Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
imene, lieb.chen, Ppanther, Zeusi, Bettina73

Ich habe solche Angst! Habe mich ans JA gewandt!

Startbeitrag von Bettina73 am 06.12.2007 08:23

Hallo,

nach längerer Zeit melde ich mich auch mal wieder.

Bei uns wird es trotz Medikament (seit 05.07 Medikinet 40mg und Risperdal 1mg) und Therapie-Gruppe (seit 09.07, läuft jetzt aus) immer schlimmer. Mein Sohn ist kurz davor, von der Schule (4.Kl. Grundschule) zu fliegen, wegen seines Sozialverhaltens. Wenn ich mit den anderen Eltern rede (Elternbeirätin, die auch oft bei Ausflügen dabei ist) oder mit den Kindern, dann ist er nicht unbeliebt, wird sehr oft (auch aus der Sicht der Kinder) provoziert und die Lehrer lassen ihn ständig ins offene Messer laufen. Sie sind wohl der Meinung, dass er es lernen muss, sich alles gefallen zu lassen!

Der Direktor hat mich letzte Woche angebrüllt, wenn ich mit der Schule unzufrieden wäre, dann solle ich doch mit meinem Sohn woanders hingehen. Ich habe mich jetzt an das JA gewandt, weil auch die Probleme zu Hause immer schlimmer werden. Der kleine Bruder (1,5J.) leidet auch, von dem Familienleben insgesamt mal ganz abgesehen.

Ich habe jetzt Angst, dass mir alles aus der Hand genommen wird, und ich überhaupt keinen Einfluss mehr habe, was mit meinem Sohn passiert. Er ist sehr intelligent und er braucht einfach ein anderes Lernumfeld, als das eine Regelschule hier vor Ort bieten kann. Ich weiß einfach nicht mehr weiter.

Ich fühle mich schon am Ende meiner Kräfte, wenn er morgens aus seinem Zimmer kommt. Ich kann an den 5.000.000 Kleinigkeiten, die tagtäglich passieren einfach nicht mehr vorbeischauen, sie ignorieren. Es ist wie ein tropfender Wasserhahn, der mich langsam aber sicher in den Wahnsinn treibt. Ich kann nicht mehr. Ich bin hin und her gerissen! Einerseits möchte ich ihn am liebsten in den Arm nehmen (kann ich in der Realität schon gar nicht mehr), andererseits würde ich am liebsten weglaufen, so viele Km zwischen ihn und mich bringen, wie es nur möglich ist.

Er verbaut sich seine ganze Zukunft. Er ist einfach nur gegen alles. Therapie ist sch..., alles was ich sage, sowieso. Wenn man ihn für etwas lobt, kann ich sicher sein (passiert bei der Lehrerin genauso), dass es hinterher um das doppelte schlimmer ist.

Antworten:

Hallo Bettina,

erst einmal ein großes Kraftpaket für Dich!

Hast Du schonmal über eine stationäre oder teilstationäre Therapie in einer KJP nachgedacht? Vielleicht wäre das noch ein Rettungsanker für Dich bzw. für Deinen Sohn.

Auch gibt es bei uns einen sog. "Mobilen Dienst", der eingeschaltet wird, wenn in der Schule nichts mehr geht. Vielleicht kann Dir hier die Schulbehörde weiterhelfen.

Der Schulleitung würde ich mal die Leviten lesen. So eine unverschämte Bemerkung zu machen. Die haben einen Auftrag zu erfüllen!

Der Gang zum Jugendamt war schon gut. Vielleicht haben die auch die an oder andere Idee.

Ich hoffe für Dich, dass Du noch die nötige Kraft für Weihnachten etc. hast und wünsche Dir viel Glück.

Zeusi

von Zeusi - am 06.12.2007 12:50
Hallo Bettina73, ich wünschte ich könnte dich mal in den Arm nehmen und dir wieder Mut machen. Ich weiß auch wie schwer es fällt, sein Kind noch zu lieben, wenn es so viel Ärger daheim und in der Schule macht.

Andere Kinder sind gemein, und die Lehrer nebst Schulleitung sind meist uninformiert und wissen nicht mit unseren Kindern umzugehen.Bilden sich auch nicht weiter.

Mein Kipsy hat gesagt das man auch eine 6-wöchige Reha über die Renten- versicherungsanstalt beantragen kann. Dort wird der Unterricht weitergemacht und die Kinder werden richtig aufgebaut. Ich weiß nich aus welchem Bundesland du kommst, aber bei uns in Bayern wird das gemacht, warum auch nicht woanders.

Ausserdem kann die Schule dich nicht so einfach im Stich lassen, hat das Jugendamt zu mir gesagt, denn erst gibts noch andere Dinge die durchgeführt werden müssen, damit man dein Kind von der Schule schmeißen kann.

Vielleicht gibts ja auch bei euch eine Erziehungsschule mit wenigen Schülern, bei denen normale Schüler aufgebaut werden um wieder in eine normale Regelschule aufgenommen werden zu können.

