Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
geli67, Dagmar D., Carina1968

HILFE - Lehrerin verliert die Geduld!

Startbeitrag von Carina1968 am 12.03.2009 13:37

Das Chaos tobt...

Heute ist der Kleine in der Schule verblieben, aber es gab eine Rückinfo der Lehrerin. Sie ist am Ende der Geduld und hält ihn für "unbeschulbar" derzeit. Das wäre eine Drehung um 180 Grad. Noch vor wenigen Wochen sagte man, dass es schwierig ist, aber machbar. Auch die Beraterin vom BFZ sagte, er sei auf keinen Fall jemand für eine Erzieherungshilfeschule.

Ich überlege schon, ob es ein Grund sein könnte, dass die Wahrscheinlichkleit besteht, dass ich meinen Sohn nach dem Somemr umschule, da ich umziehe. Das hat er natürlich brühwarm erzählt. Und vielleicht sagt sich die Lehrerin, dass sie jetzt auch nicht mehr soviel Energie reinpacken muss.

Egal.

Was heit "nicht beschulbar"? Womit muss ich im schlimmsten Fall rechnen? in knapp 14 Tagen sitzen wir am runden Tisch in der Schule mit dem BFZ.
Kann man ihn rausschmeißen? Den Unterricht verweigern?

Wir wohnen in Hessen.

LG.

Carina

Antworten:

Hallo Carina,

vor 2 Tagen hat du aus deiner Sicht diesen Satz geschrieben:
"Ich bin gerade ganz verzweifelt, denn mein Sohn bugsiert sich so langsam in die Unschulbarkeit."

Du beschreibt dann, dass er aufgrund seines Verhaltens fast täglich nach Hause geschickt wird.

Erst mal das worse-case-Szenario:
Wenn nun der runde Tisch mit dem BFZ stattfindet, wird das dort zur Sprache kommen. Es gibt nun die Möglichkeit, dass dort beschlossen wird, dass dein Sohn verkürzt beschult wird. Das heißt man legt eine Unterrichtszeit von 2 Stunden täglich fest. Schafft dein Sohn diese Zeit, so wird die tägliche Schulzeit stufenweise erhöht. Schafft er es nicht, wird ein Verfahren zur Überprüfung von Förderbedarf eingeleitet.

Es kann aber auch ganz anders laufen:
Man überlegt zusammen mit dem BFZ wie dein Sohn unterstützt werden kann. Es wird ein Förderplan entwickelt, in dem Ziele, aber auch Untertützung formuliert sind. Du wirst beraten, ob unterstützende Hilfen durch das JA möglich sind und welche Hilfen von seiten des BfZ möglich sind und auch welche Anträge du stellen musst.

Gehe erst einmal davon aus, dass das BFZ den Auftrag hat, die bestmögliche Unterstützung für deinen Sohn auszuloten. Das BFZ ist nicht der verlängerte Arm der Schule um Ordnungsmaßnahmen oder Sanktionen durchzusetzen. Und an der Äußerung der BFZ-Lehrerin kannst du doch schon erkennen, dass es um Unterstützung und nicht um Sanktionierung geht.



von Dagmar D. - am 12.03.2009 16:42
Liebe Carina,

erstmal gilt es - Ruhe bewahren! Es ist ein schreckliches Gefühl, ich kann das nachvollziehen, wir hatten das gleiche Problem.

Wir mussten ihn eine Woche von der Schule nehmen und haben in dieser Zeit Strattera abgesetzt und mit Ritalin "ausgeholfen" Dann haben wir auf Concerta gewechselt, dass er jetzt ca. 8 Monate genommen hat. Allerdings ist er ziemlich gewachsen und hat ordentlich zugenommen, auch zeigen sich mit 10 schon vorpubertäre Anzeichen - da hilft diese Dosierung auch wieder nicht... wir machen also wieder mit Ritalin weiter und sind bereits wieder beim Austesten - die Entwicklung zeigt ja auch große Veränderungen. Wir hoffen aber wieder auf ein Retardpräparat, wahrscheinlich Medikinet laut Ärztin.

Sie hat uns erklärt, Kinder, die gut auf MethylpheniTad reagieren, zeigen oft keine positive Reaktion auf Strattera, da dies ein anderer Wirkstoff ist. Vielleicht solltest du nochmal mit eurem Arzt sprechen.

Es ist ja auch für das Kind eine furchtbare Situation, es will, aber es kann nicht. Und er braucht dringend Hilfe! Nimm die Hilfe von der Schule an, sonst kommt ihr nicht wirklich weiter. Sie wollen ja keine Sanktionen setzen, aber sie müssen auch eine Lösung für einen Unterricht finden.

Ich wünsche dir viel Durchhaltevermögen, es ist sehr schwer und man verliert hier einfach auch als Mutter mal den Mut und auch die Nerven!



von geli67 - am 13.03.2009 16:53
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.