Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
20
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Sissi1969, Reno, Dagmar D., Euridike, Rosenfan, Agnes69

Suche dringend Spezialisten in Frankfurt und auch weitläufige Umgebung für ADS und Hochbegabung !

Startbeitrag von Sissi1969 am 22.01.2009 20:27



Hallo,

ich bin Mutter von 4 Kindern und ich suche für zwei meiner Jungs händeringend nach jahrelang falscher Therapie einen Spezialisten für ADS und Hochbegabung.

Bin für jeden Hinweis dankbar. Auch weiter weg.

Liebe Grüße

Sissi

Antworten:

Hallo Sissi,
da geht man zum Schulpsychologischen Dienst oder ein Hochbegabtenzentrum. ADS sollte man dabei vergessen, denn die meisten unerkannten und fehlbehandelten hochbegabten Kinder haben das gar nicht. Ihre Symptome sind ganz einfach Folge der nicht erkannten Hochbegabung.

Wegen Verstoß gegen die Forenregeln gelöscht. Die Moderation

von Reno - am 22.01.2009 22:15
Hallo Sissi,

der erste Satz von Reno ist ja soweit noch in Ordnung. Den Rest von ihm kannst Du aber vergessen!!!! (Brauchst auch nicht auf seine Einträge hier antworten!)

Kann Dir wg. Deiner Suche nach Adressen leider nicht weiterhelfen, da ich ganz weit im Norden wohne. Aber ich denke, Dagmar oder einige andere hier im Forum kennen sich diesbezüglich ganz gut aus.

Liebe Grüße,


von Rosenfan - am 22.01.2009 23:37
Hallo,

das von Reno kann man auch nicht ernst nehmen, da wir wissen, daß das ADS in der Kindheit die Hochbegabung überlagert hat.

Das Problem ist, daß ich hier noch einen kleinen 10 jährigen habe, der leider in die Fußstapfen des Großen steigt.

Bei ihm erkenne ich jetzt keine besondere Hochbegabung, aber irgendwas stimmt nicht. Bevor er genauso abwrackt wie der Große und nicht oder nur falsch behandelt wird, brauchen wir dringend hilfe.

Mittlerweile hat er kein Selbstwertgefühl mehr, bedankt sich, wenn man ihn lobt, und denkt er wäre dumm.

Von der Praxis Aust.Claus habe ich gehört, sind aber Spezialisten nur für ADS soweit ich weiß.

Ich würde auch bis nach Bonn fahren, das ist kein Problem. Wichtig ist, daß ihm geholfen wird.

München ist uns auf Dauer zu weit. 4,5 Stunden Fahrt und ggf noch ein Test... das geht nicht.

(Wir kennen auch Tests , die in die Hose gehen..)

Liebe Grüße

Sissi





von Sissi1969 - am 23.01.2009 06:21
Bin am Googeln:

Wer kennt :

[www.hochbegabtenhilfe.de]

oder

[www.ulrike-meiss.de]

und hat Erfahrungen ?

Liebe Grüße

Sissi

von Sissi1969 - am 23.01.2009 07:30
Es ist immer wieder erstaunlich, welche unnötigen Umstände sich Eltern machen, die an ADHS glauben! Hochbegabte Kinder werden oft schon als Kleinkinder nicht angemessen behandelt/erzogen, so dass sie Verhaltensschwierigkeiten entwickeln. Die bereits früh nicht erkannte Hochbegabung ist die Ursache, nicht umgekehrt. Und ein Hochbegabtenzentrum oder ein Schulpsychologischer Dienst wird es auch so sehen und helfen können. Wozu also der Stress mit "ADHS"?

Gelöscht wegen Verstoßes gegen die Forenregeln. Die Moderation.

von Reno - am 23.01.2009 08:36
Nach den Hausaufgaben gestern, frage ich mich, ob ein Hochbegabungstest alleine einen Sinn macht.

Christopher sollte nur den Aufsatz verbessern. Also einen Text abschreiben. Und das ist für ihn absolut unwichtig.

Dennoch klebte er brav die Bildchen in sein Heft und fing an zu schreiben.

2 Sätze... Mama, warum ist dies und jenes so ?

Ich wußte es ! Jetzt geht das wieder los, dachte ich, jetzt denkt er wieder über Gott und die Welt nach.

