Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Marylou, lieb.chen, Zeusi, scooter one

Bin neu hier und suche Rat

Startbeitrag von scooter one am 24.01.2008 11:47

Hallo, ich bin ganz neu hier, und habe in den letzten Tagen einwenig hier gelesen.Schön das es dieses Forum gibt, ist schon sehr informativ.

Also,ich bin Mutter von einem Sohn ,12 Jahre alt, und seit seinem 6. Lebensjahr diagnostizierter Adlser mit Hyperaktivität.

Wie bei vielen von euch waren die ersten Jahre sehr anstrengend und wir waren oft sehr traurig das er so anders war als die anderen Kinder.
Unser Sohn war der typische "Zappelphillipp" und alles was man ihm sagte rauschte an ihm vorbei. Somit war jeder Tag wie "und täglich grüßt das Murmeltier" :-(
Nach der Diagnose fingen wir dann mit Amphetaminsaft an. Doch die Dosierung war ein großes Problem.
2 Jahre probierten wir rum und gingen teilweise durch die Hölle, bis wir dann Ritalin bekamen. Dann ging es endlich aufwärts, eigentlich bis heute .

Da unser Sohn schnell verstoffwechselt haben wir die Dosis in den letzten Jahren regelmäßig erhöhen müssen. Seit ca.1 1/2 Jahren bekommt er nun 40 mg Medikinet Retard für die Schule.
An den Wochenenden vormittags 15 mg Medikinet und nachmittags 15 mg Medikinet.

Früher habe ich mitbekommen wenn das Medikament ausgeschlichen ist, heute merke ich es kaum noch. Er ist auch viel ruhiger geworden zu früher. Ich sehe also schon eine deutliche Verbesserung in seiner Steuerung .
Meine Frage an vielleicht gerade die erfahrenen mit größeren Kindern, hat sich bei euch auch etwas verändert,und fragt ihr euch auch manchmal ob die Medis noch gebraucht werden ?
Wir hatten bis jetzt noch kein Auslaßversuch gestartet, vielleicht solte ich es am Wochenende mal probieren.

Ich frage dieses weil die Lehrer sagen er wäre gebremst in seinem Verhalten, sein Problem ist er macht im mündlichen Unterricht nicht gut mit und Gruppen arbeit hasst er.
Ich weiß einfach nicht ob es etwas mit der Dosierung zutun hat.
Ich habe vielleicht ein bisschen durcheinander geschrieben, das tut mir leid aber es ist auch das erste mal das ich in einem Forum schreibe.

Danke für euer Interesse und einen Gruß
Gela

Antworten:

Hallo Gela,

von einem Aussetzen nur am WE kann ich Dir nur abraten. Dein Sohn wäre mit der Situation bestimmt überfordert. Es sind ja auch nur 2 Tage. Das ist zu wenig, um den richtigen Eindruck zu bekommen.

Versuche es lieber in den Ferien. Wir haben in den großen Ferien die Medis abgesetzt. Das soll man ruhig immer wieder mal probieren, um eben den Zustand ohne Medis zu beobachten.

Es kann ja sein, dass Dein Sohn nun ohne Medis klar kommt. Früher oder später schaffen sie es ja alle - sollten sie zumindest.

Unser Sohn ist zwar erst 8 Jahre alt, aber trotzdem versuchen wir es in den nächten großen Ferien wieder.

Viel Glück

Zeusi

von Zeusi - am 24.01.2008 12:29
Hallo Gela,
mein Sohn bekommt seit dem 5ten Lebensjahr Ritalin,bei anderen Medikamenten hatte er keine Wirkung.

Ich habe auch versucht an den Wochenenden keine Medis zugeben,es war die Hölle zu Hause.

Wie Zeusi schon schreibt,ich würde es auch erst einmal in den Ferien probieren.
Denn da ist Dein Sohn nicht zusehr unter Stress (zB.Hausaufgaben).

Wenn,dann wäre es ja super,wenn Dein Sohn ohne Medis klar kommt,nur denke daran,die Medis sind hauptsächlich für die Konzentration.
Und das Konzentrieren brauchen unsere Kids im Alltag.

Ich drück Dir die Daumen,dass Du noch mehr Hilfe im Forum bekommst.

LG liebchen

von lieb.chen - am 24.01.2008 19:07
Hallo Gela,

bei unserem Sohn (jetzt 13) war es letztes Jahr so, dass wir die Dosis etwas reduzieren konnten. Er bekam vorher 2 Jahre lang Concerta 36 plus zusätzlich alle 3 Stunden eine Viertel Medikinet. Diese Zusatzviertel haben wir dann vor etwa 1 Jahr weglassen können.

Auch wir haben bei unserem Sohn beobachtet, dass die Selbstkontrolle auch nach Ausklingen der Mediwirkung deutlich besser war als noch vor 3 Jahren.

Vielleicht wäre es bei Euch ja einen Versuch wert, am Wochenende die Dosis ein wenig zu reduzieren und zu beobachten, wie es ihm damit geht.

Ganz weglassen würde ich es auch am Wochenende auf keinen Fall.

Viel Erfolg,

Marianne

von Marylou - am 24.01.2008 22:18
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.