er hatte Hunger und konnte nicht einschlafen. Ich bin dann ins Bad, als ich wieder kam, saß er doch tatsächlich an seinem Window Color Kürbis und war am ausmalen. Ich dachte, ich spinne.

Entsprechend müde war er natürlich heute morgen und nicht hochzukriegen. Da er sich den Tag über auch kaum bewegt hatte, war heute wieder das gleiche Spiel. Nur morgen muß! er rechtzeitig hoch, weil wir Termin beim Zahnarzt haben. Bin mal gespannt, wie streßig der Morgen wird.

Ich hoffe nur, daß es dann unter den Medis nicht noch schlimmer als ohnehin schon wird. Werden wir auf jeden Fall mit der Kipsy besprechen.

Ich fürchte, er hat das von mir geerbt. Ich bin, wie man ja sieht, selbst eine Nachteule und ein totaler Morgenmuffel. Aber wenn ich wirklich hoch muß, dann stehe ich auch auf.

Liebe Grüße,
Conny S., bei der das Laptop den ganzen Abend streikte.



von Rosenfan - am 18.10.2007 00:28
Hallo Anja,

unsere Jungs (10 AVWS und 12 ADS) gehen derzeit Sonntag bis Donnerstag um 20:30 bis spätestens 21:00 Uhr ins Bett - der Kleine schläft ab 21:00 der Große darf bis 21:30 lesen.

Freitag und Samstag kann es auch schonmal 22:30 werden - länger aber nicht.

Mit 6 bis 8 Jahren ging's um 20:15 ins Bett und um 20:30 wurde das Licht ausgemacht - nach dem Vorlesen natürlich. Dann wurde noch ein Lieg gesungen - im Dunkeln - und dann war Schluss. Meine Söhne wussten, das es keine Ausnahmen während der Schulzeit gab - und sie halten sich noch immer gut an die Zeiten.
Der Große hatte mal kurz eine Phase: er könne was verpassen und war daher auch abends unruhig. Doch es gab die Ausnahmen nicht - lieber bin ich neben ihm am Bett gestanden (Hochbett - gut für den Rücken) und habe die Nasenwurzel gestreichelt - das hat bei ihm schon als Baby geholfen - und die Augen schließen sich von selbst.

Grüße

Filiti


von Filiti - am 18.10.2007 07:27
Hallo Anja

Meine drei (11,9 und 6)gehen um 20:15 (nach Galilieo) ins Bett.

Dann ist bei uns Elternzeit. Der Kleine sollte dann sofort schlafen.

Moritz (9) kann schlecht einschlafen und kaspert in seinem Zimmer noch rum. Der darf dann lesen oder auch spielen bis er müde ist. Hauptsache er stört uns nicht.

Johannes (11) schläft immer recht pünktlich (ca. 21 Uhr) ein.

Ich finde es echt krass wie unterschiedlich die Kinder da sind. Aber ih kann es verstehen, wenn man eben noch nicht müde ist.

Ich bin auch eine N8-Eule. Ich könnte nie um 22 Uhr ins Bett gehen. Das ist einfach nicht meine Zeit ;-).

Liebe Grüße

Anja

von Chaotentruppe - am 18.10.2007 07:52
hallo anja..


mein kleiner (8) geht immer um 20 uhr ins bett und der der große (15) 21.15
ausser mittwochs da guckt er stargate ( seine lieblingssendung) da darf er bis 22.15 gucken..

der kleine ist dann morgens immer so um 6 uhr voll fit ,allerdings ist er das auch wenn, er mal (eher selten) länger wach ist. gibt kaum tage wo er mal bis ca. 7 uhr schläft.er achtet auch selber sehr genau darauf wann es zu bett geht wenn mal 3-4min drüber sind fragt er wann er eigendlich ins bett soll....

hat aber lang gedauert bis es so war wie es jetzt ist..bin ich aber auch sehr froh drüber..;-))

liebe grüße christiane

von sabberschnute - am 18.10.2007 09:02
Hallo Anja,

also, da haben wir wirklich sehr viel Glück. Wir gehen immer so gegen 19.30/19.45 Uhr nach oben. Ausziehen, Waschen, Zähneputzen, Pipi machen und dann noch kurz für die Schule lesen. So gegen 20.00 Uhr liegt Junior (7 3/4 Jahre) dann im Bett und schläft dann auch zügig ein. Seit Jahren hört er dann dieselbe CD von "Bob der Baumeister".

Das Zu-Bett-Gehen war Gott sei Dank nie ein Thema bei uns und wurde immer mit sehr viel Konsequenz behandelt. Schließlich gehen wir auch beide arbeiten und wollen dann abends unsere Ruhe haben... vielleicht klappt es deswegen immer noch gut...