Also erklärte und dann schrieb er weiter......

Dann erzählte er wieder etwas, was er gehört hatte.......

Ich sagte ihm freundlich, daß er aber jetzt bei dem Aufsatz wäre....

Aja... stimmt.....

2 Sätze weiter: Ich fing an zu niesen !

"Mama, wußtest Du, daß Du beim Niesen eine Geschwindigkeit von 120 km/h erreichst ?" Eine Niesgeschwindigkeit ?

Ähh... nö ! Woher hast Du das ?

Galileo.. und dann folgte lang und breit die Erklärung....

Und der Aufsatz war wieder weg.

Endresultat: Fehlende Wörter, Fehler und halbe Sätze !

Selbst Christopher erschrak... das wollte er nicht....

Mein Großer hat sich dann mit ihm hingesetzt und gerettet, was zu retten war !!!

Ich mußte mal kurz raus.....

So long Reno

Grüße

Sissi

von Sissi1969 - am 23.01.2009 08:53
Kann man da evtl. mal den Namen rausnehmen ? Etwas editieren ?

Habe ich jetzt in der Hektik ganz vergessen...

grüße

Sissi

von Sissi1969 - am 23.01.2009 08:55
Hallo Sissi,
du beschreibst das ja sehr schön, wie es beim Hausaufgabenmachen mit einem wachen, intelligenten und vielseitig interessierten Kind manchmal zugeht! Das ist typisch für sehr begabte Kinder, hat aber mit "ADHS" zunächst mal gar nichts zu tun. Und in einem Hochbegabtenzentrum oder einem schulpsychologischen Dienst wird ja nicht nur ein Test gemacht, sondern Eltern werden in erster Linie beraten im pädagogischen Umgang mit einem begabten Kind. Darauf liegt der Schwerpunkt.

Gelöscht wegen Verstoßes gegen die Forenregeln. Ferndiagnosen sind hier nicht gestattet. Die Moderation.

von Reno - am 23.01.2009 10:19
Halle Reno,

habe mit den Stellen durch den Großen nur negatve Erfahrungen, was daraus resultierte, daß er falsch behandelt wurde.....

Deshalb habe ich da kein großes Vertrauen mehr.

Für den Lehrer gehört er sowsio auf die Hauptschule....



von Sissi1969 - am 23.01.2009 10:48
Hallo Sissi!

Leider gibt es hier keine Editier-Funktion.
Das ist etwas, das ich schon lange beklage.
Aber ich habe Renos "Beitrag" an Dagmar, unsere Moderatorin gemeldet, und dabei auch angemerkt, dass Du den Namen gern gelöscht hättest.
Ich hoffe, sie tut es für Dich!

Und Du brauchst Dir nicht die Mühe zu machen, auf Renos Provokationen zu antworten.
Er ist ein forumsbekannter Troll.
Hier wissen alle, dass man "Flöhe UND Läuse" - also Hochbegabung UND ADS haben kann.

Liebe Grüße!

Agnes

von Agnes69 - am 23.01.2009 11:09
Hallo Sissi,

das Problem ADS plus HB kenne ich von meiner Großen (18) - und es ist inzwischen keins mehr. Sie ist eigentlich nur zufällig überhaupt diagnostiziert worden, weil wir durch den jüngeren Bruder mit heftigem ADHS sensibilisiert waren.

Sie war eine mittelmäßige Schülerin, hat auf dem Gymnasium mal ein Jahr wiederholt, weil sie ewig wegträumte. Wir haben uns weiter keine Gedanken gemacht, weil es irgendwie lief, sie nicht verhaltensauffällig war und der Kleine pausenlos streßte. Gegen Ende der 10. Klasse jammerte sie dann aber doch so über Konzentrationsprobleme, daß wir auf Verdacht mal einen Test machen ließen. Ergebnis - leichtes ADS und ein IQ von 140. Tip des Arztes - mal mit ganz wenig Ritalin probieren. Zu diesem Zeitpunkt bekam sie Nachhilfe in Mathe und hatte trotzdem mal eben eine knappe 4. Ihr Selbstbewußtsein war etwas geknickt, aber nicht kaputt.

