Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Engel9, matata, Rosenfan, Tina S

medis helfen nicht, weiß nicht mehr weiter

Startbeitrag von Engel9 am 24.01.2008 19:43

Hallo,
ich weiß einfach nicht mehr weiter.Mein Sohn bekommt Concerta36 und hatte anfangs sehr agressive Wutausbrüche, welche sich mittlerweile gelegt haben(gott sei dank).
Er ist jetzt super umgänglich und wirklich lieb. Die Konzentration hat sich aber leider nicht verbessert. Bei seinen Aufgaben ist er zwar geduldiger aber es dauert. Und so sollte es doch eigentlich nicht sein, das er stundenlang für die Hausaufgaben brauchet. In der Mathearbeit hat er jetzt trotz medis eine sechs geschrieben und der Arzt sagt zu mir nur, daß wir halt nicht mehr aus ihm rausholen können.
hat vielleicht jemand von euch einen Rat für mich?
So kann es doch nicht weiter gehen.

Gruß Nicole

Antworten:

Hallo Nicole,

tut mir echt leid für Euch, daß es bislang noch nicht so gut läuft.

Habt Ihr denn vorher schon andere Medis ausprobiert? Vielleicht ist Concerta ja nicht unbedingt das richtige Medikament für ihn.

Mein Sohn (9 3/4) bekommt Medikinet retard 20 mg. Damit kommt er recht gut klar. In Mathe schrieb er kurz vor Weihnachten eine Eins, im Deutschaufsatz eine Zwei. Was will man mehr... HA klappen auch deutlich besser und vor allem schneller.

Sprich doch noch mal mit dem Arzt über einen Medikamantenwechsel.

Lieben Gruß, Conny S.



von Rosenfan - am 24.01.2008 22:36
Hallo Conny,
wir hatten zu allererst auch medikinet retard 20mg bekommen und es lief ca. 1 Jahr lang gut. Plötzlich war aber alles vorbei.
Dann gab es equasym und da gab es gar keine Wirkung sowie bei Concerta 18mg.
Wie du siehst haben wir schon einiges ausprobiert, deswegen bin ich ja wirklich ratlos.
Ich werde auf jeden Fall noch mal den Kinderarzt aufsuchen, denn so kann es nicht weiter gehen.
Liebe Grüße Nicole

von Engel9 - am 25.01.2008 10:38
Hi Engel9!
inwiefern klappt es nicht mit der Konzentration?
du musst wissen- conzerta wirkt nicht 24 stunden- bei unserem hält die Wirkung ca. 9 Stunden an- danach ist unser Flubber wieder in Aktion^^ ( gewesen- jetzt bekommt er noch zusätzlich Strattera 40mg abends dazu und hat KEINE Rebounds mehr,ISST wieder,WÄCHST wieder,LACHT wieder...)
und wegen Mathe- habt ihr Dyskalkulie ausgeschlossen? Bei vielen ADHSlern tritt als Begleiterscheinung LRS oder Dyskalkulie oder sogar beides ein...
Nur nicht den Mut verlieren- und nicht zu sehr auf die Medis versteifen - ich sehe die im Grunde nur als Grundlage um mit meinem kleenen für die schule und das leben zu lernen...
LG Tina

von Tina S - am 25.01.2008 11:08
naja.es ist recht normal die die dosierung ab und zu angepasst werden muss.die kinder wachsen,werden schwerer etc.
was ich nur nicht ganz verstehe..wenn ihr mit medikinet so gut gefahren seit wieso hat der doc dann nicht versucht erstmal von 20 mg auf 30 mg zu gehen.oder zusätzlich unretardierte am morgen.
conserta funzt bei einigen kindern nicht wirklich gut.er bekommt die 36 mg?dann dürfte er unterdosiert sein,denn med.ret wirkt ca 5-6 stunden..concerta ca.9-11 stunden.
bei med.ret hat er also pro stunde etwa 4 mg bekommen...jetzt bei concerta hingegen bekommt er pro stunde nur 3 mg.also weniger wie vorher als die medikation eh schon zu niedrig war.nächste station wäre bei concerta also 54 mg.wobei du dann auf ca.6 mg pro stunde kommen würdest.
sprich mal deinen doc darauf an.manche vergessen immer die wirkzeit zu berechnen

von matata - am 25.01.2008 15:05
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.