Tja, einen Tipp wie es besser klappen könnte, kann ich Dir leider nicht geben. Vieleicht abends schön warm im Gute-Nacht-Bad baden...

Gruss
Zeusi

von Zeusi - am 18.10.2007 09:55
Hallo ihr lieben,
ich danke euch für eure netten Antworten.

Bevor er die Medis bekam hatten wir mit dem Einschlafen auch kein Problem,obwohl wir heute nichts anders machen als vorher,er hat immer um 20.15 geschlafen.

Wir bringen ihn immer gegn spätestens 19.30 ins bett,dann darf er noch Fernsehen oder lesen,z.Z. liest er lieber.Um 20.15 wird das Licht ausgemacht und er darf noch eine Seite von einer Kassette hören.
Aber schlafen.....noch lange nicht.

Ich weiß auch nicht,was ich da machen soll.

Aber warscheinlich liegt es daran,weil ich,wie ja auch ne Nachteule bin,wie einige andere hier auch.

Ich habe am 30. einen Termin bei unserer Kipsy werde es dann mal ansprechen.

Lieben Gruß
Anja

von Krümel01 - am 18.10.2007 20:42

Liebe Anja!

Mein Kleiner ist 5 Jahre und ist immer 19.30 Uhr ins Bett und spätestens
19.45 hat er geschlafen.

Seit 14 Tagen bekommt er Medikinet und das Schlafverhalten hat
sich echt schlagartig verändert. Jetzt geistert er ständig noch um
20.30 bis 21.00 Uhr herum.

Habe das in der Tagesklinik angesprochen und die meinten, da
er tagsüber durch die Medikamente nicht mehr so zappelig und unruhig
ist, ist er abends auch nicht mehr so müde weil er sich körperlich
nicht so verausgabt hat und hatten vorgeschlagen ihn erst um 20 Uhr
ins Bett zu bringen.

Ich kann Dir gut nachfühlen wenn es vorher gut klappte und dann
auf einmal nicht.
Wünsche Dir und Deinem Kind, daß Ihr bald wieder Eure Ruhe findet!

Liebe Grüße aus Köln
Marion

von Marion1973 - am 19.10.2007 09:34
Hallo Marion und Anja,

möchte Euch beiden mitteilen, dass wir das gleiche am Anfang der Medi-Gabe bei unserem Sohn hatten. Mittlerweile nimmt er die Medis ja schon 3 Monate. Jetzt läuft alles wieder wie am Schnürrchen.

Vielleicht sind das ja anfängliche Nebenwirkungen.

Unser Sohn ist abends immer erschossen. Ab ca. 15.30 Uhr ist die Wirkung weg und dann wird Gas gegeben. Immer am Spielen, Rennen etc.

Vielleicht gibt sich das wieder bei Euren Jungs.

LG
Zeusi

von Zeusi - am 19.10.2007 11:56
Hallo Anja!

Unser Sohn geht so zwischen 19 Uhr 30 und 20 Uhr nach oben; dann Badezimmer und vorlesen. Habe das vor kurzem nach hinten geschoben und bin nicht mehr so streng. Manchmal wird es etwas später, mal macht er eher einen müden Eindruck. Wir haben viel weniger Stress, weil es lockerer geregelt wird. Machmal ist Vorlesen und noch selber Lesen erwünscht, manchmal macht er Gekreische in seinem Zimmer, weil er noch 20 Minuten mit seinen Plüschtieren spielt und dabei im Bett rumhüpft. Reagiert sich nochmal ab, schläft dann aber wie ein Stein. Früher habe ich auf die Uhr gesehen und um Ruhe gebrüllt. Jetzt lass ich ihn gewähren und wir haben einen friedlichen Abend. Habe festgestellt, dass er an den Wochenenden mit 10 Stunden Schlaf auskommt (darf dann länger aufbleiben) und fit wie ein Turnschuh ist. Wir haben aber auch 2 ältere Töchter (16 und 13 Jahre) und da soll er wenigstens am Wochenende und in den Ferien gemeinsam mit uns rumhocken dürfen (Spiele, Gespräche, Fernsehen , Musik hören). Spätestens wenn die Kinder das Teenageralter erreichen, hat man den Abend nicht mehr für sich. Aber mir graut auch schon vor dem Tag, an dem sie ausziehen, obwohl ich manchmal gerne selber das Fernsehprogramm bestimmen würde und nicht umbedingt um 0 Uhr 45 meine Tochter Tochter einsammeln möchte, weil die mit Freunden auf Achse war. Aber ist doch auch toll, dass sie sich amüsieren kann. Bin ja auch mal jung gewesen.
Ich bin übrigens auch nach 12 Stunden Schlaf noch müde wenn der Wecker klingelt!! Das Schlafbedürfnis ist sehr individuell.

LG Farah

von Farah - am 21.10.2007 12:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.