Sie nahm also erstmal 5mg Ritalin, wirklich sehr wenig, bevor sie in die Schule ging und nachmittags nochmal 5mg. Ihr Kommentar: "Wahnsinn, ich kann beim Thema bleiben, die Gedanken laufen nicht mehr weg, ich will meine Pflichten erledigen, das macht Spaß!"
Fazit heute: Sie ist in der 12. Klasse, hat nur Einser (auch in Mathe, ohne Nachhilfe!!) und Zweier, hat auch sonst viel Spaß am Leben, ein gutes Selbstbewußtsein und viele Pläne fürs Studium. Die Tabletten nimmt sie gezielt nur dann, wenn sie weiß, daß sie sich besonders konzentrieren muß. Die Dosis ist nicht angestiegen.

Soviel zu ADS, HB und Reno ;-).

Ich würde dir gerne mit einer Adresse weiterhelfen...wir waren beim Kinder- und jugendneurologischen Zentrum in Mainz seeehr zufrieden (google mal unter KINZ Mainz). Das wäre ja auch für dich nicht zu weit. Aber es dauert halt, bis man einen Termin kriegt. Die testen den IQ und du mußt schon vorher einen ellenlangen Fragebogen ausfüllen wg. der Verhaltensauffälligkeiten usw.

Viel Glück, laß nicht locker - es rentiert sich!

LG,
Euridike


von Euridike - am 23.01.2009 11:30
Hallo,

danke für Deine offene Mail.

Ich wollte , es wäre bei unserem Großen so abgelaufen. Doch leider lief es bei ihm wesentlich schlechter. Heute hat er Spätfolgen mit Depri und Prüfungsangst.

Selbstwertgefühl kennt er nicht.

Da ist viel kaputt gerade auch mit Psychologen und Schuldiensten, die einfach keine Ahnung hatten oder überfordert waren und das nicht zugeben wollten.

Momentan zählen wir die Tage zum Abi rückwärts und hoffen auch für ihn auf einen guten Therapeuten.

Wichtig ist jetzt aber der Kleine, der wirklich total seelisch abloost. Er versuchts zu verbergen, aber manchmal bricht es aus ihm heraus.

Vorgerstern hatten wir Satzzeichen Deutsch gelernt. Total easy ! Total flink, aufmerksam, super ! Pro Test nur 1 Fehler ! Und hellwach ! Die Merksätze wußte er innerhalb von 10 Minuten auswendig.

Als wir mit Lernen fertig waren, lobte ich ihn: Du hast das heute so super gemacht!

Daraufhin kam er her zu mir, drückte meinen Arm und sagte ganz leise: Danka Mama, daß Du mich gelobt hast....!

Könnt ihr Euch vorstellen wie ich mich da gefühlt habe ?
Es muß was passieren, so kanns nicht weitergehen.

Ich möchte keinen zweiten 18 jährigen haben, der bereit ist, sich vor den Bus zu werfen....

Ich halt das nicht noch mal aus.

Eine verzweifelte

Sissi

von Sissi1969 - am 23.01.2009 11:41
Zitat
Agnes69
Hallo Sissi!

Leider gibt es hier keine Editier-Funktion.
Das ist etwas, das ich schon lange beklage.
Aber ich habe Renos "Beitrag" an Dagmar, unsere Moderatorin gemeldet, und dabei auch angemerkt, dass Du den Namen gern gelöscht hättest.
Ich hoffe, sie tut es für Dich!

Und Du brauchst Dir nicht die Mühe zu machen, auf Renos Provokationen zu antworten.
Er ist ein forumsbekannter Troll.
Hier wissen alle, dass man "Flöhe UND Läuse" - also Hochbegabung UND ADS haben kann.

Liebe Grüße!

Agnes



Danke Angnes für deine Mail und Engagement bezüglich des Namens meines Sohnes ! Jetzt hoffe ich, daß sich Dagmar bald meldet !

Liebe Grüße

Sissi

von Sissi1969 - am 23.01.2009 11:54
habe heute auch noch die Noteninformation mit mündlicher Bewertung bekommen *umkipp* vernichtend.

von Sissi1969 - am 23.01.2009 13:27
Hallo Sissi,

diese Spezialisten gibt es. Da aus Datenschutzgründen im Forum keine Namen genannt werden, schicke mir doch eine Mail, dann schreibe ich dir eine gute Adresse auf.