Auf jeden Fall muß das Schulamt dir zur Seite stehen, hat zu mir das JA gesagt, du mußt auch keine Angst haben, daß die dir alles wegnehmen, so einfach gehts ja nicht, wenn du das nicht willst.

Du kannst auch einen Betreuer beim JA beantragen, und die Wartezeit fällt weg, wenn man einen Anwalt einschaltet wenn man sich`s nicht leisten kann gibts Rechtskostenbeihilfe.

Hör nicht auf deinen Sohn zu lieben, er braucht dich. Vielleicht holst Du dir wegen deines psychisch-kaputten Zustandes mal Hilfe beim Arzt, das hab ich auch schon gemacht, dann gings auch wieder um einiges besser.

Auf jeden Fall wünsche ich dir das Du durchhälst und Kraft bekommst, denn wir haben nur diese Kinder und sie brauchen uns

von Ppanther - am 06.12.2007 19:50
Hallo Bettina,
wie Zeusi schon schreibt....
vielleicht ist eine stationäre Behandlung für Deinen Sohn die beste Lösung.
Und vorallem,Du kannst für Dich wieder einwenig Kraft schöpfen.
Wenn ich meinen Sohn belobige,dann ist er nochmal so aufgedreht.
Ich habe gelernt,ihn nur kurz zuloben und mehr nicht.

Mein Sohn hat in diesem Alter wie Deiner auch ständig vergessen,aggresiv usw.
Mein Mann und ich ,wir hatten jede abend die kaotischen Situationen ausgewertet und uns immer wieder gefragt Warum,warum,warum....???
Ich habe mich nervlich fix und fertig gemacht.
Bis ich an mir selbst gelernt habe....Kleinigkeiten übersehe ich,ging sowieso nicht in seinen Kopf rein.
Als er in der 4.Klasse war,mußte ich ihn noch anziehen,weil er es einfach nicht von selbst tat.
Dann habe ich gelernt..die momentane Situation meines Kindes erlebt und wenn dann Ruhe eintrat hab ich einfach aus meinem Kopf diese Situation gestrichen.

Man kommt sowieso nie auf einen richtigen Nenner mit ADSler.
Es wird immer Höhen und Tiefen geben.

Nimm Dein Söhnchen doch einfach wieder in den Arm,gib ihm Deine Mutterwärme zurück und akzeptiere einwenig seine Art.
Dein Sohn möchte bestimmt nicht so sein aber er kann manchmal einfach nicht anderst,denn so sind zum Teil unsere lieben ADSler.

LG liebchen

von lieb.chen - am 10.12.2007 19:49
Ich kann die Probleme - vor allem in bezug auf die Schule - gut nachvollziehen. Von der Mehrzahl der Lehrer kommt nur Unverständnis und natürlich sind immer wir Eltern schuld. Es kostet so viel Kraft, da immer gegenzuhalten.
Du schreibst, Du würdest am liebsten fliehen, ganz viele Kilometer zwischen Dich und die ganzen Probleme bringen.
Ich kenne solche Verzweiflungsgedanken nur zu gut. Genauso wie eine riesengroße Wut auf die hiesigen Schulen und überhaupt alles.
Wir hatten ab der 1. Klasse immer wieder Beschwerden der Lehrerin wegen Aggressivität. Ich viel aus allen Wolken, weil ich usneren Sohn so nicht kannte. Er hatte einfach Probleme mit den vielen neuen Eindrücken, Anforderungen und dem ganzen Stress. Viele Lehrer sind absolut uninformiert, voreingenommen und selbst kein Vorbild. Unser Sohn wurde und wird immer wieder von Lehrern angebrüllt und runtergemacht. Gespräche mit der Lehrerin brachten nichts. Sie versuchte immer mir die Schuld zuzuschieben. Bis mein Mann mit ihr sprach. Er machte ihr klar, daß es Grenzen gibt und er ggf. gegen sie vorgeht. Nach einer schnippischen Antwort von ihr, verriet er ihr, daß er Jurist ist. Darauf hin wechselte sie die Farbe. Es hat ein wenig geholfen.
Auffällig aggressiv ist unser Sohn nicht mehr, nur eben anders. Falls doch einmal, ist es meist nicht unbegründet. Die Medikamente und die vielen Gespräche haben da wohl geholfen.
Ich denke, daß auch Dein Sohn einfach unter den Bedingungen der Schule leidet. Es ist ein Armutszeugnis für das Bildungssystem, wenn ein Direktor eine Mutter anbrüllt.
Etwas macht mich noch stutzig: Du schreibst, Dein Sohn ist intelligent. Vielleicht hat er nicht nur ADHS, vielleicht ist er ja auch UNTERfordert (hochbegabt)? Hochbegabte, die unterfordert sind, scheitern oft an unseren Schulen, sind auffällig, weil sie sich langweilen.


von imene - am 13.12.2007 17:06
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.