Lass dich von unserem Forumstroll nicht verunsichern. Er sucht sich gezielt neue Mitglieder und versucht sie von der ADS-Diagnose abzubringen. Zudem schreibt er immer dann, wenn er sicher sein kann, dass ich auf Arbeit bin. Solche Trolle sind einfach lästig, am besten ist, man nimmt sie nicht ernst und ignoriert sie, denn Zuwendung ist das was solche Leute brauchen. Sonst würden sie es lassen in einem Forum zu stören.

von Dagmar D. - am 23.01.2009 14:02
Hallo,

also erst einmal: Von hier gestellten Diagnosen halte ich gar nichts, weil man den Menschen und die Situation nicht vor sich hat.

Und es hilft uns auch nicht wirklich weiter.

Reno: Ich halte mich offen für alles aber auch ich weiß , das es beides gibt.

Ich hoffe aber für unseren Jüngsten nicht, daß es zutrifft.

Deshalb suche ich die besten Leute die ich bekommen kann. Zu schnell wird von Nicht-Sachverständigen ADS diagnostiziert und durch einen Test ( den das Kind mit mangelndem Selbsbewußtsein, Prüfungsangst schreibt) dann die Hochbegabung ausgeschlossen.

Nur, wir müssen rausfinden was los ist, es ist so ein liebenswerter kleiner Kerl.

Und ich möchte nicht, daß er vor die Hunde geht. Ich kann als Mutter alles geben.. und aufbauen. Das hat aber keinen Sinn, wenn er ständig das Gefühl erhält, daß er ein Versager ist.

Liebe Grüße

Sissi




von Sissi1969 - am 23.01.2009 18:47
Hallo,

ich wollte Euch mal ein Update schreiben.

Also, wir haben nun nächste Woche einen Testtermin.

Der Kleine weiß Bescheid und ich hoffe er geht locker damit um.

Letzte Woche hat er im Reli Unterricht ein Bild gesehen von einem modernen Expressionisten.

Das ging ihm nicht mehr aus dem Kopf und er fragte mich, wer das Bild gemalt hat.

Naja, ich sagte, setz dich an den Computer und suche bei Wikipedia.

Das hat er dann gemacht, das Bild gefunden und gefragt, ob er es sich ausdrucken dürfte.

Kurz und gut, seit 65 Tagen rennt er mit dem Bild in der Hosentasche rum.

Gestern abend fragte er mich dann, warum er das Bild gemalt hat, daraufhin googelten wir nach Lebenslauf und Zitate.

Wir haben tatsächlich was gefunden und ich habs ihm ausgedruckt.

Daraufhin hatte er die Idee, ein Referat vor der Klasse zu halten über dieses besondere Bild.

Und konnte vor Aufregung kaum schlafen.

Soviel zu meinem langsamen , unkonzentrierten und dummen Jungen !

Liebe Grüße

Sissi

von Sissi1969 - am 28.01.2009 09:35
Da man hier ja nichts editieren kann: Es heißt natürlich 5 Tage und nicht 65 ! ;-))

von Sissi1969 - am 28.01.2009 09:39
Hallo an Alle !

ich möchte Euch allen erzählen wie es weiter ging.

Mein Sohn wurde dieses Wochenende getestet.

Interessanterweise durften wir Eltern im Hintergrund dabei sein. Eine neue Erfahrung für uns, bei den anderen Kindern wurden wir immer weggeschickt.

Wir konnten beobachten, wie unser Sohn ganz konzentriert die Aufgaben des Hawik Testes löste.

In der Tat schien er außerhalb des Elternhauses etwas langsamer, kam aber immer wieder auf die richtigen Ergebnisse.

Ergebnistest IQ 121...

Und evtl. Probleme bei der visuellen Verarbeitung von Informationen vielleicht als Erklärung, daß er da so einbrach.

Nun suchen wir einen Orthoptisten.

ADS wurde jetzt nach dem Test gar nicht mehr angesprochen, weil er so gut mitgemacht hat.

Heißt dann wohl, daß er es nicht hat.

Wobei die Frage jetzt immer noch im Raum steht, wenn er woanders langsam ist ( bei uns zu Hause nur bei Sachen , die er nicht mag an Hausaufgaben ) dann fragt sich : Warum ?

Eine Sorge beendet, ich habe kein dummes Kind...

andere Sorge aufgetan....

Herzliche Grüße

Sissi

von Sissi1969 - am 09.02.2009 09:50
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.